Schlagwort-Archive: glühwein

Das 12. Adventsbloggertrefen am 12.12.

Alle Jahre … ihr wisst schon. Ja, der 12.12. ist bald wieder da, das magische Datum für das adventliche Treffen der Würzburger Blogger. Wie immer erst auf einen Glühwein/Kinderpunsch/eine andere Flüssigkeit auf dem Weihnachtsmarkt, danach geht es zum Aufwärmen und Absacken ins Gehrings in die Neubaustraße.

Treffpunkt und Treffuhrzeit? Ab 18.30 Uhr am Unteren Markt vor dem Stand mit den italienischen Wurstwaren (ich hoffe, der ist da, wo er in jedem Jahr ist), auf dem Platz, wo auch der Feuerzangenbowlenstand ist (dito). Und so ab 20 Uhr können wir dann ins Gehrings umziehen (wem es zu kalt ist auch schon vorher).

Eingeladen sind all die, die in und um Würzburg bloggen, egal über was auch immer. Und natürlich auch die Blogleser, welche auch immer. Wer Adventsgedichte aufsagen oder Weihnachtslieder singen will, der darf das auch machen. 😉

Wer will, kann hier im Blog sein Kommen oder Fernbleiben zum Bloggertreffen ankündigen. Spontanität ist wie immer aber erlaubt. 😉 Ach ja: Bei Facebook gibt es auch eine Veranstaltung dazu.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht

Dreikönigsschwimmer bei schwacher Strömung

Das Ufer war beim Dreikönigsschwimmen in Würzburg voll mit Leuten — ich hatte kaum Platz, mal Fotos zu machen. Aber nett war es trotzdem — viele nette Menschen habe ich dort getroffen und einen Glühwein getrunken, bei nicht allzu kalten Temperaturen.

Dreikönigsschwimmen 2016 in Würzburg - mit THW-Playmobil-Männchen.
Dreikönigsschwimmen 2016 in Würzburg – mit THW-Playmobil-Männchen.

So um 14.40 Uhr kamen die ersten Schwimmer vor der Löwenbrücke an — die Taucher der Feuerwehr Aschaffenburg. Dann war erst mal Pause, bis die nächsten ankamen. Aber der Main hatte auch kaum Strömung, da mussten die Schwimmer einfach mehr … schwimmen.

Dabei hatten die Dreikönigsschwimmer im Wasser neben den obligatorischen Dreikönigsfiguren und dem Feuerwehrauto diesmal auch ein Thermobecher-Schiff und eine große THW-Playmobilfigure dabei. Da passiert jedes Jahr irgendwie mehr.

Update: Frau Sammelhamster war auch da und hat präzise Messdaten zum Mainwasser! 😉

Entspannter Weihnachtsmarkt am Bürgerbräu

Während ein Großteil Würzburgs sich am Samstag dicht gedrängt beim Lichterglanz herumtrieb, zogen einige wenige doch die entspannte Atmosphäre beim Bürgerbräu-Weihnachtsmarkt vor.

Ich zum Beispiel, mit netten Erinnerungen an den Markt im vergangenen Jahr. Auch in diesem Jahr war es schön in der Zellerau, aber zumindest am Abend deutlich weniger besucht als im vergangen Jahr. Doch damals wurden auch die kleinen Läden in den Pferdeställen auf dem Bürgerbräu-Gelände eröffnet, das hat damals anscheinend viele Leute gezogen.

Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände - mit dem DJ-Pult auf dem Dach.
Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände – mit dem DJ-Pult auf dem Dach.

Trotzdem war es gestern sehr nett auf dem Bürgerbräu-Weihnachtsmarkt — oder auch gerade weil es nicht so voll war, obwohl das die Händler eventuell anders sehen. Das Areal war erleuchtet im Licht von Scheinwerfern, Holzfeuern und Wärmepilzen, die Besucher standen in Grüppchen und plauderten bei Glühwein und Bier.

