Dick anziehen für die “Stunde der Wintervögel”

Wer ein wenig Citizen Science betreiben will, also Bürgerwissenschaft, kann an diesem Wochenende wieder Vögel zählen. Wie in jeden Jahr ist die bundesweite “Stunde der Wintervögel” ausgerufen. Der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz bitten darum, irgendwann von Freitag, 8. Januar 2021, bis Sonntag, 10. Januar, irgendwo eine Stunde lang zu zählen, welche Vögel zu zählen. Und ja, Null ist auch ein gültiges und interessantes Ergebnis einer Zählung.

Das Ganze macht natürlich erst Sinn, wenn möglichst viele Leute an vielen Orten zählen — und das am besten noch über viele Jahre. Statistik halt, aber darin sind nach vergangenem Jahr ja alle Superexperten geworden.

Es gibt auch im Mai eine Zählaktion, die “Stunde der Gartenvögel“. Das ist auch sehr nett, aber die Stunde der Wintervögel ist für die ganz Harten. Wie in jedem Jahr werde ich morgen auch wieder dick eingepackt und mit heißen Tee ausgerüstet eine Stunde lang in der Saukälte auf dem Balkon hocken. Und dann die Zahlen melden. Und dann mindestens zwei Liter heißen Glühwein trinken. Mittlerweile gibt es auch eine schicke App dafür (für das Vögelzählen, nicht für das Glühweintrinken), vielleicht probiere ich die mal aus.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.