Alte Bib und Bücher virtuell anguggen

Wer auf eine neue Ausgabe des Würzblog-Podcast wartet – sorry! Für eine Kalenderkram-Folge ist gerade einfach zu wenig los in Würzburg bzw. in der jüngsten Folge bereits angekündigt.

Nur eines will ich euch ans Herz legen: Einen Besuch der Unibibliothek am Hubland am Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. Denn da kann man jeden Tag von 14 Uhr bis 16 Uhr im Foyer die Virtual-Reality-Installation „BibVirtuell“ testen. Mit einer VR-Brille kann man den Alten Uni-Bibliothekssaal in der Domerschulstraße besuchen, der im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Nicht nur besuchen, sondern auch ein paar Bücher anschauen. Ob die Auflösung der Brille und die Daten ausreichen, die auch wirklich lesen zu können?

Im Video sieht die Anwendung aus dem Games Engineering-Studiengang schon sehr cool aus. Einzig stört mich die Uhrzeit der Testläufe, denn ich hätte das gerne selbst mal ausprobiert. Naja, vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Schreibe einen Kommentar