Schlagwort-Archive: blogger

Das 12. Adventsbloggertrefen am 12.12.

Alle Jahre … ihr wisst schon. Ja, der 12.12. ist bald wieder da, das magische Datum für das adventliche Treffen der Würzburger Blogger. Wie immer erst auf einen Glühwein/Kinderpunsch/eine andere Flüssigkeit auf dem Weihnachtsmarkt, danach geht es zum Aufwärmen und Absacken ins Gehrings in die Neubaustraße.

Treffpunkt und Treffuhrzeit? Ab 18.30 Uhr am Unteren Markt vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren (ich hoffe, der ist da, wo er in jedem Jahr ist), auf dem Platz, wo auch der Feuerzangenbowlenstand ist (dito). Und so ab 20 Uhr können wir dann ins Gehrings umziehen (wem es zu kalt ist auch schon vorher).

Eingeladen sind all die, die in und um Würzburg bloggen, egal über was auch immer. Und natürlich auch die Blogleser, welche auch immer. Wer Adventsgedichte aufsagen oder Weihnachtslieder singen will, der darf das auch machen. 😉

Wer will, kann hier im Blog sein Kommen oder Fernbleiben zum Bloggertreffen ankündigen. Spontanität ist wie immer aber erlaubt. 😉 Ach ja: Bei Facebook gibt es auch eine Veranstaltung dazu.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Danke!

Liebe Bloggertreffer von Würzburg, es war mir am vergangenen Freitag ein Wein-Cuba-Stichpimpuli-Fest! 😀

Besten Dank an Rööö,  Nils, Simone, MoggadoddeJürgen, Robert, den Vogel, Hellcow (Premiere für den Youtuber) und zumindest kurz Sammelhamster und Werner, allen nichtbloggenden Gästen und die, die ich vergessen habe. 🙂

Und ein besonderes Danke an Danni für das Kommen — ihr erstes Mal, ganz frisch in Würzburg — und den Blogbeitrag.

Blotre neben oder nach dem Stramu

Der 9.9. naht. Nun ist der 9. September seit vielen Jahren mit dem Bloggertreffen in Würzburg besetzt — und das ist er auch diesmal. Nur ist das Blotre an dem Freitag damit in Konkurrenz mit einer beinahe genauso wundervollen Veranstaltung: dem Stramu, das Straßenmusikfestival in Würzburg.

Aber das ist leider nicht zu ändern. Außerdem ist es so, dass das Stramu auch noch am Samstag und Sonntag ist und außerdem geht es nur bis 22 Uhr — und da sind wir noch im Gehrings in der Neubaustraße. Ab 18.30 Uhr sind dort hoffentlich möglichst viele Blogger aus und um Würzburg zu finden, egal wie groß oder klein das Blog ist und was immer dort geschrieben wird.

Ein geplantes Programm gibt es wie immer nicht, einfach hinsetzen, was essen oder trinken und mit den anderen Blogger quatschen. Bisher hat das immer gut geklappt. Und wer zum ersten Mal zum Bloggertreffen kommt, keine Scheu — es gab eine Zeit, da kannten sich auch die Stammgäste nicht. 🙂

Wie immer darf man sein Kommen oder Fernbleiben in den Kommentaren ankündigen. Das muss man aber nicht, Spontanität war immer ein Teil des Bloggertreffens. 😉 (Wer will: Facebook-Event gibt es auch)

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Königlicher Dank

Gestern haben wir im Gehrings auf den 11. Geburtstag des Würzblog angestoßen. Danke an alle, die mir dem König diesen lauen Vorsommerabend in Würzburg mit ihrer Anwesenheit versüßt haben. 🙂

Der Rest am späten Abend. Frau Süß, Frau Schneegold, Notaufnahmeschwester, Moggadodde, Der König, Markus, Simone
Der Rest am späten Abend. Frau Süß, Frau Schneegold,  Moggadodde, Der König, Markus, Simone. Nicht auf dem Bild sind, weil sie schon gegangen sind oder sich nicht auf das Bild trauten oder nicht mehr dazu in der Lage waren: Alex, Bas, Sabine, Notaufnahmeschwester (die das Bild gemacht hat), Hazamel, Simone, Tanky (die heute eigentlich mal wieder was bloggen wollte) und noch einige Blogleser und Blogger, die ich gerade vergessen habe. Und leider hat der Rööö als Teil des Würzblogs gefehlt.
Moggadodde, Frau Süss und der König
Moggadodde, Frau Süss und der König
Der König und Simone
Der König und Simone
Hazamel und der König
Hazamel und der König
Alex und der König.
Alex und der König.
Schnaps auf die Schnapszahl - ein Stichpimpuli bockforcelorum!
Schnaps auf die Schnapszahl – ein Stichpimpuli bockforcelorum!

Würzblog macht auf Schnapszahl

In den gut gepflegten Kalendern der Würzburger Blogger sollte der kommende Montag eigentlich rot angestrichen sein — der 6.6. ist der 11. Geburtstag des Würzblogs. Eine Schnapszahl! 😀

Traditionell treffen sich an diesem Tag ab 18.30 Uhr Blogger aus der Umgebung im Gehrings in der Neubaustraße, um ein bisschen zu plaudern und zu feiern.

Ja, ich weiß, Montag ist ein doofer Tag zum Weggehen. Aber es lockt an diesem Tag auch, mich im Königskostüm zu sehen, das ich an seit dem Aufzwingen der Verleihung der Königswürde immer am Geblogstag trage.

Eingeladen sind natürlich vor allem Blogger aus und um Würzburg, egal wie groß oder klein das Blog ist. Aber auch Bloglesern dürfen natürlich gerne kommen.

