Schlagwort-Archive: fernsehen

Marco, Querbeet und die Rhön

Screenshot aus der Queerbeet-Sendung vom 10. März 2015 - mit Marco Klüber.
Screenshot aus der Queerbeet-Sendung vom 10. März 2015 – mit Marco Klüber.

Vor einem Jahr hat Architekt, Fotograf und Blogger Marco Klüber in seinem Blog geschrieben, dass er mit dem Bayerischen Rundfunk für einen Beitrag in Queerbeet in der Rhön unterwegs ist.

Und jetzt endlich wurde es gesendet. Wer die Sendung verpasst hat und die Wiederholung verpassen wird: In der Mediathek kann man sich — ab Minute 23:39 — anschauen, wie und wo in der Rhön er Naturfotografie betreibt. Ziemlich früh am Morgen, wie es aussieht. 😉

Erfolgreiche Küchenamazone

Tatsächlich! Da hat Foodbloggerin Lisa von Blogschokolade & Butterpost doch in der ZDF-Kochsendung “Küchenschlacht” den Wochensieg eingesackt! Und das kurz bevor sie in die kulinarische Hochburg Würzburg gezogen ist. 😉 Glückwunsch!

Der Grund warum ich nicht bei der Sendung mitmache — ich würde bestimmt gewinnen und müsste dann zu Lafer! Lichter! Lecker!, worauf ich ja gar keine Lust hätte! 😉

Alle Küchenschlacht-Folgen in der ZDF-Mediathek

Facepalm! Lisa gewinnt die Küchenschlacht!Screenshot: ZDF Mediathek
Facepalm! Lisa gewinnt die Küchenschlacht!
Screenshot: ZDF Mediathek

50 Jahre Doctor Who – auch in Würzburg

Am Samstag wird wohl ganz Großbritannien Kopf stehen, denn die englische Science-Fiction-Fernsehserie “Doctor Who” feiert dann auf den Tag genau ihren 50. Geburtstag. Die Serie ist nach so langer Zeit fester Bestandteil der britischen Kultur geworden, jedes Kind und jede Oma weiß dort, was ein “Dalek” ist und jeder weiß, dass blaue Polizeinotrufzellen im Inneren größer sind als von außen.

Aber auch in Deutschland gibt es eine kleine Schar von Doctor-Who-Fans, auch wenn die Serie im deutschen Fernsehen nie richtig Fuß gefasst hat, was vielleicht auch an dem seltsamen Sendeplatz am Nachmittag im Kinderprogramm lag.

Auf jeden Fall wird am Samstag, 23. November 2013, die große Jubiläumsfolge von der BBC ausgestrahlt. In Deutschland kann man die “50th Anniversary”-Sendung auf dem Bezahlsender “Fox” schauen — oder in manchen Kinos in 3D. Und eben auch im Cinemaxx in Würzburg.

Wer dort schauen will, sollte sich mit der Kartenreservierung aber beeilen — heute mittag waren nur noch gut 30 Plätze frei. Deutlich entspannter ist die Platzsituation noch im Cineworld in Dettelbach — da waren erst etwas 30 Plätze reserviert. Scheinbar gibt es ein Doctor-Who-Fan-Gefälle zwischen Würzburg Stadt und Würzburg Land. 😉

Ich werde mir die Jubiläumsfolge vermutlich ganz gemütlich auf der Papiergeflüster-Couch anschauen.

“I’m not running away. But this is one corner of one country on one continent on one planet that’s a corner of a galaxy that’s a corner of a universe that is forever growing and shrinking and creating and growing and never remaining the same for a single millisecond, and there is so much—so much to see, Amy. Because it goes so fast. I’m not running away from things, I am running to them. Before they flare and fade forever.” – Doctor Who, The Power Of Three

Scheißefrüh mit LaBrassBanda

Gestern um diese Uhrzeit saß ich mit Hazamel im Innenhof des Cairo und der angrenzenden Jugendherberge beim Frühstück. Nicht nur mit Hazamel — auch mit weiteren hundert Menschen, einem Fernsehteam und … LaBrassBanda.

Ja, wir haben es wirklich gemacht. Wir haben uns um 6 Uhr am Sanderring getroffen, sind nach einem Koffeinabstecher beim Bäcker Brandstätter zur Jugendherrberge gelaufen, durch eine noch recht leere Stadt.

Stefan Dettl von LaBrassBanda
Stefan Dettl von LaBrassBanda

LaBrassBanda sollte im Auftrag des Fernsehsenders ServusTV einen jungen Mann in der Jugendherberge musikalisch wecken. Und sie haben es wirklich geschafft, den nichtsahnenden armen Tropf um diese Uhrzeit aus dem Bett zu werfen. Und dann wurden alle Zuschauer zum Frühstück in den Hof eingeladen.

