WüPod018 IT-Netzwerk Würzburg-Mainfranken

Nach außen hin war von den durchaus zahlreichen und erfolgreichen Unternehmen im Bereich Informationstechnologie in Würzburg vor ein paar Jahren noch wenig zu merken. Viele wurschtelten allein vor sich hin. Das hat sich durch etliche Veranstaltungen wie das Barcamp und vor allem die Würzburg Web Week und auch durch zahlreiche Meetups geändert.

Die größeren und großen IT-Unternehmen in der Region tauschen sich seit wenigen Jahren in lockerer Runde im sogenannten IT-Netzwerk Mainfranken aus. Aber nun soll das in deutlich verbindlicher und hoffentlich schlagkräftigerer Form passieren. Simon Klingenmaier erzählt im Podcast, wie es dazu kam und was da für die Zukunft angedacht und erhofft ist.

Dauer der Episode: 0:42:17

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Simon Klingenmaier Gast

Shownotes

WüPod017 : MER Arkkitehdit Helsinki at Fin-Ger Architektur Biennale Würzburg

Ein Büro aus sieben Architektinnen – wie funktioniert das? Was für Probleme das nach sie zieht erzählen Julia Hertell und Jenni Hölttä vom Büro MER Arkkitehdit aus Helsinki. Die beiden sind die Preiseträger bei der 4. Fin-Ger Architektur Biennale in Würzburg.

Im Podcast erzählen die beiden über ihre Arbeit als Architektinnen, die Unterschiede zu Deutschland und ihre Ansichten über gute Architektur. Mit dabei sind auch Matthias Braun und Juhani Karanka von Fin-Ger auf dem Bürgerbräu-Gelände.

Geredet haben wir in Englisch — die einzige Sprache, die wir alle sprechen konnten. Für mich war das mal ganz schön ungewohnt. Ich lese zwar sehr viel auf Englisch und schaue auch Serien und Filme auf Englisch — es aber selbst länger sprechen musste ich lange nicht mehr. Aber irgendwie hat es funktioniert. 😀

Dauer der Episode: 0:48:38

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Julia Hertell Gast
avatar Jenni Hölttä Gast
avatar Matthias Braun Gast
avatar Juhani Karanka Gast

Shownotes

WüPod000 Nachgehört: Die Bloggerlesung

Was für ein wundervoller Abend bei der Bloggerlesung. Rund 25 Gäste kamen in den Tiepolo-Keller, der für solche Lesungen wie gemacht ist. Und noch toller – knapp die Hälfte davon kannte ich gar nicht, die kamen einfach so. 🙂

Ulrike liest.

Ich bin wirklich froh, dass Ulrike Schäfer bei der Lesung mitgemacht hat. Als “alter Lesehase” hat sie ihre Erfahrung bei der Planung des Abends eingebracht, Heidi “Moggadodde” und ich hätten uns wohl beim Abschätzen der Zeit völlig vertan.
Aber so landeten wir mit den recht gemischten Texten und Plaudereien fast eine Punktlandung bei den vorgesehenen eineinhalb Stunden.

Heidi liest.

Die Atmosphäre der Lesung war entspannt, wir waren entspannt, die Besucher waren entspannt — so haben wir und das gewünscht.

Aus meiner Sicht passte die Bloggerlesung auch wunderbar in die Würzburg Web Week. Neben den vielen Technik- und Geschäftsveranstaltungen — die es auch völlig zu recht gab –, war es auch gut zu zeigen, wie die Digitalisierung der vergangenen Jahrzehnte auch Kultur hervorgebracht oder in Ulrikes Fall begleitet hat. Blogs waren und sind einfach ein kreatives Medium. 🙂

Ralf liest. Foto: Julia Haug

Schön dass zum Ende des Abends noch Folker und Birgit vom Verein “Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff”  (und ebenfalls Blogger) noch vorbeischauen konnten, an den die Spenden des Abends gingen. Natürlich kamen da keine Unsummen zusammen, aber jeder Euro und jede Öffentlichkeit ist bei seltenen Krankheiten wertvoll.