Wer mag, darf in den Kommentaren sein Kommen oder Fernbleiben ankündigen. Auch bei Facebook, wer unbedingt mag.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Headerbild: Rööö

Club ohne Mate

In der Juni-Ausgabe des Frizz geht es unter dem Titel “Unterwegs unter Gleichgesinnten” um Stammtische in Würzburg. Dabei da wird logischerweise auch der Blogger- und Twitterstammtisch erwähnt, der jeden Mittwoch im Gehrings in der Neubaustraße stattfindet.

Jetzt ich bin auf den ersten Stammtischbesucher gespannt, der dort bei Wirt Robert wirklich eine Mate bestellt … 🙂

Mate?
Mate? Im Gehrings? 🙂

Danke ans Frizz-Magazin für das Erwähnen des Stammtischs und schon mal zum Vormerken — am Montag, 6. Juni, ist wieder Bloggertreffen, der ganz große und ältere Bruder des Blogger- und Twitterstammtischs.

Simone Hilpert, die glückliche Straßenküchenchefin

Streetfood aus der glücklichen Straßenküche

Noch immer kein optisches Schmuckstück, aber ein enormer Schritt nach Vorne.
Noch immer kein optisches Schmuckstück, aber ein enormer Schritt nach Vorne.

Unsere Innenstadt muss leckerer werden — dafür setzt sich Simone Hilpert nun ein. Sie hat hinter der Marienkapelle in Würzburg ihr Happy Street Kitchen eröffnet. Streetfood für die Würzburger Schleckermäulichen.

Oder besser gesagt, am Freitag, 27. Mai 2016, macht die glückliche Straßenküche auf und bietet hungrigen Menschen während der Woche eine leckere Alternative für die Mittagspause an.

Gesundes Streetfood-Essen auf die Hand

Heute war ich bei der kleinen kulinarischen Vorschau dort. Dort wo vorher ein Asia-Imbiss und davor eine Bratwurstbude war, kann man sich von Montag bis Freitag von 11 Uhr bis 16 Uhr auf die Schnelle bekochen lassen. Es gibt Fleischiges, Vegetarisches und Veganes auf die Hand, selbstgemachte Eistees und Smoothies und Kuchen, alles gesund und frisch zubereitet.

Streetfood: Curry mit Reis und etwas Spinat.
Streetfood: Curry mit Reis und etwas Spinat.

Foodbloggerin und Küchenchefin

Glückliche Simone in der Straßenküche.
Glückliche Simone in der Straßenküche.

Simone ist kulinarisch kein Niemand in Würzburg, man kennt sie als Foodbloggerin von Pi mal Butter (das sie wegen der Geschäftsgründung wohl etwas hat schleifen lassen), als Köchin in der Osteria Trio und von ihren Erfahrungsstreifzügen durch diverse Gastrobetriebe der Region. Jetzt hat sie sich ihren langjährigen Traum erfüllt und ein eigenes kleines Restaurant für die Straße eröffnet. Ganz fertig ist es noch nicht, die Stehtische sind noch provisorisch und auch an die Fassade — die durch die Holzelemente deutlich freundlicher wirkt — muss noch Hand angelegt werden.

Wechselndes Streetfood auf die Hand

Die Essenskarte wird sich immer wieder mal ändern, damit auch die Stammgäste Abwechslung haben, da ist Simone kreativ genug am Kochtopf. Jetzt kann ich nur hoffen, dass viele Leute den Weg hinter die Marienkapelle zur Rückseite des Kaufhofs finden — einen Ort, den man erst mal nicht mit leckerem Essen verbindet — und es sich beim Mittagessen oder Kuchen dort schmecken lassen. Mir hat es heute auf jeden Fall geschmeckt!  Und Frau Sammelhamster sieht es nicht anders. 🙂

Urban Gardening für Drinnen mit Garten Fräuleins Buch

Schreibfleißige Würzburger Blogger! Jetzt hat das Garten Fräulein als Urban Gardening Bloggerin wieder ein neues Buch  geschrieben. Und netterweise bekam ich sogar eines vom Verlag geschenkt, ihr erstes Buch habe ich noch gekauft. Mit dabei war eine Karte, auf der mir — handgeschrieben — liebe Grüße von der Autorin ausgerichtet wurden.

Urban Gardening für Drinnen - also Indoor. Oder Innengärtnern.
Urban Gardening für Drinnen – also Indoor. Oder Innengärtnern.

Im vorherigen Buch vom Garten Fräulein ging es im Urban Gardening auf dem Balkon. Diesmal war Silvi wohl das Wetter zu schlecht und sie beschreibt im Buch, wie und was man in der Wohnung so alles anbauen kann — und das im besten Fall auch noch hübsch anzuschauen.

In “Indoor Gardening — Kreativ gärtnern  und ernten das ganze Jahr” zeigt das Garten Fräulein, wie und wo man Anbaufläche in der Wohnung hat oder selbst schaffen kann, zum Beispiel mit “Kompostgärtchen”. Ein Kapitel geht quer durch die ein paar Nutzpflanzen mit Tipps zum Anbau. Mit einer eher traurigen Nachricht für mich als Würzburger — Ingwer mag kalkfreies Wasser. Und in einem großen Abschnitt geht es um das Dekorative dabei — schließlich baut das Auge mit an, vor allem in der eigenen Wohnung. Rezeptvorschläge, was man mit dem angepflanzten Zimmergemüse kochen kann, gibt es auch in dem Buch.

Schön gemachtes Buch, ich als Balkongärtner hab ein paar Anregungen bekommen.

Im Online-Shop vom Garten Fräulein kann man das Buch handsigniert kaufen, unsigniert in Online-Shops der Würzburger Buchläden (Silvi wird bestimmt mal wieder eine Signierstunden in Würzburg machen)