Schlagwort-Archive: blogosphäre

Advent, Advent, der Blogger rennt — zum Treffen

Wenn das Wetter auch gerade mehr auf Herbst oder Frühling hindeutet — es ist Advent und damit Zeit für das Adventsbloggertreffen in Würzburg. Wie in jedem Jahr treffen wir uns am 12.12. — ein Samstag — ab 18 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren am Unteren Markt (gegenüber vom Feuerzangenbowlenstand).

Eingeladen sind wie immer alle Bloggerinnen und Blogger aus und um Würzburg, aber auch Blogleser sind gern gesehen.

Wenn der Weihnachtsmarkt zu machen — um 20.30 Uhr — kann wer Zeit und Lust hat noch mit ins Gehrings in die Neubaustraße. Wo es danach weitergeht, wird sich zeigen. 😉

Wie immer: Wer mag, kann sein Kommen, Fernbleiben oder seine existentielle Unsicherheit hier in den Kommentaren festhalten. Oder bei Facebook, wer unbedingt will.

Es kommen 

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Winzige Würzburger WebWanderung

181015: Winzige Würzburger Webwanderung

Was ist ein der Würzburger Blogwelt in der vergangenen Woche passiert? Schauen wir doch mal ein paar Beispiele an  …

Noch bevor Star Wars VII im Dezember in die Kinos kommt, will Dennis Schütze Teile des Star-Wars-Soundtrack als Kammermusik herausbringen. Möge die Macht mit ihm sein.

AlohaDan hat sich mal im Weinkeller des Bürgerspitals umgesehen.

Wie ein Irrer gemalt und gebastelt hat der Hazamel, seine Fantasy-Armee kann man nun im Warhammer-Laden in der Ausgustinerstraße bewundern. Und dafür beim Wettbewerb abstimmem.

Madame Dessert war beim Streetfood-Festival in Giebelstadt am vergangenen Sonntag und hat sich durchge … durchfotografiert.

Wie es ist, wenn der Supermarkt in Dorf Stadtteil zeitweise geschlossen hat, darüber hat Lore sinniert — aus eigener Erfahrung.

Ein neues Blog ist bei mir für die Liste aufgeschlagen: Der blinde Ex-Koch Rainer aus Veitshöchheim bloggt einfach Rezepte — auf veitshoechheimisstbesser.de.

Barcamp: Endlich in Würzburg und jetzt gibt’s Tickets

Man glaubt es kaum, dass das noch passiert. Ein Barcamp! Oder um gleich mal von der Website zu zitieren:

“Sieben Jahre ‘jemand müsste mal…’, ‘man könnte…’ und ‘wäre schon cool, wenn…’ waren genug, daher veranstalten wir 2015 das erste Barcamp Würzburgs.”

Ja, tatsächlich, es wird ein Barcamp in Würzburg geben — am 31. Oktober 2015 in der Vogel Startup Werkstatt, Max-Planck-Straße 7/9. Die Idee geisterte wirklich schon seit Ewigkeiten durch Würzburger Internetszene, aber an eine Umsetzung hat sich nie jemand getraut — bis jetzt.

Was ist ein Barcamp?

Im Grunde eine kleine … hmmm … Konferenz, in der vorher nicht geplant ist, um welche Themen es gehen wird. Das wird am Tag der Konferenz spontan entschieden. Jeder kann sich also einbringen und am Barcamp-Morgen, nach einem Frühstück, sein Thema — was immer es sein mag — vorstellen und hoffen, dass es Anklang bei den Teilnehmern findet.

Zielgruppe des Würzburger Barcamps sind alle Online-Affinen. Blogger, IT-Berufler, Webdesigner, Social-Media-Nerds, Profis, Nicht-Profis und so weiter.

