• Events,  Frängisch,  Gastronomie,  Kultur

    Historische Orte des Genusses angeschaut

    13.09

    Gestern war ich mal beim Tag des offenen Denkmals, bei dem Thema „Historische Orte des Genusses“ musste ich einfach hin. 🙂 Ich habe die Führung „Historische Gasthöfe und Cafés“ mitgemacht. War ganz interessant, ein wenig von der Geschichte des Reichsapfels zu hören (jetzt Monte Mare), vom Werdegang des Barockgebäudes, in dem jetzt CU und Enchilada sind. Ich habe erfahren, dass in der Castellbank früher eine Wirtschaft (Wittelsbacher Hof) war, was ich vom Falkenhaus schon wusste. Es war eine schöne Führung, ohne großen Wehmut des Kunsthistorikers, der einfach nur aufgezeigt hat, dass sich Würzburg schon immer ständig gewandelt hat und das auch weiterhin tun wird – und da ist nicht schlimm.…

  • Events,  Gastronomie,  Kultur,  Musik,  Preview

    Herr Gehring feiert Geburtstag mit Bratwurst und Gitarre

    Ach, es kommt mir vor als wäre es gestern gewesen, als ich in der relativ frisch eröffneten guten Stuben von Herrn Gehrings das erste Mail etwas gegessen und getrunken habe. Aber es ist schon ein Jahr her. Oder nur ein Jahr? Schon fällt die Erinnerung schwer, ob es ein Leben vor dem Gehrings gab. Gab es sehr leckeres Essen für den kleinen Geldbeutel früher auch schon? Wäre der mittwochliche Bloggerstammtisch in einem anderen Lokal auch so gut besucht und lustig? Ja, so eine Kneipe ist wie eine Unterhose – wenn sie passt, wird sie nicht mehr gewechselt. Wie dem auch sei – Herr Gehring feiert am Samstag seinen 1. Geburtstag.…

  • Events,  Gastronomie,  Preview

    Der Propeller macht die letzte Umdrehung

    Morgen ist es soweit. Am 30. April 2009 geht die Ära Propeller in der Karmelitenstraße zu Ende. Ein Hauch von Großstadt auf Weltniveau, locker, entspannt, ein wenig schräg. Der Propeller kann nicht mal seinen 1. Geburtstag feiern, das Haus, in dem der/die/das Club/Kneipe/Disco/Bar/Ding sich noch bis morgen Nacht befindet, wird abgerissen, ganz oder teilweise. Keine lustigen Abende mehr, keine unverkrampften Gespräche mit völlig fremden Personen mehr, keine abgefahrene DJs mehr – zumindest nicht dort. Morgen heißt es also Abschied nehmen. Und das angeblich schon ab 16.00 Uhr. Bis nachts. Oder besser: bis morgens. Kränze dürfen gelegt werden und Grablichter gestellt. Ein Sorgentelefon wird es aber nicht geben, dafür Alkohol zu…

  • Gastronomie

    Herr Rossi hat ein Wohnzimmer

    Ja, Herr Gehrings hat eine gute Stube und Herr Rossi hat ein Wohnzimmer. Und beide gehören frisch zur Würzburger Gastronomie . Über Herrn Rossis Wohnzimmer wollte ich schon lange mal schreiben. Nach einem Kommentar von brokkola bin ich kurz vor Weihnachten mal in die Zellerau geschlappt. Und tatsächlich – dort, wo früher ein Sexshop war, im cafétechnischen Niemandsland, hat ein kleines Café aufgemacht, in unmittelbarer Nähe zum Timeout. Und ich muss sagen: Schnuckelig. Wo früher Vibratoren und Gleitcremes verkauft wurden kann man auf Sofas und in Lehnsesseln herumlungern, an Holztischen Cappuccino trinken und auf Hockern den Tag genießen. Ein witziger Stilmix, etwas chaotisch, aber doch wieder harmonisch und passend. Ich…

  • Events,  Gastronomie,  Kultur,  Musik,  Preview

    Gitarren und Schoppen

    Zu meiner Studienzeit gab es in den Kneipen oft Livemusik. Man hat sich mit Freunden in einer Kneipe getroffen, Schoppen getrunken, geplaudert und dem oder den Musikern zugehört. Mittlerweile gibt es das nicht mehr so häufig, was ich sehr schade finde. Um so mehr freue ich mich natürlich, wenn doch mal wieder die Gitarren erklingen. Wie morgen, 4. November 2008, in Herrn Gerhings guter Stube. Alexander Ganshin, der vor ein paar Wochen auch im B-Hof ein Konzert gab, spielt mit Tommi Tucker am Kontrabass Songs von Joint Venture.