Fiffiger Fischereimarkt mit frischen Fischen

Am Samstag gibt sich die Würzburg Fischerzunft die Ehre und verkauft Fisch – und hoffentlich Meefischli.

Dafür dass Würzburg am Main liegt, gibt es hier ziemlich selten einen Fischmarkt. Selten heißt aber nicht nie, darum ist es auch nicht verwunderlich, dass es einmal im Jahr doch einen gibt, nämlich morgen. Ja, am Samstag, 17. Oktober 2015, veranstaltet die Würzburger Fischerzunft ihren traditionellen Fischereimarkt, von 9 Uhr bis etwa 14 Uhr. Inkonsequenterweise nicht am Fischerbrunnen, sondern am Vierröhrenbrunnen.

Ich werde wie in jedem Jahr ein paar Meefischli essen — wenn sie welche haben — und dazu einen Federweißen trinken — wenn sie welchen haben. Und vielleicht noch ein paar fische Fische mit nach Hause nehmen — haben sie bestimmt!

Wer so mir stoßen will, ich bin so gegen 10 Uhr dort.

Futtern bei der Fischerzunft

Völlig zufällig und angenehm überrascht bin ich heute Vormittag am Vierröhrenbrunnen zum Tag der Fischerzunft Würzburg gestoßen. Und auch wenn es erst dreiviertel neun war — eine Portion heiße Meefischli und ein Glas Federweißer musste einfach sein.

Ich kann nicht dran vorbei - knusprige Meefischli.
Ich kann nicht dran vorbei – knusprige Meefischli.

Völlig zufällig und angenehm überrascht bin ich heute Vormittag am Vierröhrenbrunnen zum Tag der Fischerzunft Würzburg gestoßen. Und auch wenn es erst dreiviertel neun war — eine Portion heiße Meefischli und ein Glas Federweißer musste einfach sein.

Eigentlich wollte ich dort mittags noch frischen Fisch kaufen, konnte allerdings da noch nicht ahnen, dass der Podcast mit Charly Heidenreich, wegen dem ich erst noch mal heim musste, dermaßen lang dauert wird — aber dazu später mehr.

Also war es heute nichts mit frischem Fisch,  das muss ich im nächsten Jahr mal besser planen! 🙂