Auf die Beine gestellt haben das Barcamp Doris , Ute und Markus mit Vogel Business Media und unterstützt von weiteren Sponsoren. Die machen die Organisation der Veranstaltung, der Erfolg oder Misserfolg hängt jedoch  auch von den Teilnehmern ab — ich bin da aber guter Dinge! 😉

Ticket Barcamp WürzburgEs wird 60 Karten im freien Verkauf geben (über Amiando), 20 weitere sind für Sponsoren vorgesehen. Das sind aus meiner Sicht nicht viele Plätze —  wohl auch, um das Risiko des ersten Barcamps zu minimieren — die Drei können ja nicht wissen, wie es ankommt. Bei Erfolg, so haben sie mir gesagt, wird es im nächsten Jahr wahrscheinlich ein weiteres Barcamp geben, in größer! 😉

Die Tickets kosten 20 Euro — also weniger, als viele an einem Abend vertrinken. Essen den ganzen Tag über ist da inklusive. Und eine Party wird es später am Abend auch noch im Coworking Space und im Fablab geben — beides in der Veitshöchheimer Straße 14 –, da muss man aber wieder selbst zahlen. Aus Gründen! 😉

Ich hab mir schon ein Ticket gesichert, bin aber nicht  sicher, ob ich da den ganzen Tag hin kann. Zur Not verlose ich — traurigerweise — die Karte hier im Würzblog.

Ich freu mich schon! 😀

Winzige Würzburger WebWanderung

060915: Winzige Würzburger Webwanderung

So, was ist denn im Würzburger Netz in den letzten Tagen passiert?

Zum einen ist ein neues Blog entstanden, zusammen mit einer wichtigen Webseite: Würzburg hilft, wo über die ehrenamtliche Unterstützung der Flüchtlinge in der Stadt informiert wird. Gute Sache, dass das nicht ausschließlich bei Facebook passiert.

Das Cairo hat es in die Onlineausgabe der Süddeutschen Zeitung gebracht. Und damit auch Charly “Progrock” Heidenreich und Horst “Psychedelic” Porkert.

Hazamel wollte seinen bemalten Figürchen mal ganz nahe sein — und hat sich diesen Wunsch mit Hilfe von Foto Weber in Würzburg erfüllen können.

Kneebee hat wieder einen neuen verlassene Ort entdeckt. Die Bilder von schaurig-schön verfallenen Räumen zeugen vom Ende eines Hotels.

Stromausfall in der Nacht und die Straße ist heller erleuchtet denn je? Klingt komisch, ist aber so, wie Rööö erfahren durfte. Zumindest in Rottendorf.

Ruhm, Ehre und Süßkram erwarten den, der errät, wie viel Münzen sich in Moggadoddes Sammelvase befinden. Bis Montag kann man noch raten — oder wie manche errechnen.

Gerrit “Stromleben” van Aaken war zu Gast im Bits & So-Podcast und hat über sein Elekrtoauto, den Renault ZOE, berichtet.

Herbstliches Bloggertreffen

Tja, der Sommer in Würzburg ist wohl jetzt vorbei. Aber das trifft sich eigentlich ganz gut, denn am nächsten Mittwoch ist der 9.9., und damit wieder Herbstbloggertreffen.

In guter Tradition sind alle Blogger und Blogleser aus und um Würzburg ins Gehrings in die Neubaustraße eingeladen, wo sie ein frisch erholter Wirt erwartet. 😉

Los geht es ab 18.30 Uhr, später kommen ist aber völlig ok, wie werden schon ein Weilchen da sitzen.

Wer kommen will, darf aber muss sich hier nicht in den Kommentaren anmelden — Spontanität ist aber ausdrücklich erlaubt (vor allem was das Kommen betrifft). Wer mag — bei Facebook gibt es auch einen Event.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Winzige Würzburger WebWanderung

150614: WinzigeWürzburgerWebWanderung

Wie macht die Hitze der Würzburger Blogosphäre zu schaffen? Schauen wir mal, was in den Blogs so passiert ist.

Frau Schaaf hat hier in Würzburg ihren Hitzehöhepunkt erlebt und war froh, nach dem Geblogstag wieder im hohen kühlen Norden zu sein.