Der FrühstückstischZu einem opulenten und leckeren Frühstück, wohlgemerkt. Da das Ganze ja live im Frühstücksfernsehen von ServusTV ausgestrahlt wurde, kam es noch zu den unvermeidlichen Interviews und Moderationen, aber auch zu viel Livemusik mit den Bandas, die für die Zeit erstaunlich gut gelaunt waren. Sah wirklich so aus, als machte ihnen die ganze Aktion richtig Spaß. Mir auch. War wirklich super!

So um die 150 Leute waren bei dem beinah nächtlichen Konzert da. Und bei uns am Tischen saßen wirklich zwei Mädels, die gerade drei Stunden aus dem Allgäu angereist sind — und nach dem Frühstück wieder zurück. Wahnsinn!

LaBrassBanda in Aktion
LaBrassBanda in Aktion

Und ich habe mich auch gefragt, ob das nicht grundsätzlich eine nette Konzertidee ist. So richtig früh am Morgen, die Musiker spielen und frühstücken mit. Da würden vermutlich keine Massen kommen, aber so ein paar Mal im Jahr hätte das doch was.

Ich werfe es nur mal in die Runde … 😉

Videos von ServusTV

Unterfränkische Kabarettmacht im ZDF

Ab heute Abend befindet sich das öffentlich-rechtliche Kabarettflagschiff fest in unterfränkischer Hand. Neben dem Aschaffenburger Urban Priol führt nun auch aber 22.15 Uhr der Würzburger Frank-Markus Barwasser als Erwin Pelzig durch “Neues aus der Anstalt“.

Warum gerade Unterfranken? Vielleicht werden die Menschen hier einfach auf dem harten Amboss des sturen und trägen Lebens in Würzburg und Unterfranken öfter als woanders zu ironischen und sarkastischen Schwertern geschmiedet. Und über fast jedem Medium aus oder über Würzburg könnte der Titel auch “Neues aus der Anstalt” stehen.

Würzburger OpenStreetMapper im Fernsehen

Heute wird– wenn nichts Wichtigeres in Franken passiert — im Bayerischen Fernsehen in Frankenschau Aktuell um 17.30 Uhr ein Beitrag über eine Mapping-Aktion der Würzburger OpenStreetMapper gezeigt. Ich habe sie damals zufällig in der Stadt getroffen, wie sie sehr dekorativ vor dem Neumünster standen. 🙂

Endlich mal eine verdiente mediale Würdigung der Vermessungsfreaks, denen unter anderem das WürzburgWiki gute Karten zu verdanken hat. Hat die Mainpost eigentlich jemals etwas über die Helden der Kartografie geschrieben?

Noch immer kein Volldampf im Lumen?

So mancher hat sich auf heute Abend gefreut, dass er da bei der Sendung “Unter Volldampf” auf Vox vielleicht Hobbyköche und Profiesser aus Würzburg und Umgebung im Lumen bestaunen kann.
Zumindest wird es im Fernsehprogramm des Xity-Magazins (so ziemlich der einzige Grund warum das Ding bei uns daheim rumfliegt) für heute Abend angekündigt. Aber eine kleine Recherche lässt zumindest Zweifel aufkommen — und Skurriles entdecken. Auf der Vorschauseite von “Unter Volldampf” wird als Sendetermin der Lumen-Folgen der 4. – 8. Januar 2009 angegeben, gleichzeitig wird das Datum der nächsten Sendung mit dem 22. Januar 2010, ein Freitag, angegeben. Schaut man aber in die Programmübersicht der aktuellen Woche, so sieht man dort, dass “Unter Volldampf” gar nicht ausgestrahlt wird.

Ich für meinen Teil setze meine Einsatz auf fernsehserien.de, wo der Sendetermin der Lumen-Folgen mit 25. – 29. Januar 2010 um 19.50 Uhr angegeben wird.

Ich selbst finde die Sendung grauenhaft, aber ich werde mir ausnahmsweise die Dienstagsfolge anschauen und hoffen, dass Biffo mit unqualifizierten Bemerkungen wie “Gibt’s noch’n Nachschlag” oder “Kann ich Ketchup dazu haben” in Großaufnahme zu sehen ist. -)

Wer auf Nummer sicher gehen will, der kann ja um 19.50 Uhr mal Vox einschalten. Aber lieber den Finger auf der Fernbedienung lassen! Denn falls — wie es auf der Vox-Seite steht — “Prominent” um diese Uhrzeit kommt, dann sofort wieder den Fernseher ausmachen, sonst kriegt man Löcher im Hirn.