Wir haben von der Lesung auch eine Audioaufnahme gemacht, die sogar gar nicht schlecht geworden ist (von gelegentlichen Getrappel und Gequietsche mal angesehen, wenn wir auf dem Sofa die Plätze gewechselt haben 😉 ). Natürlich kann man auch bei der nachträglichen Teilnahme an der Lesung ebenso nachträglich spenden — fühlt euch dazu eingeladen. 🙂

Dauer der Episode: 1:32:33

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ulrike Schäfer Moderator
avatar Heidi Luger Moderator
avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon

Shownotes

WüPod016 Gründen in Würzburg

Da will man nur sein eigenes kleines Unternehmen ins Leben rufen und innerhalb von einem Jahr zehn Millionen Euro verdienen, und schon muss man sich mit Begriffen wie Gründer, Start-ups, Business Angel oder Venture Capital auseinandersetzen.

Unterstützung beim Gründen — meist sind die Ziele der kleinen Unternehmen finanziell doch eine Nummer kleiner — gibt es in Würzburg zum Beispiel durch  Initiative Gründen@Würzburg. Der Wirtschaftsanwalt Carsten Lexa hat dieses Austausch- und Beratungsnetzwerk mit ins Lebens gerufen.

Wie es zu Gründen@Würzburg kam, welche Hilfe dort jungen Gründern angeboten werden kann, was bei einer Gründung falsch laufen und wie man es besser machen kann und wie Würzburg ein El Dorado für Gründer werden könnte — das erzählt Carsten im Würzblog-Podcast #16. Aus Gründen.

Dauer der Episode: 0:46:42

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Carsten Lexa Gast

Shownotes

WüPod015 Würzburg Web Week

In sechs Wochen beginnt die Woche der Wochen – zumindest was das Thema Digitales in Würzburg angeht. Vom 5. März bis 12. März ist die Würzburg Web Week (#WueWW) in der Stadt, bei der sich alles vorgestellt werden kann, was sich rund um Internet und Co dreht. Quer durch die digitalen Gemüsegarten für jeden Geschmack, kann man kurz sagen. Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft oder einfach nur Unterhaltung — über all spielt das Digitale eine Rollen und kann damit Thema für das WueWW sein.

Würzburg-Web-Week-Organisatorin Ute Mündlein und Ralf Thees

WueWW-Organisatorin Ute Mündlein erzählt im Podcast — mit dem Headset mitten in der Würzburger Fußgängerzone 😉 — vom Konzept der WueWW, wie es dazu kam, von den Erwartungen und der Gefühl, von der Menge der Veranstaltungen überrollt geworden zu sein. Und dabei kann man immer noch mitmachen. 🙂

Und kurz sage ich auch was zu den beiden Veranstaltungen des Würzblogs bei dem digitalen Festival, aber dazu gibt es hier bald mehr zu lesen. 🙂

Anmerkung zum Sound: Ich habe mir — auch schon mal für den 24-Stunden-Podcast — ein paar neue Headsets geleistet. Im geschlossenen Raum klingen die ganz gut, hier bei der Außenaufnahme sind im Nachhinein schon ein wenig Störgeräusche zu hören. Ich muss da noch ein wenig rumprobieren — oder löten. 😉

Dauer der Episode: 0:27:41

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon
avatar Ute Mündlein Gast

Shownotes

WüPod014 Podcast über Podcasts bei der SMBL

Am Dienstag war ich zur Social Media Business Lounge in Würzburg eingeladen. Etwas kurzfristig, da jemand abgesagt hatte. Und da habe ich mich an der Wahnsinnsaufgabe versucht, etwas über Podcasts im Allgemeinen und meine beiden eigenen zu erzählen.

Das Garten Fräulein erzählt etwas von ihrem Weg von der Hobbybloggerin zum Profi.
Das Garten Fräulein erzählt etwas bei der SMBL von ihrem Weg von der Hobbybloggerin zum Profi.

