Film,  Kultur,  Podcast

🎧 WüPod121 Filme, Festival und fiel Arbeit

Nur wenige Tag vor dem Beginn des 47. Internationalen Filmwochenendes in Würzburg spreche ich im Podcast mit Thomas Schulz und Max Trompeter, zwei der Organisatoren des in diesem Jahr rein digitalen Festivals. Es geht um Film, das digitale Festival, die Zukunft des Kinos, um den Mangel an Ehrenamtlichen, die Pläne der Film-Initiative und um Verhandlungen mit Filmverleihern im Ausland.

Wenn dir der Podcast gefällt:

Dauer der Episode: 1:18:41

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International License-Lizenz.

avatar
Ralf Thees
avatar
Thomas Schulz
avatar
Max Trompeter

Dauer der Episode: 1:18:41

Shownotes

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

2 Kommentare

  • Geebo

    danke für die sendung!! super interessant! ich finde wie bluemarc daß man selten solche einblicke in die filmini bekommen hat. sollten sie öfter machen, vielleicht machen dann auch mehr mir. bin eigentlich nicht so die internet-zuschauerin. aber schon aus solidarität werde ich mindestens einen film schauen!

  • Bluemarc

    Interessanter Podcast, der mal ein wenig Licht hinter die Kinovorhänge des Filmwochenendes wirft. Vielleicht sollte die Filmini mal ihre eigene Arbeit mehr in dir Öffentlichkeit bringen. Darüber wurde natürlich auch schon in der Zeitung hin und wieder berichtet, aber so greifbar wie in diesem Podcast war es selten. (und da wäre selbst ein 2. Podcast mehr in die Tiefe nicht verkehrt, vielleicht eine Idee für die staade Filmzeit)

    Ich fände einen hauptamtlichen Teilzeit -Geschäftsführer sehr sinnvoll für so ein großes und auch recht renomiertes Filmfestival. Bloß die Idee, diese Stelle im Kulturamt, also bei der Stadt selbst anzusiedeln, behagt mir nicht. So groß wäre mir die Gefahr der Abhängigkeit und Einflussnahme. Die Stadt soll ein großzügiges Fördergeld für eines ihrer kulturellen Aushängeschilder geben, der Rest sollte über Spenden finanziert werden. Ralfs Vorschlag eines Fördervereins sollte die Filmini vielleicht auch noch überdenken.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.