Beschallt wurde der Markt mit unweihnachtlichem Disco-Sound — eine ungewöhnliche Musik für einen Weihnachtsmarkt, aber mal eine angenehme Abwechslung zu dem Adventsgedudel, das einem 24 Tage vor Heilig Abend schon auf den Sack geht. Die Superhelden-Medaille geht an DJ Jazzu de Osaka, der stundenlang in der Kälte auf dem Dach des Pferdestalls ausgehalten und aufgelegt hat! Bravo!

Die Veranstaltungsreihe Westend im Underground.
Die Veranstaltungsreihe Westend im Underground.

Gegen 22 Uhr ging es dann in den Unteruntergrund des Maschinenhauses ins oder zum Westend-Preview (die Veranstaltung heißt so, nicht der Ort) auf einen Absacker unter anderem mit Leuten von der Tanzmarie und mit Terebinthe. Nachdem gegen 23 Uhr schon der Rum und der Rotwein aus waren (nein, die sollten nicht in ein Glas 😉 ), habe ich mich doch mal auf den Heimweg gemacht.

Kann gut sein, dass das mein schönster Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr war.

Könige des Neopren

DSC02859Da sind sie wieder im Main geschwommen, die Wahnsinnigen des DLRG Unterfranken. Bei eher mittelschönem Wetter haben sich fast hundert Schwimmer in ihre Chloropren-Kautschuk-Anzüge und das Würzburger Wasser geworfen. Und ich habe mit eine Tasse Glühwein getrunken. So hatte jeder seinen Spaß!

Ich weiß nicht, ob die Strömung günstig war, aber irgendwie ging das Dreikönigsschwimmen in diesem Jahr recht fix über die Bühne. Der erste Schwimmer war kurz nach halb drei im Ziel an der Löwenbrücke, der letzte kurz vor drei. Blieb mir kaum Zeit, noch eine zweite Tasse Glühwein zu trinken! 😉

Und was mich traurig gemacht hat — es war eines der sehr wenigen Dreikönigsschwimmen, bei denen ich Frau Sammelhamster nicht getroffen habe. Und ohne ist es einfach nicht das selbe!

Alle Bilder mit CC-BY-SA-NC-Lizenz

Bürgerbräu Weihnachtnacht

Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände.
Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerbräu-Gelände.

Wieder ein Schub für das Bürgerbräu-Gelände in der Zellerau in Würzburg. Gestern war dort die 1. Bürgerbräu Nacht Weihnacht.

Ein Weihnachtsmarkt also, wo es neben diversen Handwerkskram auch den pappsüßesten Glühwein der südlichen Nordhalbkugel zu kaufen gab. Das sah wirklich schön aus  — die kleinen Stände, die Weihnachtsbäume,  ein paar Stehtische und Feuertonnen und Elektro-Club-Musik mit einem DJ, das hatte schon fast was von Berliner Flair.

Aber der eigentliche Höhepunkt hat mit dem Advent und mit Weihnachten  eigentlich nichts zu tun — die Eröffnung der Geschäfte und Räumen im ehemaligen Pferdestall auf dem Bürgerbräu-Gelände. Wo früher die Brauereigäule gewohnt haben, ist renoviert worden.

1. Bürgerbräu Nacht Weihnacht

Da gibt es zum Beispiel Holzspielzeug bei Denk-Spiel …

Denk-Spiel
Denk-Spiel

… Bio-Obst und -Gemüse bei QuerBeet, …

QuerBeet
QuerBeet

… Gutes bei Lutz: Design, …

lutz: design
lutz: design

… italienische Feinkost bei Via del Gusto, …

Via del Gusto
Via del Gusto

… Kunst in der Galerie und im Atelier Silvia Muhr, …

Silvia Muhr
Silvia Muhr

… einen Raum für Ideen im “finnish-german concept store” FIN-GER, …

Fin-Ger
Fin-Ger

… und die Bar 87.

