Schlagwort-Archive: advent

Das 12. Adventsbloggertrefen am 12.12.

Alle Jahre … ihr wisst schon. Ja, der 12.12. ist bald wieder da, das magische Datum für das adventliche Treffen der Würzburger Blogger. Wie immer erst auf einen Glühwein/Kinderpunsch/eine andere Flüssigkeit auf dem Weihnachtsmarkt, danach geht es zum Aufwärmen und Absacken ins Gehrings in die Neubaustraße.

Treffpunkt und Treffuhrzeit? Ab 18.30 Uhr am Unteren Markt vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren (ich hoffe, der ist da, wo er in jedem Jahr ist), auf dem Platz, wo auch der Feuerzangenbowlenstand ist (dito). Und so ab 20 Uhr können wir dann ins Gehrings umziehen (wem es zu kalt ist auch schon vorher).

Eingeladen sind all die, die in und um Würzburg bloggen, egal über was auch immer. Und natürlich auch die Blogleser, welche auch immer. Wer Adventsgedichte aufsagen oder Weihnachtslieder singen will, der darf das auch machen. 😉

Wer will, kann hier im Blog sein Kommen oder Fernbleiben zum Bloggertreffen ankündigen. Spontanität ist wie immer aber erlaubt. 😉 Ach ja: Bei Facebook gibt es auch eine Veranstaltung dazu.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Advent, Advent, der Blogger rennt — zum Treffen

Wenn das Wetter auch gerade mehr auf Herbst oder Frühling hindeutet — es ist Advent und damit Zeit für das Adventsbloggertreffen in Würzburg. Wie in jedem Jahr treffen wir uns am 12.12. — ein Samstag — ab 18 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren am Unteren Markt (gegenüber vom Feuerzangenbowlenstand).

Eingeladen sind wie immer alle Bloggerinnen und Blogger aus und um Würzburg, aber auch Blogleser sind gern gesehen.

Wenn der Weihnachtsmarkt zu machen — um 20.30 Uhr — kann wer Zeit und Lust hat noch mit ins Gehrings in die Neubaustraße. Wo es danach weitergeht, wird sich zeigen. 😉

Wie immer: Wer mag, kann sein Kommen, Fernbleiben oder seine existentielle Unsicherheit hier in den Kommentaren festhalten. Oder bei Facebook, wer unbedingt will.

Es kommen 

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Entspannter Weihnachtsmarkt am Bürgerbräu

Während ein Großteil Würzburgs sich am Samstag dicht gedrängt beim Lichterglanz herumtrieb, zogen einige wenige doch die entspannte Atmosphäre beim Bürgerbräu-Weihnachtsmarkt vor.

Ich zum Beispiel, mit netten Erinnerungen an den Markt im vergangenen Jahr. Auch in diesem Jahr war es schön in der Zellerau, aber zumindest am Abend deutlich weniger besucht als im vergangen Jahr. Doch damals wurden auch die kleinen Läden in den Pferdeställen auf dem Bürgerbräu-Gelände eröffnet, das hat damals anscheinend viele Leute gezogen.

Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände - mit dem DJ-Pult auf dem Dach.
Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände – mit dem DJ-Pult auf dem Dach.

Trotzdem war es gestern sehr nett auf dem Bürgerbräu-Weihnachtsmarkt — oder auch gerade weil es nicht so voll war, obwohl das die Händler eventuell anders sehen. Das Areal war erleuchtet im Licht von Scheinwerfern, Holzfeuern und Wärmepilzen, die Besucher standen in Grüppchen und plauderten bei Glühwein und Bier.

Beschallt wurde der Markt mit unweihnachtlichem Disco-Sound — eine ungewöhnliche Musik für einen Weihnachtsmarkt, aber mal eine angenehme Abwechslung zu dem Adventsgedudel, das einem 24 Tage vor Heilig Abend schon auf den Sack geht. Die Superhelden-Medaille geht an DJ Jazzu de Osaka, der stundenlang in der Kälte auf dem Dach des Pferdestalls ausgehalten und aufgelegt hat! Bravo!

Die Veranstaltungsreihe Westend im Underground.
Die Veranstaltungsreihe Westend im Underground.

Gegen 22 Uhr ging es dann in den Unteruntergrund des Maschinenhauses ins oder zum Westend-Preview (die Veranstaltung heißt so, nicht der Ort) auf einen Absacker unter anderem mit Leuten von der Tanzmarie und mit Terebinthe. Nachdem gegen 23 Uhr schon der Rum und der Rotwein aus waren (nein, die sollten nicht in ein Glas 😉 ), habe ich mich doch mal auf den Heimweg gemacht.

