Musketierischer Schattenwurf

Noch knapp drei Wochen bis zum Kinostart von „Die drei Musketiere“ am 1. September, wie bekannt auch in Würzburg gedreht. Die Karten für den Premierentag kann man ja in den zwei großen Kinos im Umkreis ja schon seit letzter Woche vorbestellen. Hat eigentlich schon jemand die offizielle Homepage genauer angeschaut? Na, was ist das da …

Weiterlesen …

Der CSD in Würzburg im Schnelldurchlauf

Oh Gott, ich bin ganz böse im Blogverzug. Morgen beginnt der Christopher Street Day in Würzburg und ich habe noch keine Silbe darüber verloren. Das hat er nicht verdient. Denn den CSD mag ich, er ist für mich nicht nur eine Veranstaltung für Schwule und Lesben, sondern auch ein Fest der Toleranz und Freundschaft, bei …

Weiterlesen …

Mac und Matratze

Ich bin Religionsgemeinschaften im Allgemeinen recht tolerant gegenüber, und so habe ich auch nichts dagegen, wenn sich die spiritistische Gemeinschaft der Mac- und iPod-Nutzer im Cineworld trifft. „Macinday“ wird diese Zusammenkunft der Gläubigen genannt. Aber auch für uns Außenstehende – PC-Fundamentalisten und Linux-Deisten – kann diese Veranstaltung interessant sein. Denn dort hat der Film „Matratze …

Weiterlesen …

Glotzen für die Wissenschaft

Der Jahresbeginn ist die Zeit der guten Vorsätze. Und wer sich da nicht vorgenommen, dieses Jahr sich mehr in den Dienst der Wissenschaft und Filmkunst zu stellen? Und dafür ist am Samstag, 13. Januar 2007, eine wunderbare Gelegenheit. Der Würzburger FH-Student und Filmemacher Mirko Waschkowitsch sucht Versuchskaninchen für ein Projekt. Man muss sich nur eine …

Weiterlesen …

Kurzfilme: Godot und Was ist Deutsch?

Lust, einen Blick auf die Filmemacher der Zukunft zu werfen? Die Werke eines Jungregisseurs kann man am 8. Oktober 2006 um 11 Uhr im Cineworld betrachten. Der FH-Student Mirko Waschkowitsch zeigt in der Matinee den Kurz-Spielfilm „Godot“ und den Dokumentarfilm „Was ist Deutsch?“, zwei seiner Semesterarbeiten aus dem Sommersemester 2006. Der Eintritt ist frei. Auszug …

Weiterlesen …