• Frängisch,  Politik,  Wirtschaft

    Würzburg ist halt Würzburg und bleibt halt Würzburg – und sonst nix

    Vorgestern hat sich der Stadtrat der Stadt Würzburg — ganz vorne die CSU — dafür entschieden, der Metropolregion Nürnberg nicht mehr anzugehören. Würzburg war in diesem Zusammenschluss fränkischer Städte bisher passives Mitglied, was ja schon eine geniale Entscheidung war — Geld für etwas geben, bei dem man nicht mitmachen kann. Aber immerhin: Die Stadt spart doch glatt 7.000 € im Jahr, für das Geld kann man Flyer drucken mit denen man die Region Würzburg voranbringt. Ich glaube ja, das Würzburg ruhig selbstbewusst auftreten kann. Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass man alle Brücken, Netzwerke und Kooperationen mit Nachbarregionen abbrechen muss.Dass dieses Netzwerk nun den Namen “Nürnberg” und nicht “Würzburg”…

  • Events,  Intern,  Musik,  Politik

    Angie, Horschti, Alex und ich

    Eigentlich war das schöne Wetter zu schade um es an eine Wahlkampfveranstaltung zu verschwenden, aber wenn schon mal die Kanzlerin nach Würzburg kommt, kann man schon mal vorbeischauen. Über mangelndes Interesse konnte sich die CSU/CDU nicht beklagen, der Markplatz war brechend voll. Wobei “Interesse” natürlich nicht mit “Wohlwollen” gleichzusetzen ist. Unzufriedene Milchbauern, gebührengeplagte Studenten oder mit ähnlichem Weltschmerz behaftete Würzburger waren auch genug da. Da war auch Alex, mit dem ich mich dort getroffen habe. Wir haben Trikottausch betrieben, Alex trug ein rotes T-Shirt, ich ein schwarzes — um ein Zeichen der Verbrüderung und Versöhnung zwischen verschiedenen politischen Meinungen zu setzen. Aber vielleicht war es auch nur Zufall. 😉 Bis…

  • Events,  Kultur,  Musik,  Politik,  Preview

    Angie & Horst, TM Stevens und Kollegium Kalksburg

    Heute kann man in Würzburg so einiges sehen und hören. In der Nachmittagsmatinee gibt es am Marktplatz ab 17.00 Uhr eine Einlage von vom Duo Angie & Horst. Angela Merkel war das letzte Mal im Jahr 2 v. W. (vor Würzblog) in Würzburg, diesmal tritt sie in der Rolle der amtierenden Kanzlerin auf, gemeinsam mit ihrem bayerischen Sidekick Horst Seehofer als Ministerpräsident. Das Abendprogramm wird anspruchsvoller. In der Posthalle spielt TM Stevens mit seinem Shocka Zooloo Project. Der Verrückte am Bass hat schon vor zwei Monaten bei SocialLybrium die Posthalle gefunkt, heute wird gerockt. Um 20.30 Uhr geht es los, der Eintritt kostet an der Abendkasse 19 €. Viel Geld,…

  • Politik

    Würzburgs Next Stellvertretende CSU-Vorsitzenden

    Maria Beckmann ist bei Germany’s Next Top Model nach wie vor dabei — glaube ich, ich schau es ja nie –, Dr. Mama Pia Beckmann ist auf dem kurzen Weg zu Würzburgs Next Stellvertretende CSU-Vorsitzenden von der Jury gestern abgewählt worden. Die Konkurrenz-Models Christine Bötsch, Kurt Schubert, Aron Schuster und Wolfgang Roth sahen auf dem Laufsteg wohl besser aus.

  • Events,  Politik

    Gute Stimmung bei Guido

    Das Wetter hat mir am Dienstag die Entscheidung leicht gemacht, zu welcher Wahlkampfveranstaltung ich gehe. Für die CSU war es mir zu kalt und zu nass — anderen nicht –, also bin ich zur FDP in den Vogel Convention Center. Und das war keine schlechte Entscheidung. Denn ob man jetzt FDP wählt oder nicht, eines muss man Guido Westerwelle lassen: er ist ein sehr guter Rhetoriker — und ein unterhaltsamer dazu. An ihm ist wirklich ein Kabarettist verloren gegangen, und das meine ich durchaus als Kompliment. Wenn ich die Augen geschlossen habe, dann klang es ein bisschen so wie beim Scheibenwischer. 😉 Das VCC war ganz gut gefüllt, da hat…

  • Events,  Politik,  Preview,  Verkehr

    Günther, don’t drink and drive

    Am 23. September 2008 kommt unser Landesvater Günther Beckstein den weiten Weg nach Würzburg zu einer Abschlusskundgebung. Der hat es gut, er wird bestimmt herchauffiert. Aber auch wenn er selbst Auto fahren würde, hätte er es gut. Denn nach seiner Aussage kann man ja zwei Maß Bier in gut sechs Stunden trinken und dann noch Auto fahren. Aha. Herr Beckstein hat um 17.00 Uhr seinen Auftritt am Unteren Markt, da soll er doch um 8.00 Uhr früh anfangen, seine zwei Liter Bier zu trinken und dann drei Stunden lang nach Würzburg fahren. Nein Herr Beckstein, tun Sie das bitte nicht! Sie gefährden dann nicht nur sich, sondern auch andere. Denn…

  • Frängisch,  Podcast,  Politik

    Politiker am Sonntagstisch

    Am Sonntagmittag lag bei mir kein Braten auf dem Tisch, dafür vier Landtagskandidaten um den Tisch. Podcastzeit! Jens Brandt von der FDP, Matthias Gauger von den Grünen, Oliver Jörg von der CSU und Marco Schneider von der SPD gaben Alex und mir die Ehre, mit ihnen ein Stündchen zu plaudern. Technisch ging es da schon an die Grenzen. Sechs Personen über zwei Mikros aufzunehmen ist für mich nicht gerade eine leichte Übung. Aber was herauskam war recht verständlich und hört auf den Namen Würzmischung #32 -– Landtagswahlkampf mal vier.