Archiv der Kategorie: Intern

Das dreckige Dutzend

Zwölf Jahre ist es her, dass er erste Artikel im Würzblog erschien. 2495 Artikel später schreibe ich diese Zeilen.

Leider schreibe ich in letzter Zeit viel zu wenig Zeilen. Nicht nur hier im Würzblog, auch in meinen diversen anderen Blogs und Podcasts tut sich relativ wenig. Zeit ist für mich eine knappe Ressource geworden, ein Zustand der mich eher unglücklich macht. An Themen und Idee mangelt es überhaupt nicht.

Aber ich will nicht zu sehr jammern. Wenn ich blogge, dann mach ich das nach wie vor sehr gern. Und ich bin erfreut, wie viel Menschen ich nach wie vor durch das Blog (und die anderen auch) kennenlernen darf. Ich möchte es nicht missen — auch im 13. Jahr nicht.

Und vielleicht ändern sich die Zeiten und deren Menge fürs Blog ja auch wieder — das Leben ist so wundervoll überraschend und unberechenbar.

Wer den Geblogstag mitfeiern will — heute Abend gibt es Gelegenheit dazu! 😀

#Würzblog10 Erinnerung #9

1. März 2006 – Würzburg wurde blöd. Oder zumindest ein bisschen blöder. Duttenhofer macht seinen Foto- und Elektromarkt in der Domstraße zu, der Mediamarkt übernimmt den Laden und die Mitarbeiter. So hat man dort beim Media Markt zumindest das wohl fotofachkundigeste Personal in ganz Deutschland. Ob die aber nach neun Jahren nach wie vor dort arbeiten, weiß ich nicht.

Trotzdem kaufe ich meine Fotoausrüstung damals und noch immer in der Gasse rechts vom Media Markt — bei Foto Weber.

wuerzblog_erinnerungen_2006_029

#Würzblog10 Erinnerung #7

Man erinnere sich an das Jahr 2007 — meine Haare waren weniger grau und die Digitalkameras noch richtig schlecht. Trotzdem war ich damals zu Gast bei Dennis Schützes Musiktalkshow “My favourite tracks”. Als “Hidden Track” genannte Zugabe habe ich jongliert — oder es zumindest versucht.

My favourite tracks war auch my favourite event über die letzten Jahre, ich habe die Abende meist im Würzblog angekündigt und war auch oft als Besucher da. Dennis hat mit der Musiktalkshow fast zu gleichen Zeit wie ich mit dem Würzblog angefangen — aber leider mit der Reihe im Januar vergangenen Jahres aufgehört. Nach wie vor sehr schade.

Danke an Rööö für das … nennen wir es mal “Video” 😉

#Würzblog10 Erinnerung #5

19. Januar 2007. Orkan Kyrill räumte in Würzburg ein paar Ziegel ab und ich in dieser Nacht unfreiwillig  Nacht den Titel “Ungekrönter König der Würzburger Bloggerszene”.  Dieser Titel, den mir das mittlerweile verstorbene Boulevard Würzburg bei einem Interview mit Frau Schaaf verlieh, war mir anfangs zutiefst verhasst, weil es meinem Verständnis von Blogs absolut entgegen lief — und läuft.

Aber seit der Krönung beim Bloggertreffen nehme ich den Running Gag mit Humor und kleide mich zur Erheiterung aller an jedem Geblogstag in königlichem Rot. 😉wuerzblog_erinnerungen_2007_007
Boulevard Würzburg

#Würzblog10 – Erinnerung #2

Na, unschwer zu erkennen, welche Baustelle im Jahr 2007 auf den Bildern zu sehen ist — das Forum aka Petrinihaus aka Knast am Unteren Marktplatz. Was haben sich Würzburger darüber aufgeregt — und tun das immer noch. Zumindest hat das Gebäude Würzburg Podiumsdiskussionen kurz vor Bauende, Werkberichte und einen Drehort für einen Krimi im Bayerischen Fernsehen besorgt — gute Unterhaltung halt.
wuerzblog_erinnerungen_2007_129

wuerzblog_erinnerungen_2007_130

wuerzblog_erinnerungen_2007_094

wuerzblog_erinnerungen_2007_099

#Würzblog10 – Zarte Ankündigungen

In etwa fünf Woche ist der 6. Juni 2015 — und dann wird das Würzblog zehn Jahre alt.

Nur ein paar kleine Hinweise deswegen:

Ja, es wird gefeiert! Der 6.6. ist ein Samstag, da kann ich gar nicht anders als feiern. Der Ort ist schon klar — das Gehrings in der Neubaustraße –, die Uhrzeit noch nicht ganz — wohl ab so 18 Uhr -, nur was genau passieren wird, ist noch nicht klar. Das Minimalprogramm sieht einen lustigen Abend vor! 🙂 Genaueres gebe ich aber noch bekannt, wer kommen will — ganz besonders über viele Würzburger Blogger und Blogleser würde ich mich sehr freuen –, kann sich den Abend schon mal vormerken.

Ich habe mal in der Bilder- und Videokiste der letzten zehn Jahre gewühlt. In den nächsten Wochen werde ich in unregelmäßiger Folge Fotos und ein paar Videos hier im Würzblog, auf Twitter, Facebook, Google+ und anderen sozialen Netzwerken posten. Mal aus Nostalgie, weil ich witzig oder interessant ist … oder auch einfach so. Einfach ein paar Erinnerungen an die lange und für mich prägende Zeit 🙂

Weil schon Fragen nach Geschenken aufkamen: Am 6.6. wird es wie in den letzten Jahren auch wieder eine Spendenaktion für einen guten Zweck geben, da könnt ihr euer Geld lassen. Wer aber unbedingt mir selbst bzw. dem Würzblog was schenken will, der darf sich an der Thoman-Wishlist austoben — als Podcaster kann man da immer was brauchen. 😉 Muss aber nicht sein.

Wer noch Ideen hat, was man an dem Tag und/oder Abend machen kann — immer her damit! 🙂