CSD: Noch ein weiter Weg …

Am Wochenende gab es den Christopher Street Day in Würzburg. Und ich freue mich schon auf die Zeit, ab der es den CSD nicht mehr zu geben braucht, weil die ganze Gesellschaft mal kapiert hat, dass Homosexualität eine natürliche Ausprägung des Lebens ist. Aber wenn ich so an Samstag denke, als ich kurz in der …

Weiterlesen …

Alles muss raus #2: Alibi-CSD 2012 in Würzburg

20120630_145243

Der Artikel verstaubte aus unbekannten Gründen in den Artikel-Entwürfen. Im Rahmen der Aktion „Alles muss raus!“ wird er nun veröffentlicht, auch wenn er nicht fertig ist. Der CSD Würzburg 2012 auf dem Unteren Marktplatz – hmmm. Ein wenig verändert hat er sich über die Jahre schon etwas verändert. Der Stand des WUF-Zentrums steht immer weiter abseits …

Weiterlesen …

Planetenfrage

Es ist CSD-Wochenende! Wenn ich an den ersten richtigen Christopher Street Day in Würzburg denke, muss ich schon arg im Gedächtnis kramen – immerhin ist das schon 10 Jahre her. Wenn ich mich recht erinnere, fand er am Vierröhrenbrunnen statt, an dem sich ein kleines Häufchen Menschen jeglicher sexueller Neigung getroffen hat. Und das Wetter …

Weiterlesen …

105%

Es ist schon wie verhext! Muss denn immer alles an einem Tag sein, die Wochen haben doch mehr davon. Aber nein! Nachher findet fast gleichzeitig das Karo-Unstern-Panik-Konzert im Cairo, das Conference vs. Prettyboys-Konzert am Hafensommer (das bestimmt auch richtig, richtig gut wird) und die politische Eröffnung des CSD statt – und ich würde überall gerne …

Weiterlesen …

Wochenende ohne Ende

Was passiert am Wochenende in Würzburg? Das Wetter scheint ja angeblich ganz gut zu werden. Hier ein kleiner subjektiver Ausschnitt: Heute Abend dampft es wieder im Standard bei der Disco Fantastique, Rauch- und Cuba-Libre-Schwaden werden in der Luft liegen, Körper schmiegen und wiegen sich im Takt von good old Funk, Soul und Boogaloo. Ein Dauerbrenner, …

Weiterlesen …

Gleichberechtigung und Rosenkohl

Das Motto des diesjährigen Christopher Street Days in Würzburg ist eigentlich mehr ein „Moddo“, denn es ist der furchtbar fränkelnde Satz „Ardiggl drei, mier komme nei„. Es geht um den Artikel 3 des gerade 60-jährigen Grundgesetzes, in dem der Gleichheitsgrundsatz verankert ist. Nochmal zur Erinnerung, der wird ja sehr gerne mal vergessen: Artikel 3 (1) …

Weiterlesen …