• Wirtschaft

    Nachtragend

    Gepächaufbewahrung und Lieferservice

    Ab heute kann man sich in Würzburg zwar nicht den Arsch, aber doch die Einkaufstüten nachtragen lassen. Im ehemaligen Schokoladen in der Eichhornstraße, zwischen Hypobank und Schuh Leiser, kann man bis zum 23. Dezember 2009 alles, was man in Würzburg eingekauft hat, nicht verderblich ist und in eine Tüte passt, dort abgeben und der Krempel wird noch am selben Tag bis 21.00 Uhr nach Hause geliefert — allerdings nur ins Stadtgebiet Würzburg (wobei die Gerbrunner, Rimparer, Höchberger vielleicht mal feilschen sollten). Kostenlos, wobei Spenden wohl nicht abgelehnt werden. Die Aktion ist ein Pilotprojekt von Würzburg macht Spaß und kaufladen.de. Das Ganze wird natürlich mit Freund Computer erledigt. Man muss sich…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Wohltätigkeit für Kinder und für das Immerhin

    Am heutigen Sonntag kann man ein bisschen wohltätig Musik hören. Also für einen guten Zweck. So kann man man nach dem Nachmittagskaffee mal in die Neubaukirche marschieren. Dort findet um 16.00 Uhr das Benefizkonzert “Kinder für Kinder” statt. Kinder spielen am Konzertflügel — ich fürchte Klassik — für die Station Regenbogen. Konzerte von Kindern bergen immer die Gefahr großer Peinlichkeit, aber auch die Chance grandioser Unterhaltung in sich, zumindest habe ich diese beiden Extrema bei den Kinderkonzerten, bei denen ich schon war, erlebt. Nachdem man den Scheck mit dem fünf Nullen ausgestellt und unterschrieben abgegeben hat, geht man vielleicht irgendwo was essen, denn der Abend geht noch weiter. Und zwar…

  • Zeuch

    Siffwetter, Samariter und schwarze Sachen

    Gestern Abend war ich im Cairo. Die hatten wahnsinnig Pech mit dem Beginn des Hoffests. Den ganzen Tag über war schönes Wetter, aber am Abend kam dann doch der Regen, aus der Traum eines Proceed On-Konzerts unter freiem Himmel. Das beim Konzert auch nicht so viele da waren, lag bestimmt auch daran. Denn sie waren gewohnt gut, ihr recht ungewöhnlicher Mix aus Punk, Rock, Elektro und Sonstwas fraß sich regelrecht ins Ohr. Leider konnte und wollte ich das Konzert nicht ganz anhören, aus sehr persönlichen Gründen zog es mich zu meiner Frau — und damit ins Laby. Aber dazu muss man erst mal im Laby ankommen. Denn als ich durch…

  • Kultur,  Politik,  Wirtschaft,  Zeuch

    Zeitraffer I

    Vor Weihnachten muss ich wirklich mal die Zeit raffen, denn sie läuft mir geschäftlich etwas davon. Aber für einen Kurzrückblick über die letzte Wochen in Würzburg reicht es noch. Der Stadtrat hat sich endlich entschieden und will das Mozart-Areal dem Erdboden gleich machen. Den umgekehrten Weg ging das neue Polizeigebäude in der Frankfurter Straße, dass in dieser Woche eingeweiht wurde. Der Kreislauf des Lebens. Damit Erwin Pelzig nicht der einzige fränkische Filmbeitrag in diesem Jahr bleibt, konnte die Bienenforscher der Uni Würzburg vor dem gerade angelaufenen DreamWorks-Film “Bee Movie” einen Kurzfilm in die Cineplex-Kinos einschleusen. Über Bienen natürlich. Ein Auto wurde durch ein anderes in den Main katapultiert und säuft…

  • Intern

    Neues Jahr im Blog

    Ich habe der Beginn des neuen Jahres genutzt, um das Würzblog ein bisschen zu erweitern und zu aktualisieren. Die wesentlichste Änderung, die aber kaum auffällt, war das Upgrade der Blogsoftware WordPress auf die Version 2.0. Die Umstellung ging, soweit ich es bisher getestet habe, völlig reibungslos über die Bühne. Äußerlich hat sich eigentlich nichts geändert, das Template konnte ich übernehmen. Aber unter der Haube ist vieles neu und gerade die Administration hat sich etwas gewandelt. Der Zähler von Blogcounter wurde aus moralischen Gründen von der Seite genommen. Der Betreiber hat vor ein paar Tagen versucht, über den Zähler zu spammen. Auch wenn dieser Spamversuch wieder aufgegeben wurde, so traue ich…