Seinem Fahrrad und Jochen war es nicht zu warm und er ging auf der Suche nach Mitradlern zum Kreuzberg hausieren. Bis Tilmann die Schuhe in den Backofen stellte.

Heiß war es in Werners Pizzaofen. Und man mag sich kaum anschauen, was da Leckeres herauskam. Solle man aber.

Heiß wurde Hazamel wohl auch, als er den Musikstreaming-ekelt-mich-an-Artikel im Musik-Blog das SRF gelesen hat. Und zum Abkühlen hat er dann dagegen gebloggt. Hoffentlich hat es geholfen.

In der Sommerhitze quälte sich Moggadodde zur Zeche Zollverein in Essen. Den Bildern nach nur Übertage.

Warm genug war es auch für Silvie Gartenfräulein auch, um unter die Hobby-Imkerinnen zu gehen. Denn sie hat sich einen Bienenbox für ihren Balkon gebaut.

Abseits der Hitze:

Der Comicdealer schrieb einen Nachruf auf den vor Kurzem verstorbenen Science-Fiction-Autor und -Herausgeber Wolfgang Jeschke.

Mal von außen: Simone Papiergeflüster wurde Literaturschock.de interviewt. Und erwähnt kaum ihren tollen Podcast. 😉

#Würzblog10 – Zarte Ankündigungen

In etwa fünf Woche ist der 6. Juni 2015 — und dann wird das Würzblog zehn Jahre alt.

Nur ein paar kleine Hinweise deswegen:

Ja, es wird gefeiert! Der 6.6. ist ein Samstag, da kann ich gar nicht anders als feiern. Der Ort ist schon klar — das Gehrings in der Neubaustraße –, die Uhrzeit noch nicht ganz — wohl ab so 18 Uhr -, nur was genau passieren wird, ist noch nicht klar. Das Minimalprogramm sieht einen lustigen Abend vor! 🙂 Genaueres gebe ich aber noch bekannt, wer kommen will — ganz besonders über viele Würzburger Blogger und Blogleser würde ich mich sehr freuen –, kann sich den Abend schon mal vormerken.

Ich habe mal in der Bilder- und Videokiste der letzten zehn Jahre gewühlt. In den nächsten Wochen werde ich in unregelmäßiger Folge Fotos und ein paar Videos hier im Würzblog, auf Twitter, Facebook, Google+ und anderen sozialen Netzwerken posten. Mal aus Nostalgie, weil ich witzig oder interessant ist … oder auch einfach so. Einfach ein paar Erinnerungen an die lange und für mich prägende Zeit 🙂

Weil schon Fragen nach Geschenken aufkamen: Am 6.6. wird es wie in den letzten Jahren auch wieder eine Spendenaktion für einen guten Zweck geben, da könnt ihr euer Geld lassen. Wer aber unbedingt mir selbst bzw. dem Würzblog was schenken will, der darf sich an der Thoman-Wishlist austoben — als Podcaster kann man da immer was brauchen. 😉 Muss aber nicht sein.

Wer noch Ideen hat, was man an dem Tag und/oder Abend machen kann — immer her damit! 🙂

Marco, Querbeet und die Rhön

Screenshot aus der Queerbeet-Sendung vom 10. März 2015 - mit Marco Klüber.
Screenshot aus der Queerbeet-Sendung vom 10. März 2015 – mit Marco Klüber.

Vor einem Jahr hat Architekt, Fotograf und Blogger Marco Klüber in seinem Blog geschrieben, dass er mit dem Bayerischen Rundfunk für einen Beitrag in Queerbeet in der Rhön unterwegs ist.

Und jetzt endlich wurde es gesendet. Wer die Sendung verpasst hat und die Wiederholung verpassen wird: In der Mediathek kann man sich — ab Minute 23:39 — anschauen, wie und wo in der Rhön er Naturfotografie betreibt. Ziemlich früh am Morgen, wie es aussieht. 😉