Kann gut sein, dass das mein schönster Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr war.

Juhuuu! Disco Fantastique in den 4. Advent

2014_DISCO FANTASTIQUE_FliegerSo, Weihnachten ist gerettet! Heute ist am Vormittag die frohe Botschaft per E-Mail eingetroffen — es gibt in diesem Jahr wieder die Christmas-Party der Disco Fantastique im Keller des Standard!

Halleluja, preiset den Herrn des Funk, den Gott des Soul, den guten Geist des Boogaloo. Am Samstag, 20. Dezember, findet die wohl lässigste aller Tanzveranstaltungen in Würzburg wieder ab 22 Uhr bis tief in der Morgen des 4. Advent statt

Übrigens: Wer sich immer schon gefragt hat, wo Ralf den Cuba Libre zu schätzen und trinken gelernt hat — das war bei der Disco Fantastique, vor über zehn Jahren. Es gibt meiner Meinung nach kaum ein passenderes Getränk für diese heißen Nächte, die lang und schweißtreibend sind.

Kenner und Freunde der Disco Fantastique muss ich wohl kaum empfehlen, zu der Christmas-Party zu gehen. An alle anderen: Hingehen! Die Gelegenheit ergibt sich ja mittlerweile viel zu selten! 🙂

Veranstaltung bei Facebook

 

Bürgerbräu Weihnachtnacht

Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände.
Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände.

Wieder ein Schub für das Bürgerbräu-Gelände in der Zellerau in Würzburg. Gestern war dort die 1. Bürgerbräu Nacht Weihnacht.

Ein Weihnachtsmarkt also, wo es neben diversen Handwerkskram auch den pappsüßesten Glühwein der südlichen Nordhalbkugel zu kaufen gab. Das sah wirklich schön aus  — die kleinen Stände, die Weihnachtsbäume,  ein paar Stehtische und Feuertonnen und Elektro-Club-Musik mit einem DJ, das hatte schon fast was von Berliner Flair.

Aber der eigentliche Höhepunkt hat mit dem Advent und mit Weihnachten  eigentlich nichts zu tun — die Eröffnung der Geschäfte und Räumen im ehemaligen Pferdestall auf dem Bürgerbräu-Gelände. Wo früher die Brauereigäule gewohnt haben, ist renoviert worden.

1. Bürgerbräu Nacht Weihnacht

Da gibt es zum Beispiel Holzspielzeug bei Denk-Spiel …

Denk-Spiel
Denk-Spiel

… Bio-Obst und -Gemüse bei QuerBeet, …

QuerBeet
QuerBeet

… Gutes bei Lutz: Design, …

lutz: design
lutz: design

… italienische Feinkost bei Via del Gusto, …

Via del Gusto
Via del Gusto

… Kunst in der Galerie und im Atelier Silvia Muhr, …

Silvia Muhr
Silvia Muhr

… einen Raum für Ideen im “finnish-german concept store” FIN-GER, …

Fin-Ger
Fin-Ger

… und die Bar 87.

Bar 87
Bar 87
Panzerkette
Panzerkette – leckerer, als es klingt.

Besonders gespannt war ich natürlich auf FIN-GER, das Architekt, Künstler und Blogger Matthias Braun zusammen mit Juhani Karanka am Samstag eröffnet hat. Die beiden bieten einfach den Raum an, um alle möglichen Dinge dort zu machen. Ausstellungen, Kino, Modenschauen, Lesungen … alles denkbar um zum Teil auch schon geplant.

Sehr schön, dass es neben “normalen” Geschäften dort auch Platz für etwas leicht Schräges ist. Darauf habe ich ein Glas Panzerkette getrunken! 🙂

Staade Zeit, Bloggers Freud

Egal ob wir knietief im Schnee stehen oder kniefrei in kurzen Hosen schwitzen — am 12.12. ist das Adventsbloggertreffen auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg — zum neunten Mal.

Auch wenn ich diesmal wohl der letzte und einzige der Stunde Null sein werden — es sei denn, es fliegen überraschend Gäste ein –, so ist das Bloggertreffen auf dem Weihnachtsmarkt der Beginn meiner persönlichen Blogosphäre. Im Jahr 2005 habe ich da zum ersten Mal andere Blogger kennengelernt und die Jahre darauf immer mehr. Manchmal blieb es bei dieser einzigen, aber netten Begegnung. Andere wurden zu guten Bekannten und manche sogar zu sehr guten Freunden. Und mir wurde immer mehr klar, wie bunt diese Bloggerwelt ist — und das wohl jeder Blogger seine ganz eigenen Macken und Schrullen hat.

