• Zeuch

    Graf Zahl und Herzog de Optique

    Lieber Verschönerungsverein! Wir müssen reden! Nein, nicht über gute oder schlechte Architektur, auch nicht über guten oder schlechten Städtebau. Nein, diesmal über Zahlen. In eurer “Stellungnahme zum geplanten Hochhaus in der Augustinerstrasse 9, Februar 2009” (Straße übrigens mit scharfem S, das nur nebenbei) beklagt ihr euch, dass der geplante Neubau des Hochhauses in der Augustinerstraße mit seiner Trauflinie die Trauflinie des Altbaus um 5,50 Meter überragt. Die Trauflinie bzw. Traufhöhe ist — grob gesprochen (genauer hier) — die Höhe der Außenmauern bis zum Beginn des Dachs, oft ungefähr da, wo die Dachrinne sitzt. Bei einem Flachdachbau wie der geplante Neubau ist die Traufhöhe also ungefähr die Höhe des Gebäudes. So…

  • Politik,  Zeuch

    Geliebte und ungeliebte Söhne und Töchter

    Die Würzburger SPD ruft zu Zivilcourage gegen Rechts auf. Ein Aufruf, den man nur unterstützen kann. In dem Zusammenhang stört sich die SPD daran, dass in dem Wikipedia-Eintrag von Würzburg unter der Rubrik “Söhne und Töchter der Stadt” auch Nazis aufgeführt werden. Die Auflistung „Söhne und Töchter der Stadt“ enthält laut Lexikoneintrag eine „Übersicht (über) bedeutende, in Würzburg geborene Persönlichkeiten“. „Wir wollen nicht, dass unsere Stadt sich im Internet mit Nazi-Verbrechern schmücken muss und haben daher die wikipedia-Betreiber aufgefordert, künftig genauer zu kontrollieren, was auf ihren Seiten geschieht“, so Schneider. „Natürlich muss man aus Chronistenpflicht auch diese Personen auflisten bzw. vermerken. Nur sollte das nicht in einem Kapitel geschehen, das…

  • Politik,  Verkehr,  Wirtschaft

    Infoabend und Entscheidung

    Gestern war ich bei der Informationsveranstaltung der Stadt Würzburg über den FH-Neubau. Ich hatte mir mehr Besuchern gerechnet, vor allem hatte ich aber mit mehr Besuchern gerechnet, die gegen das Ratsbegehren sind, sprich mit der Bürgerinitiative. Aber von denen war scheinbar keiner da oder haben sich zumindest nicht getraut, im Frageteil etwas von sich zu geben. Die “Experten” auf dem Podium erläuterten sehr sachlich die Notwendigkeit und Verträglichkeit des Neubaus am Sanderheinrichsleitenweg. Herr Rosenthal betrieb keine Angstkampagne, sondern gab seine Einschätzung zum Thema ab: Wenn die FH nicht neben dem Alandsgrund bauen kann geht Würzburg nicht unter — aber es wird ein schwerer Schlag für den Bildungsstandort und eventuell auch…

  • Politik

    Die Grünen fragen, Beckmann und Rosenthal antworten.

    Die Grünen — und damit Matthias Pilz – sind bei der Wahl um den OB-Kandidaten in Würzburg ja raus. Eine Wahlempfehlung, was immer sowas bringen mag, geben sie glücklicherweise auch nicht heraus. Aber sie haben Pia Beckmann und Georg Rosenthal “grüne Fragen” gestellt und diese mit den Antworten veröffentlicht. Auch ohne grüne Brille recht lesenswert und interessant. So schrieb Frau Beckmann auf die Frage nach der Öffnung des Trausaals für homosexuelle Paare : Für die Begründung solcher Partnerschaften stehen andere repräsentative Räume im Rathaus zur Verfügung. Und auf die Frage nach einer Antidiskriminierungsstelle Die Vermeidung von Diskriminierungen ist ein wichtiges Anliegen. Ich befürworte es, dass es für dieses Anliegen im…