Schlagwort-Archive: blogosphäre

Bangkok-Tipps von Flocu

Wer ein bisschen die Würzburger Bloggerwelt kennt oder schon sehr lange Zeit das Würzblog liest, wird  vielleicht Florian “Flocu” Blümm kennen oder von ihm gelesen haben.

Flocu war in “der guten alten Zeit” , als er noch Informatik studiert hat, öfter mal bei den Bloggertreffen, bis er dann 2011 Würzburg verlassen hat. Eigentlich hat er Deutschland verlassen und zieht seit dem mit seinem Flocblog als Reiseblogger durch die ganze Welt.

Ja, an dieser Stelle darf Neid aufkommen. Aber nur ein wenig, denn niemand wird daran gehindert, das gleiche zu machen. 😉

Jetzt hat Flocu mit einem weiterem Reiseblogger ein eBook mit 555 Tipps für Bangkok herausgegeben (hoffentlich hat die auch jemand nachgezählt 😉 ). Wenn man in sein Blog schaut, erkennt man schnell, dass die thailändische Hauptstadt Flocu nicht fremd ist. Tipps bekommt man da auch so schon genug, aber im eBook sind die jetzt noch gebündelt und durch die seines Kollegen ergänzt.

Das eBook gibt es unter www.tipps-bangkok.de als Download. Regulär kostet es 16, 90 Euro, bis Freitag, 10. März 2017, gilt der Einführungspreis von 14 Euro.

Das ist übrigens keine beauftragte Werbung. Ich habe Flocu leider seid Jahren nicht mehr gesehen oder gesprochen, er weiß gar nicht, dass ich über sein eBook schreibe. 🙂

Aber wenn du das liest, Flocu: Melde dich, wenn du wieder mal in Deutschland bist! 🙂

Danke!

Liebe Bloggertreffer von Würzburg, es war mir am vergangenen Freitag ein Wein-Cuba-Stichpimpuli-Fest! 😀

Besten Dank an Rööö,  Nils, Simone, MoggadoddeJürgen, Robert, den Vogel, Hellcow (Premiere für den Youtuber) und zumindest kurz Sammelhamster und Werner, allen nichtbloggenden Gästen und die, die ich vergessen habe. 🙂

Und ein besonderes Danke an Danni für das Kommen — ihr erstes Mal, ganz frisch in Würzburg — und den Blogbeitrag.

Königlicher Dank

Gestern haben wir im Gehrings auf den 11. Geburtstag des Würzblog angestoßen. Danke an alle, die mir dem König diesen lauen Vorsommerabend in Würzburg mit ihrer Anwesenheit versüßt haben. 🙂

Der Rest am späten Abend. Frau Süß, Frau Schneegold, Notaufnahmeschwester, Moggadodde, Der König, Markus, Simone
Der Rest am späten Abend. Frau Süß, Frau Schneegold,  Moggadodde, Der König, Markus, Simone. Nicht auf dem Bild sind, weil sie schon gegangen sind oder sich nicht auf das Bild trauten oder nicht mehr dazu in der Lage waren: Alex, Bas, Sabine, Notaufnahmeschwester (die das Bild gemacht hat), Hazamel, Simone, Tanky (die heute eigentlich mal wieder was bloggen wollte) und noch einige Blogleser und Blogger, die ich gerade vergessen habe. Und leider hat der Rööö als Teil des Würzblogs gefehlt.
Moggadodde, Frau Süss und der König
Moggadodde, Frau Süss und der König
Der König und Simone
Der König und Simone
Hazamel und der König
Hazamel und der König
Alex und der König.
Alex und der König.
Schnaps auf die Schnapszahl - ein Stichpimpuli bockforcelorum!
Schnaps auf die Schnapszahl – ein Stichpimpuli bockforcelorum!

Würzblog macht auf Schnapszahl

In den gut gepflegten Kalendern der Würzburger Blogger sollte der kommende Montag eigentlich rot angestrichen sein — der 6.6. ist der 11. Geburtstag des Würzblogs. Eine Schnapszahl! 😀

Traditionell treffen sich an diesem Tag ab 18.30 Uhr Blogger aus der Umgebung im Gehrings in der Neubaustraße, um ein bisschen zu plaudern und zu feiern.

Ja, ich weiß, Montag ist ein doofer Tag zum Weggehen. Aber es lockt an diesem Tag auch, mich im Königskostüm zu sehen, das ich an seit dem Aufzwingen der Verleihung der Königswürde immer am Geblogstag trage.

Eingeladen sind natürlich vor allem Blogger aus und um Würzburg, egal wie groß oder klein das Blog ist. Aber auch Bloglesern dürfen natürlich gerne kommen.

Wer mag, darf in den Kommentaren sein Kommen oder Fernbleiben ankündigen. Auch bei Facebook, wer unbedingt mag.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Headerbild: Rööö

Nennen wir es Frühjahrsbloggertreffen

Ich hatte das traditionelle Bloggertreffen am 3.3. natürlich schon lange auf dem Schirm – bloß nicht mehr,  es auch anzukündigen. Zu viel ist zur Zeit los. Aber nichts desto trotz ist am Donnerstag, 3. März 2016,  ab 18.30 Uhr wieder Bloggertreffen in Würzburg im Gehrings in der Neubaustraße. Herzlich eingeladen sind alle Blogger aus und um Würzburg. Größe, Thema und Farbe des Blogs sind unerheblich.