Bar 87
Bar 87
Panzerkette
Panzerkette – leckerer, als es klingt.

Besonders gespannt war ich natürlich auf FIN-GER, das Architekt, Künstler und Blogger Matthias Braun zusammen mit Juhani Karanka am Samstag eröffnet hat. Die beiden bieten einfach den Raum an, um alle möglichen Dinge dort zu machen. Ausstellungen, Kino, Modenschauen, Lesungen … alles denkbar um zum Teil auch schon geplant.

Sehr schön, dass es neben “normalen” Geschäften dort auch Platz für etwas leicht Schräges ist. Darauf habe ich ein Glas Panzerkette getrunken! 🙂

Dreikönigsschwimmen 2014

Morgen ist es wieder soweit, die DLRG lädt am 6. Januar 2014 zum Dreikönigsschwimmen im Main bei Würzburg ein. Kältefanatiker, die des Schwimmens mächtig sind, kommen da auf ihre Kosten — obwohl es in diesem Jahr ja nicht wirklich kalt ist. Badehosen und Bikinis dürfte man morgen aber doch kaum im Wasser sehen.

Wie in jedem Jahr gibt es die Langstrecke mit dem Start an der Alten Fähre in Randersacker (etwa 5 Kilometer) und die Kurzstrecke vom Graf-Luckner Weiher ab (etwa 2,5 Kilometer). Ziel ist bei beiden Strecken an der Löwenbrücke, da dürften die Schwimmerinnen und Schwimmer zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr eintreffen — und dort gibt es auch Glühwein und Würschtel.

Zum Zuschauen und Wundern Immer einen Ausflug wert. 😉

Mehr Infos gibt es auf der Website des DLRG Unterfranken.

RIMG0033

Schwimmer nass, Zuschauer auch

Eigentlich hätte ich beim 30. Dreikönigsschwimmen in Würzburg auch gleich mittmachen können. Denn nass und kalt war es beim Zuschauen auch. Noemi habe ich dort auch getroffen, beim Glühweinstand aber auch gleich wieder aus den Augen verloren. Vermutlich muss sie noch eine Runde laufen, um das Metaxakalb zu verdauen.

Trotz des Pisswetters waren etliche Zuschauer am Mainufer und jubelten den Schwimmern zu. Aber 2013 hätte ich mal wieder ein Dreikönigsschwimmen mit Sonnenschein. Nicht nur, weil dann die Bilder auch besser werden.

Das 6. Weihnachtsbloggertreffen

Blogger Würzburgs, lasset uns besinnlich zusammenkommen und heißen Punsch genießen, lasset und Geschichten austauschen und unsere Herzen wärmen an der sanften Glut der Geselligkeit.

Oder wir gehen einfach auf den Weihnachtsmarkt, hauen uns die süße Plörre in die Kehle bis die Ohren glühen, reden völligen Stuss wie immer und gehen danach noch auf die Rolle.

Wie romantisch man auch diesen Abend angehen will — am Samstag, 11. Dezember 2010, ist wieder Bloggertreffen am Weihnachtmarkt. Ja, am 11.12., nicht am 12.12. Da der 12. ein Sonntag ist, feiern wir einfach rein.

Wir treffen uns ab 18.30 Uhr am Unteren Markt, vor dem Stand mit den italienischen Wurstspezialitäten (die Karte sollte nach 3 Jahren noch einigermaßen stimmen). Da ist Treffpunkt und Basiscamp, vor da aus kann sich jeder Glühwein, Pumuckelpunsch, Feuerzangenbowle oder Glühbier holen, jeder wie er will.

Eingeladen sind natürlich alle Blogger aus und um Würzburg, egal von Alter des Blogs, Anzahl der Leser oder Artikel. Eingeladen sind auch alle Leser der Blogs, nicht nur des Würzblogs.

Wer will, kann wie immer sein Kommen oder Nichtkommen in den Kommentaren — oder bei Facebook.

Es kommen

Es kommen vielleicht

Es kommen nicht