Zeuch

Coronatestbus am Unteren Markt

Beim Nachfüllen meines Käsevorrats — ich hatte einen „Out-of-cheese-Error“ — sah ich, wie der Testbus auf den Unteren Markt fuhr. Testbus klingt nun nach experimentellen ÖPNV, mit vollem Namen heißt das Gefährt aber Coronatestbus und dient als mobile Corona-Teststation.

„Jeder, der keine Corona- oder Grippesymptome hat, kann sich in diesem Bus anlasslos und ohne Terminvergabe mit einem Schnelltest testen lassen“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt dazu. Es gilt das, was bei allen Würzburger ÖPNV-Bussen gilt — nur vorne einsteigen. Betrieben wird der Bus anwechselnd von den Johanniter, dem Roten Kreuz, den Maltesern und der DLRG.

Der Bus steht jeweils von 17 bis 20 Uhr am

  • Montag in Unterdürrbach (Hof am Feuerwehrhaus)
  • Dienstag am Heuchelhof (Römer-Straße, hinter dem Place de Caen)
  • Mittwoch in Versbach (am Vorplatz der Stadtteilbücherei)
  • Donnerstag am Hubland (am Cube)
Der Coronatestbus auf dem Unteren Markt in Würzburg.
Der Coronatestbus auf dem Unteren Markt in Würzburg.

Heute am Samstag und morgen am Sonntag steht der Testbus von jeweils 10 bis 20 Uhr am Unteren Markt, am Freitag stand er am Vierröhrenbrunnen. Leider war der Pressemitteilung der Stadt nicht ganz zu entnehmen, ob die Termine Freitag bis Sonntag dauerhaft sind oder nur an diesem Wochenende zur Vorstellung des Busses. Dem Fahrplan auf wuerzburg.de nach ist es wohl nur vorübergehend.

Eine gute Ergänzung zum Testangebot in Würzburg ist der Coronatestbus auf jeden Fall, auch wenn er nur drei Stunde am Abend im Einsatz ist.

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.