Enten aus Andeby

Wer einem Disney-Zeichner über die Schulter schauen will, der kann das am Freitag in Hermkes Romanboutique tun.

Arild Midthun im Jahr 2016. Foto: Hermkes Romanboutique

Wieder mal gastiert in Würzburg, in der wohligen Enge von Hermkes Romanboutique, ein Zeichner, ein Schöpfer von Welten und Universen aus Graphit, Tusche oder Fingerfarben.

Der Norweger Arild Midthun zeichnet seit fast 15 Jahren Enten und anderes Getier für die norwegische Version von Micky Maus.  Er ist ” ist in seinem Heimatland Norwegen ein berühmter Mann”, hat mir die Romanboutique geschrieben. Ich glaube das mal den Jungs, die sich damit auskennen, denn mir hat er Name nicht gesagt. Heißt aber gar nichts. Aber Midthun hat zumindest einen eigenen Wikipedia-Eintrag.

Wer also einen gezeichneten Bewohner aus Andeby – dem norwegischen Entenhausen – gerne haben will, kann am Freitag, 9. März, von 15 bis 18.30 Uhr mal in Hermkes Romanboutique in der Valentin-Becker-Straße vorbeischauen.

Comics und Regen gratis

Comics, Cosplay, Cumulonimbus – das alles gab es am Samstag bei Hermkes Romanboutique. Und zwei von den Dreien war eine Freude.

Dass es Samstagvormittag gedonnert, geblitzt und geregnet hat, störte mich nicht sonderlich. Obwohl ich die meiste Zeit mit Hazamel und Nils vor Hermkes Romanboutique stand und immer nasser wurde. Aber Gratis Comic Tag, dass muss einfach sein.

Gratis Comic Tag 2017 – die Romanboutique ist voll.

Meine drei kostenlosen Comics habe ich mir im bumsvollen Laden geholt. Draußen gönnte ich mir für einen Kilopreis von 15 Euro dann noch 1186 Gramm an Heftchen, darf es ein bisschen mehr sein, bitte, danke. Und wieder bin ich um ein ein paar X-Men-Comics reicher und zum Glück nur wenige Euro ärmer.

Fester Bestandteil des Gratis Comic Tags sind die Cosplayer, die da gerne in der Romanboutique vorbeischauen. Die wundervolle Wonderwoman, das süße Supergirl, der stramme Starlord, die bravouröse Babylon-5-Offizierin und der für mich nicht zuordenbare Mann in Grün. 😊

Gratis Comic Tag 2017

Comics: Podcast und Sommerfest mit Batmobil

An zwei Tagen war in nun in Hermkes Romanboutique – ein Podcast und ein paar Kilo Comics habe ich von dort mitgenommen,

Nun war ich gleich an zwei Tagen in Hermes Romanboutique.

Am Freitag besuchte Alex und ich den winzig kleinen Laden für Comic, Bücher und Spiele, um mit den beiden Inhabern genau darüber in einem Podcast zu reden — Comics, Bücher und Spiele. Und das war interessant, mehr über die Welt der Comics — inhaltlich, kulturell und wirtschaftlich — zu erfahren und was die Serie Big Bang Theory dem Comicladen in Würzburg Gutes getan hat.
Sehr schöner Podcast, auch wenn der Sound leider nicht ganz so optimal ist. Nachzuhören in der Würzmischung #99.

Cosplayer vor dem mit Batman-Heften verzierten Batmobil.
Cosplayer vor dem mit Batman-Heften verzierten Batmobil.

Dann war heute auch noch das Sommerfest, zu dem ich auch mal hingefahren bin, gesundheitlich allerdings nicht ganz auf der Höhe.

Da hab ich den Cosplayern zugeschaut, eine Bratwurst gegessen und ein bisschen mit Comic-, Fantasy- und Science-Fiction-Nerds geplaudert, unter anderem mit Hazamel und Simone. Und mir sogar ein gutes Kilogramm an gebrauchten Comics geleistet — Urlaubslektüre. 🙂

Hat mir wie immer wirklich Spaß gemacht, zum Sommerfest von Hermkes Romanboutique zu gehen, auch wenn ich dann doch nicht so lange geblieben bin, wie ich es eigentlich vorhatte.

 

Sommerfest beim Comicdealer: Suicide Squad & Suicide Krautsalat

Am Samstag wird sich wohl in Hermkes Romanboutique alles treffen, was sich in Würzburg für Comics oder Rollenspiele interessiert. Und ein Suicide-Squad-Zeichner wird auch da sein.

Hermkes Romanboutique — das unterfränkische Mekka der Comicfreunde, Rollenspiel-Fans, Cosplayern und was sich sonst noch in diesem Dunstkreis sammelt. Am Samstag steigt dort in der Valentin-Becker-Straße in Würzburg das alljährliche Sommerfest.

