• Zeuch

    Mein erster Geocache

    Was macht man, wenn die Sonne scheint und man sich neulich einen GPS-Empfänger gekauft hat? Na klar – Geocaching. Bei opencaching.de einen nicht allzu schweren und nicht allzu weit entfernten Cache ausgesucht, nämlich im Stein-Wein-Pfad. Das GPS angeworfen, per Bluetooth mit dem Handy verbunden, Kartendaten geladen und los ging es im strahlenden Sonnenschein. Wir mussten zehn Stationen im Stein-Wein-Pfad besuchen und dort Zahlen von Infotafeln abschreiben oder auch mal Dinge zählen. Diese Zahlen musste wir addieren und multiplizieren — ohne Taschenrechner nicht ganz einfach — und erhielten dann die Koordianten des eigentlichen Ziels — der Cache. Auch den haben wir dann gefunden, es war ein verstecktes kleines Plastikfläschchen. In dem…