• Zeuch

    Der Mühe Lohn beim Bilderrätsel

    Der Rücklauf beim Aufruf nach Preisen für das Würzblog Bilderrätsel war wirklich beeindruckend. Im Moment gibt es 32 33 Preise zu gewinnen, falls noch jemand “nachsponsern” will, dann geht das immer noch, denn die Preisvergabe wird so ablaufen: Am 6.6. endet das Rätsel und man kann das Lösungswort und die Lösungen aller 57 Fragen hier im Würzblog “abgeben”. Die Rangliste wird dann folgendermaßen ermittelt: Das Lösungwort muss richtig sein. Dann geht es nach der Anzahl der richtigen Antworten, bei gleicher Anzahl zählt die Reihenfolge der Abgabe. So, und nach dieser Rangliste dürfen die Gewinner sich einen Preis aussuchen. Der 1. Platz darf zuerst wählen, dann der 2. Platz und so…

  • Kultur

    Caffeehaus-Gespräch im Café

    Caffeehaus fertig gelesen

    Vorwort: Nachdem Roman Rausch mir schon sein neuestes Werk überlassen hat, wollte ich auch was darüber schreiben. Rezensionsunerfahren suchte ich aber Beistand bei Semiprofi Emily von Papiergeflüster. Wir haben beide andere Literatur auf Seite gelegt, und ganz dem Rausch hingegeben und uns gestern — passend zum Buchtitel und auch zum Inhalt — in der Bar D.O.C. zur gemeinsamen Buchbesprechung getroffen. Also — los geht’s! Roman Rausch, der bisher einige Würzburg- und zwei Hamburg-Krimis geschrieben hat, wagte sich jetzt an ein neues Genre: den historischen Roman. Räumlich ist er damit aber wieder zurück zu den fränkischen Wurzeln gekehrt, „Das Caffeehaus“ spielt im Würzburg des 18. Jahrhunderts. Hauptcharaktere sind die ehemalige Haremsdame…

  • Zeuch

    Nachhilfe

    Es ist schon witzig, wenn man selbst einen Artikel zu einem Thema geschrieben hat und dann in der Presse ebenfalls einen Artikel dazu liest. Vor allem wenn dann einige Fehler drin sind. 🙂 So erschien gestern in der Mainpost ein Betrag zur Eröffnung der Bar und Gelateria D.O.C. Und da wird die Kaffeesorte Costadoro schon mal zu “Castadora” (vielleicht die Schwester ;-)), bei “Frullati” wurde mal ein “L” vergessen ( “Frulati” ist falsch) und ein paar Kommafehler durfen auch nicht fehlen. Und es stimmt zwar, dass Herr Rapisardi mal beim “legendären Benito” gearbeitet hat, aber das ist schon sehr lange her und war auch nur von sehr kurzer Dauer. Er…

  • Gastronomie,  Kultur,  Wirtschaft

    Italienische Enklave

    Sogenannte italienische Cafés gibt es in Würzburg genug. Und nun gibt es noch eines — das ist allerdings wirklich italienisch. Die Bar und Gelateria D.O.C., das heute in der Augustinerstraße eröffnet hat, ist eine Kombination aus Gelateria (Eisdiele) und einer Bar — es ist aber kein Eiscafé. Innen in dunklem Holz gehalten, erinnert es wirklich an eine der klassischen Cafébars, wie sie vor allem in weniger touristischen Straßen in Italien zu finden sind. Und auch das Angebot der Bar ist ganz in dieser Tradition. Zuerst der Espresso, ein Muss in einer Bar. Der Kaffee von Costadoro, in einer 90% Arabica- und 10% Robusta-Mischung, ist angenehm würzig und nicht bitter. Der…