Neben dem obligatorischen Quatschen, Fachsimpeln, Wiedersehen, Kennenlernen und Spaß haben ist ein ebenso obligatorischer auswärtiger Comiczeichner in dem kleinen süßen Laden.

In diesem Jahr — passend zum heutigen Filmstart — ist der Suicide-Squad-Zeichner Philippe Briones zu Gast in Würzburg und bringt auf Wunsch Figuren der Anti-Superhelden-Truppe zu Papier. Oder auch anderes, denn viele verschiedene Comics und Zeichentrickfilme sind aus seiner Feder geflossen. Vielleicht zeichnet er mir ja meinen lang gewünschten Krautsalat des Todes — vor mir aus auch einen Suicide-Krautsalat. Bratwürste gibt es ja auch, ob die des Todes oder Selbstmordes sind, wird sich zeigen. 😉

Mit dabei und immer wieder gern von mir gesehen ist der lokale Zeichner-Superheld Christian “KriKra” Krank mit seinen “Tales Of Dead Earth” — was sicher auch Hazamel in die Romanboutique locken wird. 🙂

Hmmm … ein Krautsalat der Toten Erde …? 😉

Ich freue mich schon auf den Tag — und hoffe das Wetter wird halten. Aber wie ich heute gehört habe, liegen Plastikplanen schon im Kofferraum der Comicdealer. Man ist für alles gerüstet! Ich auch! 🙂

 

Comics und nette Menschen

Beim Gratis-Comic-Tag ist es für mich eigentlich nur Nebensache, ein paar Comics abzugreifen. Die Leute, die man da trifft, sind die eigentliche Freude der Veranstaltung.

Hohe Packungsdichte im Laden beim Gratis Comic Tag.
Hohe Packungsdichte im Laden beim Gratis Comic Tag.

Auf den Gratis Comic Tag in Hermkes Romanboutique freue ich mich in jedem Jahr. Nicht weil man da in Würzburg ein paar Comics kostenlos abgreifen kann.

Das ist zwar auch schön, aber das Besten an dem Tag sind die Leute, die man da trifft. Comic-affine Bloggerkollegen, nette Cosplayer in tollen Verkleidungen, Rollenspieler und andere originelle Typen — es ist einfach lustig, da vor dem Laden und auch drin herumzustehen und zu quatschen. Immer wieder ein großes Fest für mich, so eine richtig flauschige Wohlfühlveranstaltung.

Ich freue mich schon auf das nächste Jahr! 😀 Der Hazamel bestimmt auch!

Auch für andere war es ein Fest. Vor allem für Simone von Papiergeflüster, die von Comiczeichner Christian “KriKra” Krank ein Zombie-Einhorn gezeichnet bekam.

Gratis Comic Tag 2015 – vorwiegend heiter

Sehr geplättet vom AC/DC-Konzert gestern habe ich mich heute in Hermkes Romanboutique zum Gratis Comic Tag geschleppt. Und obwohl ich danach tropfnass war, hat es sich gelohnt.

Bein kein Experte, aber ich rate mal: Poison Ivy, Emma Frost und Harley Quinn?
Bin kein Experte, aber ich rate mal von links nach rechts: Poison Ivy, Emma Frost und Harley Quinn?

Extrem übermüdet und mit leichtem Muskelkater vom gestrigen AC/DC-Konzert in Nürnberg habe ich mich heute morgen zum Gratis Comic Tag in Hermkes Romanboutique geschleppt.

Zum Glück! Nicht dass die üblichen drei Comics, die ich abgestaubt habe, mein größter und innigster Wunsch waren und ich nur deswegen dort hin bin. Aber es ist einfach immer eine schöne Veranstaltung, bei der die Stimmung einfach gut ist und man nette, lustige und interessante Leute trifft — und die Bloggerkollegen Hazamel und Simone! 😉

Selbst Donnergott Thor flüchtet vor dem Platzregen - dabei ist er doch selbst schuld.
Selbst Donnergott Thor flüchtet vor dem Platzregen – dabei ist er doch selbst schuld.

Selbst ein heftiger Platzregen konnte die Stimmung nicht trüben, nur meine Klamotten völlig durchnässen.

Und es muss wohl an meiner Übermüdung gelegen haben, dass ich völlig vergessen habe, “Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen” mitzunehmen, das neue Buch von Christian Endres. Und das, obwohl ich Christian beim Gratis Comic Tag gesehen habe … und ich dachte mir noch, irgendwas wolltest ich doch noch machen … 🙂 Bücher zum kaufen und signieren hätte es genug gegeben (hab sie aber gar nicht wahrgenommen).