Meine Vorbereitungszeit auf diesen Vortrag war kürzer als geplant, und so konnte ich noch so schnell reden — mehr als ganz, ganz grob anreißen konnte ich das alles nicht. Leider ist darum vieles sehr verkürzt, viele Halbwahrheit die genauerer Erklärung bedürften und viele inhaltliche Lücken. War leider nicht zu ändern, das Garten Fräulein als zweite Referentin ruckelte — völlig zu recht — schon unruhig auf ihrem Stuhl in der ersten Reihe vor mir herum. 😀

Ich hätte den Gästen gewünscht, sie hätten währenddessen in meinen Kopf schauen können — parallel zu reden habe ich ständig überlegt, was ich noch erwähne, was ich weg lasse und alles ständig umgeworfen. Dafür war es gar nicht so schlecht! 😉

Einige spannende Themen musste ich ganz streichen, doch auf ein paar davon habe ich dann noch mit den Besucher nach dem den zweiten Vortrag vom wundervollen Garten Fräulein quatschen können.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast zur SMBL-Session über Podcasts, so richtig “Meta”! 😀 Ganz podcast-konform war mein Kurzvortrag nicht, ich habe vor allem zu den Zuschauern in Raum gesprochen und auf einer kleinen Präsentation in paar Dinge gezeigt, die jetzt vielleicht im Audiopodcast nicht so rüber kommen. Sorry. 🙂

Dauer der Episode: 0:24:37

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon

Shownotes

… werden nachgereicht, muss erst mal zur Arbeit 🙂

Danke an das Garten Fräulein für das Bild von mir. 🙂

WüPod013 Macherspaß in der Bücherei

Roger Spörke und Elias Huisl zeigen schon mal den Raum, in dem in wenigen Monaten der Makerspace in der Stadtbücherei Würzburg einziehen soll.
Roger Spörke und Elias Huisl zeigen schon mal den Raum, in dem in wenigen Monaten der Makerspace der Stadtbücherei Würzburg eingerichtet werden soll.

Bibliotheken entwickeln sich weiter. Auch die Stadtbücherei in Würzburg . Einen sogenannten “Makerspace” soll es ab Herbst der Bibliothek im Falkenhaus geben.

Der Makerspace soll ein Raum in der Bücherei sein, in der man Basteln, Werken, Lernen und Spielen kann. Ein Ort für Technikliebhaber, Schrauber, Näher, Gamer, Do-It-Yourself-Freunde, Upcycler und was weiß ich noch wen.

Ich habe mich an einem heißen Sommertag auf einen Podcast mit Roger Spörke und Elias Huisl im Falkenhaus getroffen. Die beiden Mitarbeiter der Stadtbücherei erklären, was ein Makerspace eigentlich ist, was dort in Würzburg angeboten werden wird und was so ein Ort in einer Bibliothek überhaupt verloren hat.

Dauer der Episode: 0:57:43

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon

Shownotes

Das Bananenklavier.

WüPod012 mywue.de

Screenshot mywue.de
Screenshot mywue.de

Manchmal sind einfache Ideen die besten Ideen. Mit mywue.de gibt es nun eine Plattform im Netz, mit der man in Würzburg zum Beispiel Wohnungen und Jobs anbieten und suchen kann, Sachen kaufen, verkaufen oder tauschen kann —  mit dem guten alten Pinnwand-System. Und das relativ simpel. Nach 30 Tagen wird der Eintrag wieder gelöscht, der Datenschutz sagt Danke.

Damit ist das Rad nicht neu erfunden, aber es musste einfach jemand zu rollen bringen. Und schön, dass mal solche Angebote auch mal wieder außerhalb von Facebook finden kann. Denn allen Gerüchten zum Trotz – es sind bei weitem nicht alle Menschen bei Facebook. Eine Website kann einfach jeder nutzen, der einen Internetzugang hat.

Ich habe mich mit dem angehenden Master-Wirtschaftsinformatiker Sebastian Kraus im Café Centrale getroffen, wo wir uns draußen in der Kälte über das Projekt unterhalten haben. Das Aufnahmegerät hätte ich aber besser weiterlaufen lassen sollen, denn nach dem myWÜ-Podcast kam raus, dass er auch hinter den Plattformen und Apps von Increday — eine Eventplattform mit Livebilder-Funktion — und WindMemo — ein Einweg-Nachrichten-System — steckt.  Ein umtriebiges und sympatisches Kerlchen, der Sebastian! 😉

Dauer der Episode: 0:16:33

Veröffentlicht von Ralf Thees unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License-Lizenz.

avatar Sebastian Kraus Gast
avatar Ralf Thees Moderator Thomann Wishlist Icon Bitcoin Icon

Shownotes