• Events,  Kultur,  Musik

    Hafen.Sommer.Bilder in der Stadtbücherei

    Gestern Vorgestern war ich in der Stadtbücherei Würzburg im Falkenhaus bei der Vernissage der Fotoausstellung “Hafen.Sommer.Bilder”, wo bis zum 15. August 2013 Fotos von Konzerten am Hafensommer gezeigt werden. Da kann man seinen Kindern mal zeigen, dass es mal wirklich ein Festival an der Treppe am Alten Hafen gab — wer weiß, wie lange das Gelände wegen der bröckelnden Kaimauer gesperrt sein wird. Ab 17. Juli werden Hafensommerbilder nicht nur in der Stadtbücherei, sondern auch auf dem Kunstschiff Arte Noah ausgestellt — da kommt man noch hin. Die Bilder fand ich großteils gut, in paar nicht so berauschend, aber das soll jeder selbst entscheiden. Ein bisschen viel Bilder vom Stian Westerhus-Konzert waren…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Mein U&D 2013

    Drei Tage Umsonst & Draussen konnte ich mir in diesem Jahr gönnen — 20 Stunden Festival an den Mainwiesen in Würzburg. Und unterm Strich bin ich glücklich aus dem Festival gegangen. Auch wenn mein Abschied von U&D 2013 schon vier Tage her ist, so hat es mich nicht ganz verlassen — in den Beinen spüre ich das Rumlaufen und -stehen immer noch. 😉 Die meiste Zeit herrschte perfektes Festivalwetter — nicht zu heiß, wie in den Tagen vorher, aber auch nicht zu kalt. Die große Ausnahme war Donnerstagnacht: Ausgerechnet beim Konzert des schwedischen Bluesmusikers Daniel Norgren, auf das ich mich schon den ganzen Tag gefreut habe, kippte das Wetter auf…

  • Events,  Kultur

    Des Volkes Zehnt nach Afrika – und lustige Bilder

    Während alles für das Africa Festival spendet, das in diesem Jahr an zu viel Wasser erkrankt ist, haben in Würzburg die Blogger am letzten Donnerstag gesammelt, um ein bisschen mehr Trinkwasser nach Afrika zu bringen — irgendwie erschien das wichtiger. Viele Untertanen haben da den Weg zum König gefunden, um ihren Zehnt abzugeben — gegen ein Bild mit dem König. Und so darf der König auch verkünden, dass sich Sammelshamsters Tante Schwester Christl sich über 129 Euro für ein Brunnenprojekt in Kenia freuen darf. Und alle, die sich haben ablichten lassen, bald über einen signierte Abzug. Der König dankt, auch dem Rööö fürs Fotografieren! Wer noch nachspenden will: Missions-Prokura Tutzing…

  • Zeuch

    Morgenspaziergang neben dem Hochwasser

    Vor der Arbeit war ich heute am Main spazieren — im strömenden Regen. Nur um mal zu sehen, was das Hochwasser in Würzburg denn so macht. Der Pegelstand des Mains betrug um die Uhrzeit ungefähr 3,95 Meter, im Moment — 9.30 Uhr — steht er schon bei 4,09 Meter. Und da war was los am Mainufer. Zu Beispiel die Polizei, die auf einenn Abschleppwagen wartete, um ein geparktes Auto vor den Fluten in Sicherheit zu bringen. Naja, der Fahrer hätte schon noch ein paar Stunden Zeit gehabt, die Hochwasserprognose sagt im Moment für Sonntagfrüh einen Pegel von 4,45 – 4,85 Meter voraus. Und da könnte das Ausparken schon etwas schwieriger werden. Nichts mehr…

  • Events,  Kultur

    Die sechsundsechzig Gesichter hängen

    Am Freitagabend war die Eröffnung der Ausstellung “Fifty Faces”, für die ich auch mein nobles Haupt hingehalten habe. Es war natürlich vom Fotografen Benjamin Brückner ein schlauer Schachzug, 50 Menschen — zuletzt waren es dann doch 66 — zu porträtieren  weil dann natürlich zur Ausstellung auch viele Besucher kommen. 😉 Und es kamen viele! Die Bilder sind wirklich gut geworden. Schwarzweiß und mit hartem Kontrast sieht einfach jedes Gesicht sehr interessant aus, selbst meines. Schaut doch einfach in den nächsten Tagen mal im KÖR (Kunst im öffentlichen Raum) vorbei und die Bilder an. Der Raum ist in Würzburg in der alten Buchhandlung “Neuen Weg” in der Sanderstraße Ecke Rotlöwengasse.  

  • Events,  Kultur

    Fünfzig Mal “Drei, zwei, eins – Knips!”

    Heute habe ich einen Spaziergang in die Sanderstraße gemacht. Das ungewöhliche Abenteuer habe ich aus zwei Gründen auf mich genommen: Zum einen musste ich nach fast einer Woche krank im Bett liegen einfach mal an die frische Luft, ganz einfach. Zum anderen fand heute — und auch am Montag noch — ein Fotoshooting in den KÖR-Räumen statt. Wer oder was KÖR ist? Die Abkürzung KÖR steht für Kunst im Öffentlichen Raum und der gemeinnützige Verein gleichen Namens zur Förderung des selbigen in Würzburg ist im Moment in den alten kleinen Geschäftsräumen der Buchhandlung zum Neuen Weg in der Sanderstraße Ecke Rotlöwengasse.  Dort soll nun Raum und die Schaltzentrale für künstlerische Aktionen…

  • Events,  Frängisch,  Sport

    Hundertvierundvierzigkönigsschwimmen

    Zwölfmal zwölf Schwimmer haben sich heute beim 31. Dreikönigsschwimmen in Würzburg in den Main gestürzt. Ich weiß nicht, nach welcher Zeit der Erste an der Löwenbrücke ankam, aber es dürfte ziemlich schnell gewesen sein, der Main hatte gut Strömung. So mussten die Zuschauer nicht lange auf die Schwimmer warten, obwohl bei den relativ warmen Temperaturen das üblich hoffentlich-kommen-die-schwimmer-bald-mir-ist-arschkalt-Gefühl völlig fehlte. Aber der Glühwein hat trotzdem geschmeckt! 🙂 Mehr Bilder vom Schwimmen gibt es bei mainpost.de.