Das Würzblog in den Posteingang

Es gibt nun einen Würzblog-Newsletter, der einmal die Woche verschickt wird — im Moment am Sonntagabend — und auf die in der Zeit veröffentlichten Beiträge im Blog hinweist. Wer den Newsletter haben will, bitte anmelden! 🙂

Ich wurde vor Jahren schon gefragt, ob ich das mal einbauen kann — und hab es verschusselt. Dann wurde ich vor Monaten wieder gefragt, ob ich es einbauen kann — und kam nicht dazu. Jetzt wurde ich vor ein paar Wochen wieder gefragt — und habe es endlich gemacht:

Es gibt nun einen Würzblog-Newsletter, der einmal die Woche  verschickt wird — im Moment am Sonntagabend — und auf die in der Zeit veröffentlichten Beiträge im Blog hinweist. Wer den Newsletter haben will, bitte anmelden! 🙂

[wysija_form id=”1″]

Warum ich den Newsletter erst jetzt anbiete liegt auch daran, dass ich für anderen Blogs so einen Service selbst nicht nutze. Ich bin ein RSS-Feed-Jünger und verfolge all meine Blogs und teilweise auch deren Kommentare in einem RSS-Reader, im Moment Feedly.

Aber ich sehe langsam ein, dass doch recht viele Leser weder bei Facebook, Twitter oder Google+ sind, wo ich auf die meisten — aber nicht alle — Beiträge im Würzblog verlinke. Aber den RSS-Feed des Würzblog wollen oder können sie auch nicht nutzen, aus welchen Gründen auch immer. Aber eine Mail-Adresse hat eigentlich so gut wie jeder.

Den Würzblog-Podcast bei iTunes

Da ich selbst es nicht nutze, habe ich die ganze Zeit vergessen, den Würzblog-Podcast über iTunes anzubieten. Das habe ich jetzt nachgeholt — und ab heute ist der Podcast im iTunes-Verzeichnis verfügbar.

Also iTunes-Nutzer, mal brav auf “Abonnieren” drücken … oder wie immer das bei iTunes heißt. 😉
Und wer will, darf den Podcast natürlich auch bewerten.

Die nächste Würzblog-Podcast-Episode ist übrigens schon fertig und wird am 9. April 2014 veröffentlicht — das habe ich mit Anja Flicker, der Leiterin der Stadtbücherei und Gast des Podcasts, so vereinbart. Klingt geheimnisvoller als es ist.  🙂
Ein sehr interessanter Podcast ist es geworden.

 

Suchanfrage des Tages

oden lautsch in würzburg disch am sonntag

Da ist jemand von Google mit diesen Suchbegriffen  auf dem Würzblog gelandet. Ich hau mich weg! 🙂

Das Würzblog gräbt einen Kanal

Bisher sind in meinem YouTube-Account Videos für das Würzblog, die Würzmischung und auch ganz andere gelandet. Aber YouTube bietet schon seit einiger Zeit an, für jede Google+-Seite einen eigenen YouTube-Kanal zu erstellen. Und das habe ich jetzt endlich mal für das Würzblog gemacht  — und übrigens auch für die Würzmischung.

Da man die Videos nicht von einem Account zum anderen verschieben kann, habe ich einfach im Würzblog-Kanal eine Playlist auf die alten Videos angelegt.

Also: Ihr dürft abonnieren! 🙂

Mal was anderes ausprobieren

Nicht erschrecken, du bist wirklich auf dem Würzblog gelandet! 🙂
Ich habe WordPress, die Software, mit der das Blog läuft, gestern mal aktualisiert. Da war auch ein neues Layout “Twenty Thirteen” dabei, das ich in den nächsten Tagen mal ausprobiere und anpasse. Wenn es mir dann nicht gefällt, kommt wieder das alte drauf! 🙂

Mal durchwischen: Alles muss raus!

Im Moment ist hier im Blog nicht viel los. Das lag an meinem Urlaub, das lag daran, dass andere Urlaub hatte und ich deswegen viel arbeiten durfte und es lag auch an meiner eigenen Trägheit. Wobei es nicht so ist, dass ich nichts geschrieben hätte — ich habe es nur nicht veröffentlicht.

So kann es natürlich nicht weitergehen. Aber alles Urlaubsaktionen sind abgeschlossen, jetzt kann es wieder vorangehen mit dem Blog. Aber um Fahrt aufzunehmen, muss erst einmal Ballast abgeworfen werden.

Darum gibt es jetzt in der Aktion “Alles muss raus!” die Blogbeiträge, die teilweise seit fast einem halben Jahr auf “Entwurf” stehen und in denen zumindest schon mal ein Textanfang steht. Wundert euch also nicht, wenn ihr beim Lesen denkt “und wie geht es jetzt weiter”. Ich habe damals einfach an der Stelle aufgehört zu schreiben, meist in der festen Absicht, den Artikel in den nächsten Stunden oder am nächsten Tag fertigzustellen. Das ist aber nie passiert.

Update:

In das Licht der Öffentlichkeit konnte ich diese Artikel lassen:

 

Der König dankt

Königszüller

Gruppenbild
Der König dankt für den tollen Geblogstag gestern — bis in den den frühen Morgen! Danke an die überraschend vielen Blogger, Twitterer und Leser die da waren, für das geniale Wappen und die witzige Festrede der abwesenden Moggadodde. Und Danke an Rööö für die Fotos. Morgen blogge ich noch ein paar Einzelheiten vom Treffen — heute bin ich seltsamerweise etwas müde! 😉
Und nun freue ich mich auf ein Jahr bürgerliches Bloggerleben! 🙂