Und diese Mackerinnen und Schruller treffen sich eben am 12.12.2013 ab 18.30 Uhr auf dem Marktplatz in Würzburg zu einem gemeinsamen Glühwein- und Kinderpunschtrinken. Wir stehen am Unteren Markt vor dem Stand mit den italienischen Wurstspezialitäten (hoffentlich ist er in diesem Jahr wieder an dieser Stelle), gegenüber des großen Feuerzangenbowlenstands.
Wenn der Weihnachtsmarkt zu macht geht es, wie in den letzten Jahren auch, zum Aufwärmen ins Gehrings in die Neubaustraße.

Eingeladen sind alle Bloggerinnen und Blogger aus und um Würzburg, egal wie groß oder klein, jung oder alt das Blog oder der Mensch auch ist. Und natürlich sind auch Blogleser eingeladen — wir sind ja froh, wenn wir nicht nur bloggen, damit die Finger nicht kalt werden.
Und für Neuzugänge: Traut euch! Selbst die alten Hasen waren irgendwann zum ersten Mal da!

Traditionell kann man hier im Blog einen Kommentar hinterlassen, ob man kommen will oder nicht — aber das ist kein Muss. Spontanität ist in beiden Fällen durchaus erlaubt! 🙂 Eine Veranstaltungsseite bei Facebook und bei Google+ gibt es natürlich auch.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Würzburger Weihnachtsmarkt

Adventiertes Bloggertreffen

Würzburger WeihnachtsmarktEin Blick aus dem Fenster heute genügt und es wird klar — das Adsfenzbloggertreffen in Würzburg kann nicht mehr fern sein. Und auch ein Blick auf den Kalender zeigt — das Adsfenzbloggertreffen in Würzburg kann nicht mehr fern sein. Und wenn sich der Blick aus dem Fenster und der Blick auf den Kalender so einig sind, dann kann das nur eines bedeuten: das Adsfenzbloggertreffen in Würzburg ist nicht mehr fern.

Wie schon seit Urzeiten, so treffen sich die Würzburger Blogger auch in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt, wie beinahe schon seit Urzeiten am 12. Dezember, diesmal der 12.12.12! Apropos Urzeiten — wir treffen und dort um 18.30 Uhr am Unteren Markt vor dem Stand mit den italienischen Wurstspezialitäten, gegenüber des Feuerzangenbowlenstands, und halten uns in der Ecke dann auch auf. So gegen 20.30 Uhr, also wenn der Weihnachtsmarkt schließt, wandert das Adsfenzbloggertreffen ins Gehrings in die Neubaustraße.
Falls es regnen sollte, dann schauen wir mal. Wenn wir nicht am Weihnachtsmarkt sind, dann haben wir uns gleich ins Gehrings verzogen.

Eingeladen ist jeder Blogger und auch Blogleser aus und um Würzburg oder sonstwo her. Bloggt und twittert die frohe Kunde weiter! 🙂

Wer will, der darf wie immer ihr oder sein Kommen oder Fernbleiben in den Kommentaren ankündigen, auch bei Facebook oder bei Google+. Aber Spontanität ist in beiden Fällen erlaubt. 🙂

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

 

Winter Würzburg Dezember 2012

Wahnsinnswinter und Winterwahnsinn

Ein toller Wintertag war das heute in Würzburg, zumindest am Vormittag. Der Himmel blau, die Luft kalt und die Nase rot. Perfekt, um in der Stadt einkaufen zu gehen. Wenn da nicht die vielen Menschen wären. An den Adventswochenenden sollte man die Innenstadt wirklich meiden.

Denn für mich, der ich einfach nur von A nach B wollte, um Essen einzukaufen, waren diese besinnlichen Bummler ebenso wie die galoppierende Geschenkkäufer ein Qual.  Die einen schleichen einer unauflösbaren Fünferkette durch die Straßen und bleiben immer genau an der Stelle stehen, an der die Straße, Gasse oder der Durchgang am engsten ist. Die anderen rennen durch die Stadt, ohne nach links oder rechts zu schauen. Oder wenn sie nach rechts schauen, dann laufen sie gleichzeitig nach links. Und ganz toll ist es, wenn beide Gruppen aufeinander treffen — und ich mittendrin!

Naja, am Mainkai und auf der Alten Mainbrücke war nicht so viel los, da konnte ich in Ruhe ein paar Bilder knipsen — und dann die Innenstadt möglichst schnell wieder verlassen.