• Frängisch,  Zeuch

    Sie schwommten und schwammen

    Traditionen müssen gewahrt werden — wenn man Lust darauf hat. Ich hatte Lust, zum Dreikönigsschwimmen der DLRG an den Main zu gehen, wie ein paar hundert Würzburger auch. Kurz nach halb drei kamen dann auch die ersten in Neopren gehüllten Schwimmer am Mainkai an der Löwenbrücke an. In welcher Zeit? Keine Ahnung, darum geht es beim Dreikönigsschwimmen auch nicht. Hier ist man mehr aus Spaß dabei, zieht sich teilweise noch lustig und wenig aquadynamisch an oder ein Feuerwehrautomodell hinter sich her — manche schwimmen auch mit ihrem kleinen Kind auf dem Bauch, wie ich in diesem Jahr zweimal im Main gesehen habe. Dabei sein und ankommen ist alles! 🙂 Und…

  • Frängisch

    Ein Jahr, genannt 2013

    Oh, was für ein Elend! Was wollte ich Ende des Jahre noch alles bloggen. Über Das Phänomen Andreas Kümmert, über das eher gruselige Phänomen Mainfrankentheater, über die anlaufende Kommunalwahl 2014 und etliche andere Sachen. Aber alles was ich in aller Eile zusammenbekommen haben, ist ein Jahresrückblick in Bildern, was im Würzblog, im Schwesterprojekt Würzmischung und überhaupt in Würzburg so los war — soweit die Bilder reichten. Der sollte aber mit ganz anderer Musik ablaufen, denn eigentlich war das Video auf das Lied “You” von Jochen Volpert und Carola Thieme getaktet. Da ich ihn aber in eben genannter aller Eile nicht erreicht habe, um nach den Rechten zu frage, gibt es…

  • Events,  Frängisch

    Staade Zeit, Bloggers Freud

    Egal ob wir knietief im Schnee stehen oder kniefrei in kurzen Hosen schwitzen — am 12.12. ist das Adventsbloggertreffen auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg — zum neunten Mal. Auch wenn ich diesmal wohl der letzte und einzige der Stunde Null sein werden — es sei denn, es fliegen überraschend Gäste ein –, so ist das Bloggertreffen auf dem Weihnachtsmarkt der Beginn meiner persönlichen Blogosphäre. Im Jahr 2005 habe ich da zum ersten Mal andere Blogger kennengelernt und die Jahre darauf immer mehr. Manchmal blieb es bei dieser einzigen, aber netten Begegnung. Andere wurden zu guten Bekannten und manche sogar zu sehr guten Freunden. Und mir wurde immer mehr klar, wie…

  • Frängisch

    Futtern bei der Fischerzunft

    Völlig zufällig und angenehm überrascht bin ich heute Vormittag am Vierröhrenbrunnen zum Tag der Fischerzunft Würzburg gestoßen. Und auch wenn es erst dreiviertel neun war -- eine Portion heiße Meefischli und ein Glas Federweißer musste einfach sein.