Ade Google?

Google hat mir gestern meinen GoogleAdsense-Account deaktiviert mit der Begründung:

“Uns ist aufgefallen, dass für Anzeigen auf Ihren Webseiten ungültige Klicks ausgeführt wurden. Aus diesem Grund haben wir Ihr Google AdSense-Konto deaktiviert. Diese Maßnahme wurde ergriffen, um die Interessen der AdWords-Kunden zu wahren.

Auf der Website eines Publishers dürfen keinesfalls unzulässige Klicks auf Anzeigen generiert werden. Dazu zählen unter anderem Klicks, die von einem Publisher auf seinen eigenen Webseiten generiert werden, Klicks, die durch die Verwendung von Robots, automatischen Klick-Tools oder sonstiger betrügerischer Software generiert werden.”

Hmmm, ich verwende keine Robots oder sonstige Software und ich klicke auch nicht selbst auf die Anzeigen – das wurde mir ja ausdrücklich untersagt. Somit verstehe ich nicht ganz, was da passiert sein soll. Oder will Google sich einfach um die Zahlung – wobei das überhaupt nicht viel ist – drücken? Google hat bisher noch nicht auf meine Rückfragen reagiert.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen mit Google gemacht? Nicht dass ich scharf auf die paar Euro im Monat wäre, aber wissen, was da schief gelaufen ist, würde ich schon gerne.

Sidebar aufräumen

So, ich habe jetzt mal die Sidebar ein bisschen aufgeräumt. Die Hauptnavigation habe ich von der rechten Seite weggenommen, sie ist jetzt nur noch oben zu sehen. Die Links habe ich im Gesamten auf eine eigene Seite gelegt, in der Sidebar rechts werden nur noch 10 zufällige Links angezeigt – sonst wäre die Linkliste mit der Zeit in uferlose gewachsen. Vom Photostream bei Flickr lasse ich jetzt auch nur noch 2 Bilder darstellen, das weiß ich aber noch nicht so genau ob ich das so lasse.

Ade Weinfest am Stein …

Vorbei isses … und war gar nicht beim Abschied dabei.
Macht aber nix! Erstens kommt es nächstes Jahr ja wieder und zweitens waren ja andere da.

Trotzdem … ein kleines “Schnüff” bleibt …

Creatio ex nihilo

Gestern war ein sehr warmer, angenehmer Abend. Zeit für die einen, sich einem kühlen Schoppen am Weinfest am Stein gönnen, Zeit für die anderen, sich am selben Ort in pragmatischer Philosophie zu üben.

Die Möglichkeit, etwas aus dem Nichts zu schaffen, ist eine Eigenschaft, die die christliche Philosophie Gott zuspricht. Doch streben wohl auch einige Frauen diesem Ziel zu. Dass manche Damen der Meinung sind, sie müssten ihre Oberweite möglichst weit aus dem Dekolleté quellen zu lassen (Für Assoziationen an aufgehenden Hefeteig muss man sich nicht schämen), das lasse ich ja fast noch durchgehen. Aber dass Frauen mit doch eher … hmmm … ungroßen Brüsten versuchen, denselben Effekt zu erreichen, ist

  1. unästhetisch
  2. mitleidserregend
  3. unnötig

Mädels, lasst es einfach. Ex nihilo nihil fit – nichts entsteht aus nichts. Zeigt vor mir aus, was ihr habt. Aber zeigt auf keinen Fall, was ihr nicht habt.

Links

Links zu Blogs aus, über und um Würzburg (Und weitere Links rund um Würzburg). Vorschläge sind erwünscht.

  • Blogs aus oder über Würzburg

  • Diverses

  • Events

  • Infos

  • Kultur

  • Locations

  • Musik

  • Postcasts aus der Region

  • Schulen & Co

  • Stadtblogs

  • Web

  • Youtuber in und um Würzburg

  • Über

    Würzblog ist ein Weblog über Würzburg, Würzburger Kultur, Würzburger Unkultur, Leben in Würzburg und Lieben in Würzburg.

    Alles was hier geschrieben wurde, geschrieben ist und geschrieben wird, ist ausschließlich die private und rein subjektive Meinung des jeweiligen Autors.

    Dieses Blog ist auch völlig unabhängig, wir bekommen von Unternehmen oder Organisationen keinerlei Gegenleistung. Bestechungsversuche werden gerne akzeptiert, zeigen aber keine Auswirkungen auf die Beiträge.

    Wer das Würzblog unterstützen will, kann gerne spenden.

    Wer will, darf auch gerne die Beiträge kommentieren. Dazu einfach am Ende des jeweiligen Artikels auf den Kommentarlink klicken.
    Kommentarlink

    Auch wer Vorschläge für gute Würzburger Links hat, nette Locations oder Events kennt, der oder die kann sich gerne per Mail melden.

    Autoren

    Folgende Autoren schreiben für das Würzblog

    Impressum

    Würzblog und die Facebook-Seite “Einfach Würzburg” sind ein privates Angebot von

    Ralf Thees
    Friedrich-Spee-Straße 27a
    97072 Würzburg
    ralf@wuerzblog.de
    https://wuerzblog.de

    Verschlüsselung

    GPG/PGP-Fingerprint: C429 688E A9AF 4365 1B00 A604 5C19 6364 0B5F B347
    Mein öffentlicher  GPG/PGP -Schlüssel zum herunterladen:
    [wpdm_package id=’8959′]

    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

    Ralf Thees (Anschrift wie oben)

    Die Beiträge in den Beiträgen und Kommentaren geben ausschließlich die Auffassung der jeweiligen Verfasser wieder. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Bilder im Würzblog

    Alle Bilder, wenn nicht anders gekennzeichnet, von Ralf Thees und  unter einer CC-BY-SA-NC-Lizenz.

    Zur Facebook-Seite “Einfach Würzburg

    Die Facebook-Seite “Einfach Würzburg” ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Blogger und Twitterer aus Würzburg unter der “Schirmherrschaft” des Würzblog.

    Datenschutz des Würzblog

    Diese Website sammelt keine Daten, die über die folgenden Beschreibungen hinausgehen. Gespeicherte Daten werden schnellstmöglich automatisiert gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben.

    In den Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser an den Würzblog-Server übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp/ -version
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
    • Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
    • Uhrzeit der Serveranfrage.

    Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

    Auswertungen des Würzblog mit Piwik

    Auf der Website wuerzblog.de wird die Open-Source-Software Piwik zur statistischen Auswertung der Nutzung eingesetzt.
    Die durch Piwik gesammelten Daten (u.a. gekürzte IP Adresse, Uhrzeit, abgerufene Seite, benutzter Browser, Suchmaschine, Plugins) werden in einer Datenbank gespeichert. Hierbei sind die mit Piwik erzeugten Auswertungen vollständig anonymisiert und lassen sich nicht zur Identifikation einzelner Personen nutzen. Eine Verknüpfung der durch Piwik gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt, die Daten sind und bleiben bei wuerzblog.de.

    [wp-piwik module=”opt-out” language=”de” width=”100%” height=”200px”]