• Gastronomie,  Wirtschaft

    Bürgerherz zur Abendstund

    Gestern kamen zu sehr später Abendstunde Hungergefühle in mir auf. Also bin ich mal ins „Burgerheart„, dem halben Nachfolger des „Lammbock“ und Urenkel des Café Victoria. Mein Burger war recht gut, ich hatte die „Matterhorn“-Variante gewählt, bei der noch ein Rösti zwischen die Brötchenhälften gelegt wurde. Mein zauberhafte Begleitung hat sich standesgemäß einen „Mädchenburger“ bestellt, irgendwas mit Nüssen und Feigensenf.  Es schmeckt alles recht frisch, was ich bei einem Preis von 6,90 Euro aber auch erwartet habe. Nicht erwartet hatte ich, dass ich in einem Burgerrestaurant – selbst in Würzburg – schon um 21.45 Uhr bangen muss, ob ich noch etwas zu essen bekomme und die Bedienung deswegen mit der…