Lasst uns über unsere Blogs quatschen und austauschen, uns kennenlernen oder wiedersehen, einfach einen schönen Abend haben und das Gehrings aus allen Nähten platzen — immerhin sind mir etwa 160 aktive Blogs in Würzburg bekannt. 😉
Und lasst uns ignorieren, dass es beim “Frühjahrsbloggertreffen” eventuell schneien wird. 😉

Wie üblich, darf man sein Kommen oder Fernbleiben in den Kommentaren ankündigen — Spontanität ist aber in jeder Richtung erlaubt! 😉 Einen Facebook-Event gibt es auch, wer will.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Advent, Advent, der Blogger rennt — zum Treffen

Wenn das Wetter auch gerade mehr auf Herbst oder Frühling hindeutet — es ist Advent und damit Zeit für das Adventsbloggertreffen in Würzburg. Wie in jedem Jahr treffen wir uns am 12.12. — ein Samstag — ab 18 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren am Unteren Markt (gegenüber vom Feuerzangenbowlenstand).

Eingeladen sind wie immer alle Bloggerinnen und Blogger aus und um Würzburg, aber auch Blogleser sind gern gesehen.

Wenn der Weihnachtsmarkt zu machen — um 20.30 Uhr — kann wer Zeit und Lust hat noch mit ins Gehrings in die Neubaustraße. Wo es danach weitergeht, wird sich zeigen. 😉

Wie immer: Wer mag, kann sein Kommen, Fernbleiben oder seine existentielle Unsicherheit hier in den Kommentaren festhalten. Oder bei Facebook, wer unbedingt will.

Es kommen 

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Winzige Würzburger WebWanderung

181015: Winzige Würzburger Webwanderung

Was ist ein der Würzburger Blogwelt in der vergangenen Woche passiert? Schauen wir doch mal ein paar Beispiele an  …

Noch bevor Star Wars VII im Dezember in die Kinos kommt, will Dennis Schütze Teile des Star-Wars-Soundtrack als Kammermusik herausbringen. Möge die Macht mit ihm sein.

AlohaDan hat sich mal im Weinkeller des Bürgerspitals umgesehen.

Wie ein Irrer gemalt und gebastelt hat der Hazamel, seine Fantasy-Armee kann man nun im Warhammer-Laden in der Ausgustinerstraße bewundern. Und dafür beim Wettbewerb abstimmem.

Madame Dessert war beim Streetfood-Festival in Giebelstadt am vergangenen Sonntag und hat sich durchge … durchfotografiert.

Wie es ist, wenn der Supermarkt in Dorf Stadtteil zeitweise geschlossen hat, darüber hat Lore sinniert — aus eigener Erfahrung.

Ein neues Blog ist bei mir für die Liste aufgeschlagen: Der blinde Ex-Koch Rainer aus Veitshöchheim bloggt einfach Rezepte — auf veitshoechheimisstbesser.de.

Barcamp: Endlich in Würzburg und jetzt gibt’s Tickets

Man glaubt es kaum, dass das noch passiert. Ein Barcamp! Oder um gleich mal von der Website zu zitieren:

“Sieben Jahre ‘jemand müsste mal…’, ‘man könnte…’ und ‘wäre schon cool, wenn…’ waren genug, daher veranstalten wir 2015 das erste Barcamp Würzburgs.”

Ja, tatsächlich, es wird ein Barcamp in Würzburg geben — am 31. Oktober 2015 in der Vogel Startup Werkstatt, Max-Planck-Straße 7/9. Die Idee geisterte wirklich schon seit Ewigkeiten durch Würzburger Internetszene, aber an eine Umsetzung hat sich nie jemand getraut — bis jetzt.

Was ist ein Barcamp?

Im Grunde eine kleine … hmmm … Konferenz, in der vorher nicht geplant ist, um welche Themen es gehen wird. Das wird am Tag der Konferenz spontan entschieden. Jeder kann sich also einbringen und am Barcamp-Morgen, nach einem Frühstück, sein Thema — was immer es sein mag — vorstellen und hoffen, dass es Anklang bei den Teilnehmern findet.

Zielgruppe des Würzburger Barcamps sind alle Online-Affinen. Blogger, IT-Berufler, Webdesigner, Social-Media-Nerds, Profis, Nicht-Profis und so weiter.

Auf die Beine gestellt haben das Barcamp Doris , Ute und Markus mit Vogel Business Media und unterstützt von weiteren Sponsoren. Die machen die Organisation der Veranstaltung, der Erfolg oder Misserfolg hängt jedoch  auch von den Teilnehmern ab — ich bin da aber guter Dinge! 😉

Ticket Barcamp WürzburgEs wird 60 Karten im freien Verkauf geben (über Amiando), 20 weitere sind für Sponsoren vorgesehen. Das sind aus meiner Sicht nicht viele Plätze —  wohl auch, um das Risiko des ersten Barcamps zu minimieren — die Drei können ja nicht wissen, wie es ankommt. Bei Erfolg, so haben sie mir gesagt, wird es im nächsten Jahr wahrscheinlich ein weiteres Barcamp geben, in größer! 😉

Die Tickets kosten 20 Euro — also weniger, als viele an einem Abend vertrinken. Essen den ganzen Tag über ist da inklusive. Und eine Party wird es später am Abend auch noch im Coworking Space und im Fablab geben — beides in der Veitshöchheimer Straße 14 –, da muss man aber wieder selbst zahlen. Aus Gründen! 😉

Ich hab mir schon ein Ticket gesichert, bin aber nicht  sicher, ob ich da den ganzen Tag hin kann. Zur Not verlose ich — traurigerweise — die Karte hier im Würzblog.

Ich freu mich schon! 😀