• Verkehr,  Wirtschaft

    Baustellenfreie Zone

    RIMG0080

    Sommer 2010. Ganz Würzburg ist von Baustellen übersät. Ganz Würzburg? Nein, ein paar hundert Quadratmeter in der Schweinfurter Straße leisten der Bauwut Widerstand. Doch dankt es der gemeine Würzburger dem neuen Besitzer des Hotelturms, dem Unternehmen GHotel? Nein, der Würzburger meckert und jammert, dass da nichts voran geht! Dabei schenkt GHotel dem Würzburger das, was er sich im Momoent am meisten wünscht: 100 Meter ohne dass gebohrt, geschweißt, gebaggert, betoniert, asphaltiert, pressluftgehämmert, geflext oder die Straße gesperrt wird. Ein Idyll! Nicht dass an den anderen Baustellen in der Stadt ständig gebohrt, geschweißt, gebaggert, betoniert, asphaltiert, pressluftgehämmert oder geflext wird, meist belässt man es erst mal beim letzten Punkt, der Straßensperrung.…

  • Events,  Preview,  Zeuch

    Großes Kino ums Petrinihaus

    Ach, mein Würzburg. Manchmal liebe ich es noch mehr als sonst. Am 25. Oktober 2007 wird es einen Event der Spitzenklasse geben, ganz große Popcorn-Kino. Damit meine ich nicht das Tocotronic-Konzert. An dem Tag gibt es noch besseres, nämlich ein „Stadtgespräch“, von Mainpost und R.-A.-Schröder-Haus veranstaltet. Thema: das Petrinihaus am Marktplatz! Das wird toll! Die Gegner des Neubaus werden den Befürwortern Verschandelung des Marktplatzes und die Vernichtung des Festungsblicks vorwerfen und die Befürworter den Gegnern einen unhistorischen Konservatismus, da an der Stelle am Markt ja schon mal ein Haus stand. Die Diskussion wird immer lauter und binnen Minuten unsachlich werden, man schreit sich an, Bockbeutel werden geworfen und die fränkischen…

  • Zeuch

    Skelette am Bahnhof

    Die Dächer an den Seitengleisen am Würzburger Bahnhof sind schon abgedeckt, jetzt stehen noch die Stahlskelette. Aber irgendwie weiß ich gar nicht mehr, warum die abgerissen werden. Kommt da jetzt ein Baumarkt hin, wie angedroht? Oder einfach nur so? Hab den Überblick verloren …