• Events,  Kultur,  Musik,  Theater

    Karten für die Bukowski-Performance im Theater Ensemble

    bukowski-abend

    Das Theater Ensemble in Würzburg feiert 2012 sein 20. Jubiläum. Und zum Beginn dieses Jubeljahrs nimmt es sich Charles Bukowskis an, mit einer Mischung aus Schauspiel, Lesung und Konzert  — einer Performance eben. Der amerikanische Schriftsteller und Dichter wurde für seine sehr harte, teilweise aber auch witzige Sprache in seinen Werken berühmt. Er war unangepasst, unbequem und geradeaus, dem Alkohol, Frauen und dem Spiel nicht abgeneigt. Einer von uns eben. Obwohl — vom Glücksspiel halte ich nichts! 😉 “Bach hatte zwanzig Kinder. Tagsüber hat er auf Pferde gewettet, nachts hat er gefickt und am Vormittag gesoffen. Komponiert hat er zwischendurch. …sagte ich als sie von mir wissen wollte wann ich…

  • Kultur,  Musik

    Gute alte Musik – Martin Turner’s Wishbone Ash

    Ach, alte Bands haben es schon schwer. Der Höhepunkt ihrer Karriere ist meist lange vorbei und doch müssen oder wollen sie mit ihrer Band durch das Land tingeln, und das oft auch nicht mehr in der Originalbesetzung. Und die Zuhörer werden immer älter und weniger. Dabei ist es doch genauso wie mit Mozart, Beethoven und Co. — auf die Kompositionen kommt es an, damit die Musik gut ist muss ja Wolfgang Amadeus nicht selbst am Klavier sitzen. So auch am nächsten Dienstag, 15. November 2011. Martin Turner’s Wishbone Ash gibt sich in Würzburg in der Posthalle mit ihren Kompositionen wieder die Ehre. Vor zwei Jahren war ich schon bei dem…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Morgen wird gehonkt und gehonkt

    Morgen ist Honky Tonk in Würzburg. 50 Bands spielen da in Würzburgs Kneipen und man kann von Kneipe zu Kneipe gehen — später am Abend auch torkeln — und sich Musik anhören. Leider bin ich, wie das Honky Tonk selbst auch, gebürtiger Schweinfurter. Und so bin ich bis heute kein glühender Verehrer des Würzburger Honky Tonks, denn in Schweinfurt ist es einfach besser. Was vor allem mit der Größe der Stadt zu tun hat. Denn in Schweinfurt kann man wirklich von einer Kneipe in die nächste fallen, in Würzburger muss man einfach ein bisschen weiter laufen. Musikalisch gibt es einen deutlichen Überhang an Cover-Bands. Wobei ich “Cover-Band” nicht grundsätzlich als…

  • Events,  Familie

    This is the badeend …

    Badeentenrennen 2011

    Sprechen wir nicht davon, welchen Platz die Big Duck des Blogger- und Twitterstammtischs beim Badeendenrennen gemacht hat … Sagen wir mal so: Wenn man kurz vor Ende des Rennens das Ziel spontan vom Viehmarkt zur Alten Mainbrücke verlegt hätte, wäre uns der Sieg sicher gewesen. Reden wir also von etwas Schönem wie dem Wetter beim Rennen! Äh, nein, vielleicht lieber auch nicht … Meine persönlichen Einzelrennente sind auch wieder grandios untergegangen, die Nummer 4811 ist in der Liste der Gewinner nicht zu finden. Egal — nächstes Jahr wird es wieder versucht!

  • Events,  Kultur,  Theater

    Karten für die Premiere für “Big Deal?”

    Das Theater Ensemble haut ja Premieren raus wie manche Sportvereine Pressemitteilungen. Heute ist schon wieder Premiere im kleinen Theater  in der Zellerau, da wo der Rand der Würzburger Scheibenwelt befindet. Das neue Stück heißt “Big Deal?”, ein Stück “über Familien-, Kommunikations- und Drogenprobleme”, für das neulich auch noch eine Schauspielerin gesucht wurde. Gefunden wurde zwar keine, darum spielt Sabrina Kohl — die in allen Stücken dabei war, die ich vom Theater Ensemble gesehen habe (2) — die Rolle. Zuletzt sah ich Sabrina in “Die Fremdenführerin”, wo ich bei der Wiederaufführungs-Premiere war. Kein schlechtes Stück, ein wenig zu pathetisch und symbolisch vielleicht, mit einem erst mal leicht nervenden Szenenwechsel-Soundtrack — und es…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Gedanken zum Manu und Portico, Kartenquiz für Eivind Aarset

    Der Hafensommer neigt sich dem Ende zu, am Samstag ist der letzte reine Konzertabend. Am Dienstag war ich noch beim Doppelkonzert von Portico Quartet und Manu Katché. Und mit mir noch viele andere Menschen, denn die Treppe war fast voll besetzt. Das lag sicher auch am guten Wetter an dem Tag, aber wohl auch a großen Namen Manu Katché. Musikalisch war es auch ein toller Abend — allerdings für mich anders als zu erwarten war. Manu Katchés Jazz-Konzert war einfach ein Jazz-Konzert, zugegebenermaßen mit hervorragenden Musikern. Doch Porticos Soundteppiche, die sie mit dem tönenden Kugelgrill namens Hang gestrickt haben, fand ich deutlich origineller und ansprechender. Tja, so geht das manchmal.…

  • Events,  Kultur,  Theater

    Und wieder Karten für das Volk: “Es war die Lerche” im Efeuhof

    Die Losbude bleibt im Würzblog geöffnet. Kommen Sie her, treten Sie näher …! Heute Abend findet die Premiere des Stücks “Es war die Lerche” im Efeuhof des Rathauses statt. Ja, heute. Eigentlich sollte sie gestern schon stattfinden, aber .. naja … das Wetter, ihr wisst schon. Das Theater Ensemble hat mir zweimal zwei Karten für die heutige Premierenvorstellung zur Verlosung überlassen. Die Komödie von Ephraim Kishon ist angelehnt an Shakespeares “Romeo & Julia” und spinnt ironisch den Faden des Liebespaares weiter. Was wäre, wenn die beiden nicht gestorben wären? Dröger Ehealltag, Familienprobleme und ein herumgeisternder Willy Shakespeare plagen das ehemals größte Liebespaar der Literatur. Um die beiden Doppelkarten für heute…