• Kultur

    Frau Süss’ Worte zum Sonntag

    Ach gugg, die Frau Süss macht jetzt eine wöchentliche Videobotschaft auf Youtube — zumindest gab es schon zwei innerhalb einer Woche. Lustige Sache, weiter so, Birgit. Also mal schön DolceDiva24 abonnieren … 😉 https://www.youtube.com/watch?v=93qD5zp4C40

  • Kultur,  Podcast

    Andy Sauerwein erzählt

    Heute Mittag war der Würzburger Kabarettist Andy Sauerwein zum Gast in der Würzmischung. Drei Kannen Kaffee und eine Stunde hatten Alex und ich viel über das Leben auf einem Kreuzfahrtschiff, über Jazz-Nerds, Vespa-Grüßen, kotzende Bräutigame und niesende Hunde als Steuersparmodell gelernt.

  • Kultur,  Theater

    Der Tag vorm Glöckner vom Käppele

    Generalprobe am Schützenhof. Nein, da hat sich kein Soldat auf seine anstehende Beförderung vorbereitet, das Sommertheater am Schützenhof hat einen Tag vor der Premiere ihr neues Stück geprobt. Und zwar so richtig geprobt, mit Kostümen, Licht, Text und so. Manchmal auch mit Ton, der hat aber noch ein wenig gezickt. Und mit einer strengen Regisseurin. Aber luschtig war’s! Zumindest für den Teil vom Blogger-/Twitterstammtisch, der sich selbstverpflegend (Schützenhof war zu) zu der Generalprobe begeben hat. 😀 Nach den “Frankenwings” bringen Birgit Süß, Heike Mix, Georg Koeniger und Florian Hoffmann  in diesem Jahr “Der Glöckner vom Käppele” auf die Bretter des Schützenhofs. Eine Geschichte um Liebe und Großenwahn, um Ausländerproblematik und…

  • Events,  Kultur,  Theater

    Crumbs im Cairo – frankokanadischer Improfreakout

    Es ist schon zur guten Tradition geworden, dass das kanadische Improtheater-Duo Crumbs mindestens einmal im Jahr nach Würzburg kommt. Und ebenso Tradition ist, dass ich mich wie ein Schnitzel darauf freue. Denn die beiden sind so ziemlich das Witzigste, was ich jemals auf einer Improbühne gesehen habe — eigentlich überhaupt auf einer Bühne. Am Freitag, 29. April 2011, spielen Lee und Stephen zusammen mit den Kaktussen auf der Bühne im Innenhof des Cairo. Wer sie noch nie gesehen hat — hingehen! Die Jungs sprechen zwar nur Englisch, aber das kann man auch mit minimalen Fremdsprachenkenntnissen verstehen. Außerdem beruht das auf Gegenseitigkeit, die beiden verstehen das Publikum auch schlecht! 😉 Karten…