Fairteiltes Essen im Kilianeum

Bevor Lebensmittel in den Müll landen, sollte man sie an Leute geben, die sie auch essen. Darum gibt es in Würzburg ein paar Stellen an denen Menschen übrige Lebensmittel abgeben und andere übrige Lebensmittel mitnehmen können. Naja, genauer: es gab ein paar Stellen, denn eigentlich haben alle noch wegen Corona geschlossen. Aber seit gestern gibt es im Foyer des Kilianeums einen neuen Ort in Würzburg zum Lebensmittel teilen. Dort wurde ein „Fairteiler“-Kühlschrank aufgestellt, den die Foodsharing-Gruppe Würzburg befüllt.

Wer das Kilianeum in der Ottostraße 1 zwischen Gericht und Hofgarten nicht kennt — da sind ganz viele Stellen der kirchlichen Jugendarbeit und andere Abteilungen des Bistums Würzburg drin. Und nicht (nur) auf Kirche, sondern auf Cosplay oder Rollenspiele steht, sollte das Cafe Dom@ain dort kennen.

Wenn ihr in den Hof geht, ist es gleich die erste Tür rechts, die ins Gebäude führt. Da steht im Foyer gleich der Kühlschrank, an dem sich jeder bedienen darf. Zumindest so lange das Kilianeum vom Dienstag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet ist. (Montag, nach dem Wochenende, ist die Grundreinigung des Kühlschranks).

Der Fairteiler-Kühlschrank im Cafe Dom@in/Kilianeum, kurz bevor er ein paar Meter weiter ins Foyer geschoben wurde.

Noch ein Hinweis: Der Kühlschrank wird nicht überwacht, die Lebensmittel werden nicht kontrolliert, der Verzehr erfolgt auf eigene Gefahr. Aber das Essen gestern im Dom@ain — deswegen hab ich das überhaupt mitbekommen –, das auch aus geretteten Lebensmitteln gekocht wurde, war sehr lecker und bekömmlich. Aber wenn ihr was wirklich Verdorbenes im Kühlschrank findet, werft es weg.

Das Bestücken des Kühlschrank übernehmen die Foodsaver, die Laufkundschaft soll nicht selbst übrige Lebensmittel mitbringen. Wer aber größere Mengen Lebenmittel übrig hat — Apfelernte oder Ähnliches –, kann im Kilianeum Bescheid geben.

Eine gute Sache vom Kilianeum, den öffentlich zugänglichen Platz und auch die Energie für einen Foodsharing-Kühlschrank zur Verfügung zu stellen.

1 Gedanke zu „Fairteiltes Essen im Kilianeum“

Schreibe einen Kommentar zu Ellie Antworten abbrechen