6,7 Kilomenter später – Der 1. Tag des Filmwochenendes 2012

Gestern begann das 38. Internationale Filmwochenende in Würzburg. Und ich bin fit! Und werde an diesem Wochenende noch fitter werden. Denn ich war gestern gut zu Fuß unterwegs. Am späten Nachmittag habe ich mich für das Würzblog akkreditiert. Dazu durfte ich vom Rathaus zum Coworking Space laufen — 1,2 Kilometer unter schönster Frühlingssonne. Leider mit …

Weiterlesen …

Mal sehen: Meine zehn geplanten Filme

Jedes Jahr der selbe Kampf. Ein paar Tage vor dem Beginn des Internationalen Filmwochenendes in Würzburg setze ich mich hin und suche aus dem Programmheft Filme heraus, die sich für mich gut anhören und in die ich eventuell gehen möchte. Gestern kam ich auf 21 potenziell interessante Filme — ohne Sonderveranstaltungen –, die ich mit …

Weiterlesen …

Filmwochenende 2010 – auch für Anfänger

Jetzt aber mal positiv ans Internationale Filmwochenende in Würzburg. Nächste Woche geht es los. Wirkliche Änderungen in diesem Jahr betreffen vor allem Zeit und Raum des Filmfests. Durch den Wegfall des Corsos als Spielort verlagert sich das FiWo fast komplett in den Alten Hafen in Würzburg. Im Cinemaxx werden mit vier Sälen einer mehr als …

Weiterlesen …

FiWo-Fensterdeko, Startvorbereitungen

Dekoration Filmwochenende

Heute Mittag war ich ein wenig in der Stadt bummeln, es hat ja milde 0° C gehabt. Und da wollte ich mir die Läden anschauen, die beim Schaufensterwettbewerb des Internationalen Filmwochenendes mitmachen. Denn die sollten ihre Schaufenster „mit cineastischer Phantasie dekorieren“ — bis zum 20. Januar 2010, also eine Woche vor dem Filmfest in Würzburg. …

Weiterlesen …

Italienische Filme und Würzburger Abschied im und vom Corso

Die Ferien- und Urlaubszeit liegt ja noch nicht lange zurück, da sollten noch Reste der mühsam erworbenen Sprachkenntnisse von der Zeit am Gardasee vorhanden sein. Naja, das ist vielleicht ein schlechtes Beispiel, am Gardasee kann man wohl eher die Kenntnisse der deutschen Dialekte aufpolieren. Wie auch immer. Vom 23. September — also morgen — bis …

Weiterlesen …

Die Tiefgarage war unser Kino

Tja, das mit dem „guten“ Wetter war wohl nichts. Der geplante Zug durch die Stadt bei „Die Stadt ist unser Kino“ wurde zu einem Zug vom Corso in die Marktgarage, es hat einfach zu sehr geregnet. Schade. In der Tiefgarage war es zwar auch nicht schlecht, aber nicht das selbe, wie Filme auf Hauswänden in …

Weiterlesen …

Die Stadt ist hoffentlich unser trockenes Kino

Ich hoffe inständig, dass das Wetter nicht noch schlechter wird. Denn heute Abend will ich unbedingt zu „Die Stadt ist unser Kino„. Da zieht man mit einem Beamer durch Würzburgs Straßen und hält alle Nase lang an, um einen Kurzfilm anzuschauen, der auf eine Wand projiziert wird. Klingt nach einer spannenden, interessanten und lustigen Sache …

Weiterlesen …

Giulio, Emil & Randy

Der erste Tag — oder mehr die Nacht — des Filmwochenendes liegt hinter mir. Gestartet bin ich mit dem italienischen Film „Il divo“, der versucht, die Person und die Verstrickungen von Giulio Andreotti, des ehemaligen Ministerpräsidents Italiens, zu beleuchten. Ein gut gemachter Film, aber keine Dokumentation. Starke Bilder und eine noch stärkere Filmmusik. Nur leider …

Weiterlesen …