Mein viel zu kurzes Filmwochenende

Das Abendland ging nicht unter, keiner hat sich angeekelt ins Cinemaxx erbrochen, die Stimmung war nicht unterirdisch, die Kinosäle blieben nicht leer — das 36. Internationale Filmwochenende ging seinen im guten Sinne gewohnten Gang. Soweit ich es beurteilen kann, denn mein Büroumzug am Wochenende hat doch viel mehr Zeit und Kraft verschlungen, als ich vorher … „Mein viel zu kurzes Filmwochenende“ weiterlesen

Leichenfledderer

Wenn mich nicht alles täuscht, dann haben die Nachbarn auf der anderen Straßenseite gerade drei Kinositze inklusive Getränkehalter in ihre Wohnung geschleppt. Ich vermute mal stark aus dem Corso, Gott hab es selig. Ist da heute Tag der Grabräuber?

Göger, Gay und großteils gute Musik

Der Freitagabend Samstagabend war ein langer Abend, großteils aber auch ein guter Abend. Die Livesendung des Zündfunks aus dem Cairo machte wirklich Spaß, Highlights waren die akustische Stadtführung von Björn — der damit auch den Zugereisten die Bedeutung des Wortes “Göger” klar machte — und das Interview mit Tor-des-Monats-Schützen Bastian Götzfried vom WFV, der sehr … „Göger, Gay und großteils gute Musik“ weiterlesen