Verlinken nicht leicht gemacht.

Hm Cairo, das ist so nix! Eure Website hab ihr schön aufpoliert, sieht auch gut aus. Aber für all die, die von außen auf ein Konzert oder eine andere Veranstaltung verlinken wollen, taugt die Seite so leider nichts.

Jede Veranstaltung, die ihr so schön mit Bildchen auf der Seite in einem Gitterlayout auflistet, hat eine Adresse. Oder besser gesagt: Jedes Platz auf den Gitterlayout hat eine Adresse. So hat die erste Veranstaltung immer die URL

http://www.cairo.wue.de/#!cairoWueDe[veranstaltungen]/0/

Heute steht da, dass das Konzert von Old Seed entfällt. Das stand vor ein paar Tagen aber noch an dritter Stelle mit der Adresse

http://www.cairo.wue.de/#!cairoWueDe[veranstaltungen]/2/

Und so hatte ich das auch bei den Veranstaltungen eingetragen. So heute steht ja “Old Seed” an Platz 1 auf der Cairo-Website und der Link führt jetzt zur Konzertankündigung von “THE KVB & ELFENBEINTURM“.

So taugt das nix! Ein Link auf eine Veranstaltung landet ja nach einer Zeit gar nicht so, wo er landen sollte. Tut was dagegen! Ich werfe jetzt erst mal wieder alle Links zu den Konzerte im Cairo  auf den Müll.

P.S. Noch ein Tipp für alle Veranstalter aus Bloggersicht: Ich freue mich immer, wenn eine Veranstaltung auch eine eigene Seite mit eigener Adresse hat. Weniger freue ich mich, auch nicht als Leser, über Seiten, wo alle Konzerte ausführlich zu finden sind. Da lässt sich einfach nicht gezielt verlinken. Das macht mich zum Beispiel bei der Ulla immer wahnsinnig (wozu hat sie denn ein Blog?) oder beim Immerhin.

Schnipp

Wenn du diesen Beitrag nicht lesen kannt, könne es daran liegen, das Arcor in Würzburg wohl das Internetkabel durchgeschnitten. Oder es ist die Rache der Ikea-Exilfeldhamster. Zumindest geht in Würzburg für Arcorkunden gerade nix. Ich blogge gerade über das Handy – kein Spaß. Aber ich habe ja noch ein glückliches Offline-Leben. Auf dem Herd köchelt die Bratensoße vor sich hin und ich lese in Romans Roman. Sieht bisher nach einem schönen Sonntag aus …

geschrieben mit Wordmobi

Achtung, Achtung, Stadtwerke!

“Achtung, Achtung, Stadtwerke! Wegen einem Rohrbruch wird das Wasser in der Grombühlstraße zwischen Ernst-Reuter-Straße und Brücknerstraße auf unbestimmte Zeit abgestellt.”

Diese Worte plärrte gerade eine Megaphonstimme durch die Straße. Würde ich in der Grombühlstraße wohnen, dann würde mir das Wörtchen “unbestimmte” ein wenig Sorgen machen.

Ohne www – die andere Seite von wuerzburg.de

Ich bin bei Domainnamen ein notorischer Ohne-WWW-Tipper. Und wieder habe ich einmal wuerzburg.de statt www.wuerzburg.de eingegeben. Und was erwartete mich? Eine Umleitung zu einer regiogate.net-Seite, wo eine Anmeldeseite für Mailpostfächer läuft.

Und welche Domain blinkt mir bei diesen Mailadressen sofort entgegen? akademie-frankenwarte.de, der Arbeitgeber des OB-Stichwahl-Kandidaten Georg Rosenthal. Hat er sich unter wuerzburg.de schon mal eingerichtet? Gesunder Optimismus? 😉

Also, Regiogate, das müsst ihr wieder ändern, ich bin bestimmt nicht der einzige www-Verweigerer. Und bei der Gelegenheit leitet endlich mal wuerzburg.de auf www.wuerzburg.de um. Mir zuliebe, büdde.

Update: Regiogate hat die fehlerhafte Umleitung behoben. Jetzt gibt es bei wuerzburg.de nur einen Timeout. 🙂

Sorry for the inconvenience

Wäre die Magen-Darm-Grippe nicht gewesen, dann hätte ich darauf hingewiesen: Der Würzblog-Server ist heute Vormittag auf den neuesten Stand gebracht worden. Mein Provider Webhostone hat das auch schon frühzeitig angekündigt. Naja, jetzt ist es passiert. Dann hat sich auch noch eine Tabelle in der Blog-Datenbank verhakt, aber Dank des guten Supports läuft es jetzt wieder — ohne Datenverlust. 🙂

Heute, heute, nur nicht gestern

Nur um es nochmal klar zu stellen: Die Filme “Houwelandt – Ein Roman ensteht” und “On/Off the Record” von Jörg Adolph werden heute am Samstag um 17 Uhr bzw. 20 Uhr im Cairo gezeigt.
Denn mit dem Filmwochenende in Würzburg hat die Mainpost kein glückliches Händchen. Gestern wurde Houwelandt und On/Off im Kulturteil der Zeitung für Freitag angekündigt.
Glücklicherweise ist gestern keiner im Cairo aufgetaucht und wollte diese Filme sehen. Was natürlich die Frage aufwirft, ob niemand den Kulturteil der Mainpost liest oder ob die Leser es einfach besser wussten.

Danke …

… für die Hinweise!
Habe gestern in einer Nachbearbeitung des Stoiber-Textes im Quelltext ein paar Anführungszeichen vergessen, was zur Folge hatte, dass das Würzblog nicht ordentlich dargestellt wurde. Habe in der Hektik auch vergessen, die Seite noch mal anzuschauen – sorry!

Ein paar Stunden war das Würzblog krank,
nun geht es wieder, Gott sei Dank!” 😀