Naja, kann mir es zur Not ja auch online bestellen — im lokalen Buchhandel (Leseprobe gibt es hier), zum Beispiel bei im Online-Shop von Buchhandlung Dreizehneinhalb (zufälliger Link)

Hazamel
Hazamel
Der Gratis Comic Tag ist auch immer ein Schaulaufen der Cosplayer.
Der Gratis Comic Tag ist auch immer ein Schaulaufen der Cosplayer.

Gratis Comic Tag 2015

Wolverine beim Einkaufen
Wolverine beim Einkaufen
Der Grill grillt ...
Der Grill grillt …
Gratis Comic Tag 2015
Wann ist endlich Pause?
Simone "Papiergeflüster" Dalbert
Simone “Papiergeflüster” Dalbert
Christian "Krikra" Krank zeichnet wie ein Wilder und hatte auch seine neue Ausgabe von "Tales of Dead Earth" dabei.
Christian “Krikra” Krank zeichnet wie ein Wilder und hatte auch seine neue Ausgabe von “Tales of Dead Earth” dabei.
Hermkes Romanboutique, lauschig wie immer.
Hermkes Romanboutique, lauschig wie immer.

 

 

Allen packen nach dem Regen an und schaffen die geretteten Comics wieder nach draußen.
Allen packen nach dem Regen an und schaffen die geretteten Comics wieder nach draußen.

Rollenspiele ausprobieren – heute und gratis

Seit ein paar Jahren bin ich nach und nach in die große weite Welt der Rollenspiele gerutscht. Schuld daran war Hazamel, aber auch die Gratis-Rollenspiel-Tage in Hermkes Romanboutique. Da konnte ich mal zugucken, fragen — und eben auch mal Rollenspiele ausprobieren.

Und heute am Samstag, 28. März 2015, ist eben wieder so ein Gratis-Rollenspiel-Tag. Und wie Gerd von Hermkes Romanboutique klarstellt, geht es im Gegensatz zum Gratis-Comic-Tag nicht darum, kostenlos irgendwelche Sachen abzustauben, sondern einfach darum, Rollenspiele auszuprobieren — sowohl die Profis als auch die blutigsten Anfänger wie ich.

Am Vormittag findet mehr eine Art Aufwärmphase im Laden in der Valentin-Becker-Straße statt, Rollenspielautor Martin John wird da sein und etwas zu seiner Arbeit sagen. So richtig los geht es dann ab Mittag, wo man im gegenüber im Chambinzky verschiedene Rollenspielsysteme einfach mal testen und sich erklären lassen kann. Ist immer eine gemütliche Sache dort!

Rollenspiel-Selbsttest

Am Wochenende habe ich mal ein Rollenspiel selbst ausprobiert. Vier Stunden hab ich mit meinen Mitstreitern mit Phantasie und Würfeln Geister und Exorzisten verjagt – und bin etwas angefixt. Vielleicht muss ich morgen mal bei Hermkes Romanboutique vorbeischauen!

Rollenspiel - John SinclairIn diesem Jahr bin ich ja dabei, dem Phänomen “Rollenspiel & Co” auf den Grund zu gehen.

Bisher hab ich das mehr von Außen gemacht und nun war es an der Zeit, die Beobachterposition aufzugeben und mich selbst in ein Rollenspiel zu stürzen.

Die Gelegenheit bot sich nun am Wochenende. Hazamel lud zu einem Abenteuer in der Geisterjägerwelt der John-Sinclair-Romane ein — angeblich besonders gut geeignet für Einsteiger wie mich.

MadarinenschalenSimone und Nils setzten sich mit mir an den mit Plätzchen, Chips und Mandarinen gedeckten Tisch. Aber dieser Tisch sollte sich noch mit Zetteln, Karten und Würfeln füllen — und der phantasievolle Schauplatz für ein episches Abenteuer, in dem wir drei die mysteriösen Machenschaften eines Teufelkults in Südengland ein Ende setzen.

Und so war ich vier Stunden lang die unsympathische und kettenrauchende Ärztin Dr. Rita McBread, die neben ihren medizinischen Kenntnissen jetzt auch berühmt für ihr intuitives Geschick mit der Handfeuerwaffe wurde — was vor allem ein schwarzer Exorzist überrascht und endgültig lernen musste.

Unterm Strich ein wirklich sehr lustiger Nachmittag, das ist wie einen Roman im Kopf durchspielen und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. 😀

Und vielleicht muss ich morgen mal am Abend zu Hermkes Romanboutique, die an diesem 16. Dezember ihre “Spielbar” startet, wo man — gegenüber in den Räumen der AMV — Spiele ausprobieren und sich erklären lassen kann. Vielleicht haben sie ja auch ein paar Rollenspiele da. Die 2 Euro Unkostenbeitrag ist mir das wert.