Schönne Worde II

Wenn auf einer Party nichts los war und ein Franke – ja, auch ich – am nächsten Tag gefragt wird, wie es war – was sagt er dann? Genau! Da war die Katz‘ gebleud! „Gebleut“ kommt wohl von dem altdeutschen Wort „bleuen“, was soviel heißt wie „schlagen“. „Da war die Katze geschlagen“ – vielleicht will …

Weiterlesen …

Gandidadn

Mist, Gripperückfall! Man hätte doch auf die Praktikantin hören und sich ordentlich auskurieren sollen. Nun habe ich wenigstens Zeit mich um die wichtigen Dinge zu kümmern. Auch wenn es schon ein paar Wochen her ist, dass das Thema der „Bundestagskanditaten“ der CSU in Würzburg so heiß wie das Wetter war (Ja, da war noch Sommer!), …

Weiterlesen …

Schönne Worde I

Fränkisch ist eine wunderschöne Sprache, wo gibt es sonst Worte wie Bressbendl (Pressbändel) Ein „Bressbendl“ ist eine Schnur, aber woher der Name genau kommt, weiß ich auch nicht. Der „Bendl“ kommt wohl von Band, Schnur. Und „Bress“ von Pressen. Aber was wird oder wurde damit gepresst? Sind irgendwelche fränkischen Etymologen da?