• Familie,  Kultur,  Studium

    Pflanzen anguggen im Botanischer Garten

    Ach, Karfreitag. Die Geschäfte haben zu, es herrscht Tanzverbot in Bayern, im Fernsehen laufen Monumentalschinken. Ein Tag, den man also guten Gewissens auf dem Sofa verbringen könnte. Hab ich aber nicht. Ich habe mich mal aufgerafft und nach bestimmt über zehn Jahren den Botanischen Garten in Würzburg besucht. Denn der hat auch an Feiertagen geöffnet – und kostet nicht einmal Eintritt. Ich bin ja bestimmt kein Pflanzenkenner, ich kann kaum Primeln von Tulpen unterscheiden (in der essbaren Botanik sieht es da etwas besser bei mir aus 😉 ), aber die Vielfältigkeit in Form, Farbe und Struktur bei Pflanzen begeistert mich schon – gerade wenn man sie sich aus nähster Nähe…

  • Zeuch

    Unerwartet warm und bunt

    Was für ein schöner Tag in Würzburg. Auch wenn es erst gar nicht so aussah. Als ich mittags aus dem Haus bin, um Kaffee zu trinken und über das Internationale Kinderfest zu bummeln, habe ich mir noch ein Hemd und Jacke angezogen – es war trüb, kühl und in den Weinbergen noch leicht neblig. Ein halbe Stunde später stand ich schwitzend unter blauem Himmel im D.O.C. beim Cappuccino. Dann über den Markplatz geschlendert, Gurkus und Christian getroffen, weiter zum Main gewandert, mit der Jacke über dem Arm, mit Freude und Gedanken an Meefischli den Fischimbiss auf dem Main dümpeln sehen und von mir von der grellen Blumenpracht am Mainkai die…