Der Dativ ist fei dem Genitiv sein Tod

Wenn die WVV wenigstens das Wörtchen “fei” eingefügt hätte, dann könnte man das noch als Fränkisch durchgehen lassen. Aber so … 😉

Der Dativ ist fei dem Genitiv sein Tod

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Des Volkes Zehnt nach Afrika – und lustige Bilder

Schatzkiste mit WappenWährend alles für das Africa Festival spendet, das in diesem Jahr an zu viel Wasser erkrankt ist, haben in Würzburg die Blogger am letzten Donnerstag gesammelt, um ein bisschen mehr Trinkwasser nach Afrika zu bringen — irgendwie erschien das wichtiger.

Viele Untertanen haben da den Weg zum König gefunden, um ihren Zehnt abzugeben — gegen ein Bild mit dem König. Und so darf der König auch verkünden, dass sich Sammelshamsters Tante Schwester Christl sich über 129 Euro für ein Brunnenprojekt in Kenia freuen darf. Und alle, die sich haben ablichten lassen, bald über einen signierte Abzug. Der König dankt, auch dem Rööö fürs Fotografieren!

Wer noch nachspenden will:

Missions-Prokura Tutzing
Kreissparkasse München Starnberg
Kontonummer: 430570986
BLZ: 702 501 50
Betreff: Schwester Christiane, “Brunnen”

Weitere Bilder vom Bloggertreffen und Geblogstag gibt es bei Erwin vom Labyrinthblog.

Würzblog-Bilderrätsel #48

Würzblog-Bilderrätsel Nummer 48: Das Bild ist bereits ein paar Tage alt und entstanden beim Aufbau des großen Konzert-Zeltes des Afrika-Festivals, das an diesem Freitag beginnt und bis Pfingstmontag dauert. Unsere Frage führt uns zurück zu den Anfängen des größten Festivals für afrikanische Kultur und Musik in Europa.
Ein kleiner Auszug aus der Historie des Festivals von der Homepage des Afro-Project, wahrscheinlich auch nicht mehr ganz aktuell:

“1989 fand das 1. Africa Festival statt, an dem Besucher und Künstler aus 32 Nationen teilnahmen. Seitdem spielten über 3.300 Musiker aus Nord-, Süd-, Ost- und Westafrika in Würzburg. Von der Deutschen Welle gedrehte Filme über diese Veranstaltung wurden von Fernsehanstalten in Amerika, Afrika und der Karibik ausgestrahlt. Auch die nationale und internationale Presse berichtete regelmäßig und ausführlich über das Festival.”

Der Unterschied zu heute: Das erste Afrika-Festival fand zwar in Würzburg, aber nicht auf den Mainwiesen und auch nicht in einem Zelt statt. Unsere Frage: Wo dann? Der zweite Buchstabe steht in der Lösung an 52. Stelle.

Es afrikanelt wieder in Würzburg

Morgen geht wieder das Africa-Festival in Würzburg los. Und wieder wird im Würzblog wohl nichts darüber zu lesen sein, es sei denn, ein anderer Autor des Blogs wird etwas schreiben. Aber ich kann nach wie vor dem dem Africa-Festival nicht viel anfangen. Mein Interesse an der afrikanischen Kultur hält sich in Grenzen, und ca. 5 € Eintritt zahlen um ein paar Stände anzuschauen und mir die Ohren volltrommeln lassen, darauf habe ich wenig Lust.
Es ist nicht so, dass ich etwas gegen das Festival habe, es ist nur nichts für mich. Und ich gönne jedem Besucher die Freude, die er hoffentlich bei einem Besuch empfindet. Ich ich muss da aber nicht hin. Höchstens mal zum Salsa-Tanzen ins Havanna-Zelt, aber da muss ich schon arg gute (Cuba Libre)-Laune haben. 😉

Deutlich mehr zu lesen wird wohl beim weißen Massai Biffo vom Kitziblog sein, der ein bekennender Africa-Festival-Fan ist. 😉

Schwarze Kultur und weißer Wein

Falls es jemand noch nicht gemerkt haben sollte: Heute startet das Weindorf (zum 21. Mal, wenn man das Exil am Paradeplatz mitzählt) und das Africa Festival (zum 19. Mal) in Würzburg, beide feste Bestandteile unterfränkischer Kultur.

