Orangen aus der Sanderau

Bei meinem heutigen Bewegungsmarsch am Sonntag bin bei mir gleich um die Ecke in Randersackerer Straße kurz vor der JET-Tankstelle in ein Stück Sizilien gelaufen. Ein fliegender fahrender Händler bot dort allerlei Orangen- und Zitrusfrüchte frisch aus dem Süden Italiens an.

An diesem trüb-grauen Tag sahen allein schon die Farben der Früchte, leuchtendes Orange und Gelb, sehr verlockend aus. So verlockend, dass ich mit fünf Kilo Orangen im Rucksack nach Hause gelaufen bin. Vitamine können gerade ja wirklich nicht schaden.

Am Montag ist der Händler übrigens noch von 10 Uhr bis 15.30 Uhr dort in der Sanderau zu finden. Aber er kommt noch öfter wieder nach Würzburg. Mal schauen, wie mir die Orangen schmecken, so ein Klein-Sizilien um die Ecke wäre schon ganz praktisch.

2 Gedanken zu „Orangen aus der Sanderau“

Schreibe einen Kommentar zu Ute Antworten abbrechen