• Events,  Familie,  Kultur,  Musik,  Preview,  Wirtschaft

    Programm für das Stadtfest 2008 in Würzburg

    Ein Klassiker im Würzblog — das Programm des Stadtfests in Würzburg. Obwohl es diesmal ein brauchbares offizielles Programm im Internet gibt, habe ich doch wie in jedem Jahr eine Copy & Paste-Orgie veranstaltet. Denn was ich immer noch vermisse, ist eine Gesamtübersicht. Ich habe keine Lust, mich von Bühne zu Bühne zu klicken, ich will einfach wissen, was an den beiden Tagen geboten ist. Und außerdem scheint das Programm bei Würzburg macht Spaß nicht auf dem neuesten Stadt zu sein, bei manchen Veranstaltern werden stellenweise andere Bands genannt. Nun bin ich natürlich auch nicht sicher, wer nun Recht hat, aber ich gehe davon aus, dass die folgende Auflistung zumindest eine…

  • Events,  Politik,  Preview

    Schwan am Kran

    Letzte Woche Claudia Roth und Kurt Beck, gestern Guido Westerwelle — die Politik-Promi-Welle schwappt noch immer durch Würzburg. Wenn man Marco Schneider glauben darf, dass Promibesuche für die Wahlkampfkandidaten mehr Arbeit als Vergnügen ist und der Effekt für den Wahlkampf nicht spürbar ist, dann darf man sich Fragen, warum die großen Politiker den Kleinen das antun. Morgen am Montag kommt wieder so ein erbarmungsloses Exemplar in die Stadt: Gesine Schwan. Wobei sie das nicht ganz uneigennützig macht, denn indirekt geht sie auch auf Stimmenfang für ihre Kandidatur als Bundespräsidentin.Und morgen ist sie um 12.00 Uhr am Alten Kranen, wird wohl ein bisschen plaudern, ein paar Zeilen aus ihrem Buch “Allein…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Bavarian-Open-Word

    Als Blogger bin ich natürlich ein Freund von Literatur in jeglicher Form. Und so freut es mich um so mehr, dass die Bavarian-Open-Word am 25. August Station in Würzburg macht. Zum Thema “Alte Liebe” werden drei junge Würzburger Autoren und ein prominenter Nicht-Würzburger-Autor Texte lesen. Wo? Natürlich bei der Anlegestelle des Ausflugschiffes “Alte Liebe” neben dem Alten Kranen. Nicht da wo ich gedacht habe! 😉 Die Veranstaltung findet an der Leonhard-Frank-Promenade statt, also gegenüber der Anlegestelle des Ausflugschiffes “Alte Liebe”, am Mainufer auf der Zellerauer Seite. Von QuakQuak kam auch noch eine kleine Skizze zur Verdeutlichung – Danke! Lesen werden an diesem Abend ab 19 Uhr Luise Boege, Minna Hartl…

  • Politik,  Zeuch

    Zaunfrei und Spaß dabei

    Und da soll noch einer behaupten, öffentlicher Protest führt zu nichts. In der gestrigen Sitzung hat der Planungsauschuss des Stadtrats die Empfehlung ausgesprochen, keinen Radweg am Kranenkai zu bauen und — aha! — auch keinen Zaun dort zu bauen. Das schon verzaunte Mauerstück soll wieder entzaunt werden und das Material soll anderweitig verwertet werden (vielleicht ein Zaun auf der Mauer der Festung? ;-)). Die Entscheidung fällt aber erst definitiv am Donnerstag in der Stadtratssitzung. Also Daumen drücken! In der Sitzung sagte Stadtbaurat Baumgart laut Mainpost “er habe ‘die klare Erkenntnis gewonnen, dass ein Zaun da nicht vermittelbar ist’ “. Das klingt fast so, als halte er selbst den Zaun nach…

  • Kultur,  Zeuch

    Die Zaunkönigin

    Es war einmal eine Königin, die regierte eine kleine Stadt, welche idyllisch an einem Fluss gelegen war. Die Einwohner der Stadt feierten gerne. Sie feierten an jeder Ecke in der Stadt, am Ufer des Flusses, am Marktplatz, auf den Straßen. Wenn sie nicht gerade feierten, ruhten sie sich aus — ebenfalls in der ganzen Stadt. Im Sommer saßen sie am Ufer und ließen sich den leckeren Wein schmecken. Nun sprach die Herrscherin eines Tages: “Lasst uns einen Radweg am Fluss entlang bauen. Und damit niemand beim Radfahren in den Fluss fällt, bauen wir auch einen Zaun an das Ufer. Die Sicherheit meiner Untertanen ist mir wichtig!” Ihre Berater stimmten ihr…

  • Gastronomie

    Alte(s) am Kranen

    Bin gestern wieder mal am Alten Kranen gewesen. Obwohl meine Studentenzeit, wo ich dort ziemlich oft war, schon lange zurückliegt, kam doch viel Flair die Ära zurück. Am Kranen ist es einfach schön, egal ob man ob oben an den Tischen, vorne an der Mauer oder unten am Main sitzt. Es herrscht schon, gerade nachts, eine recht entspannte Atmosphäre. Immer wieder schöne dort – und immer wieder anders. Während des Sommers in Würzburg ein “Muss”!