Prost und Viva Brasil!

Christi Himmelfahrt 2006 in Würzburg

Viele schimpfen über die katholische Kirche, doch die kirchlichen Feiertage nehmen doch alle gerne mit. Und so startet dieses Woche der Feiertag-Hattrick am Donnerstag mit Christi Himmelfahrt.

Der Vatertagvorabend

Was ist in Würzburg los am Abend vor dem Feiertag, sprich Mittwoch?
Da wäre der Hardbangers Ball. Nein, der Hard & Heavy-Abend findet diesmal nicht im Immerhin statt, sondern im AKW. Rockiges verspricht auch der Zauberberg mit “Der Berg rockt!”. Im Immerhin wird Dennis Schütze mit der Formation Will Handsome die CD Release-Party feiern.

Die Oldies können wieder mal beim Midlife Club das greise Haupt schütteln. Diesmal steigt die Party in der Orangerie im Hofgarten der Residenz, unter dem Motto “Weißwein-Party” und es mag sich empfehlen, die Karten schon im Vorverkauf zu erwerben — es könnte voll werden.

Mit dem Mittwoch beginnt auch das 20. Würzburger Weindorf. Das erste Weinfest des Jahres in der Stadt ist in Sachen Wein zwar mehr für Quantität statt Qualität bekannt, doch ist es einfach ein “Muss” für den gemeinen weinseeligen Würzburger. Es dauert bis zum 05. Juni 2006, man muss also nicht unbedingt schon am ersten Tag hinstürmen.

Christi Himmelfahrt

Und dann ist auch schon Christi Himmelfahrt, für Väter vielleicht besser bekannt als Vatertag. Und wer nicht gerade mit dem Bollerwagen für die Lande zieht, der kann sich an diesem Tag auch vergnügen.
Das Africa Festival, das an diesem Tag beginnt, mag dieses Jahr nicht nur für die afrophile Besucher interessant sein. Da die Fußballnationalmannschaft aus Ghana ihr Quartier in Würzburg errichtet, sollte sich auch Fußballfans eine Besuch überlegen. Aber auf das Africa Festival gehe ich die nächsten Tage mal näher ein.

Ghana zu Gast bei fränkischen Freunden

Na also, da hat Würzburg es doch geschafft. Eine Mannschaft eines Fußball-Weltmeisterschaft-Teams schlägt ihr Quartier in der Stadt auf.
Aber dass die Spieler aus Ghana in Würzburg übernachten? Denn “Ghana” liegt doch bei Arnstein, das sind Luftlinie nur 20 Kilometer. Die können doch mit dem Fahrrad fahren, oder? 😉

Ok, Spaß beiseite! Das von den Einheimischen “Ghana” ausgesprochene “Gänheim” hat damit natürlich nichts zu tun. Die Ghanesen kommen von ein bisschen weiter weg her, aus dem Südwesten Afrikas. Da hat es sich für die Stadt Würzburg wirklich mal gelohnt, jahrelang das Afrikafestival auszurichten zu unterstützen. Und das dürfte nächstes Jahr wohl besonders interessant werden, denn die Mannschaft will ungefähr am 20. Mai 2006 nach Würzburg kommen und fünf Tage später beginnt das Afrikafestival. Da wird auf den Mainwiesen bestimmt der eine oder andere Ball gekickt werden! 🙂

Man kann man den Ghanaern nur die Daumen drücken, denn mit Italien, USA und der Tschechischen Republik haben sie keine leichte Gruppe erwischt. Aber da können wir uns mit den Afrikanern gemeinsam betrinken, wenn wir alle in der Vorrunde rausgeflogen sind. 😉