• Zeuch

    CSD: Noch ein weiter Weg …

    Am Wochenende gab es den Christopher Street Day in Würzburg. Und ich freue mich schon auf die Zeit, ab der es den CSD nicht mehr zu geben braucht, weil die ganze Gesellschaft mal kapiert hat, dass Homosexualität eine natürliche Ausprägung des Lebens ist. Aber wenn ich so an Samstag denke, als ich kurz in der Domstraße den CSD-Umzug beobachtet habe … so lange Homosexuelle, die bei der Demo Flyer verteilen wollen, von Passanten lautstark “Fass mich bloß nicht an, du blöde Schwuchtel” entgegengerufen wird, wird es wohl noch etliche Jahre den CSD geben. Müssen.

  • Events,  Politik

    Alles muss raus #2: Alibi-CSD 2012 in Würzburg

    20120630_145243

    Der Artikel verstaubte aus unbekannten Gründen in den Artikel-Entwürfen. Im Rahmen der Aktion “Alles muss raus!” wird er nun veröffentlicht, auch wenn er nicht fertig ist. Der CSD Würzburg 2012 auf dem Unteren Marktplatz — hmmm. Ein wenig verändert hat er sich über die Jahre schon etwas verändert. Der Stand des WUF-Zentrums steht immer weiter abseits — trotz des 40. Geburtstags –, dafür gibt es jetzt einen Tupperware-Stand, warum auch immer. Die Bühne ist auf Handtuchgröße geschrumpft, da passt gerade noch ein DJ-Pult darauf. Stimmung kam bei mir nicht gerade auf. Irgendwie ist beim CSD die Luft raus. Die Mischung aus Politik und Party, die früher den CSD bestimmt hat, gibt…

  • Familie,  Kultur,  Politik

    Planetenfrage

    Es ist CSD-Wochenende! Wenn ich an den ersten richtigen Christopher Street Day in Würzburg denke, muss ich schon arg im Gedächtnis kramen — immerhin ist das schon 10 Jahre her. Wenn ich mich recht erinnere, fand er am Vierröhrenbrunnen statt, an dem sich ein kleines Häufchen Menschen jeglicher sexueller Neigung getroffen hat. Und das Wetter war glaube ich nicht so toll. Das Wetter ist auch in diesem Jahr wieder nicht so toll — so wird der Regenbogen gespannt über die Jahre. In Sachen Gleichberechtigung für Schwule und Lesben ist in den 10 Jahren viel passiert. Am Montag vor 10 Jahren ist das Lebenspartnerschaftsgesetz in Kraft getreten, mittlerweile dürfen Homosexuelle auch…

  • Events,  Politik

    Nach dem Regen Luftballons

    Rainbowflash Würzburg

    Es war Glück im Unglück. Eine halbe Stunde vor dem Rainbowflash im Rathausinnenhof hat der Himmel ganz arg Pipi gemacht — es hat aus Eimern gegossen. Aber kurz vor 19.00 Uhr hat es aufgehört zu regnen und dann ging auch alles ganz schnell: Luftballon nehmen, Karte hinhängen, Countdown von 10 abwärts, Luftballon loslassen und zuschauen wie ein Teil im Baum am Rathausvorplatz hängenbleibt. Danach noch kurz mit der Hälfte von Njandjulie quatschen, ein paar Heliumgesängen zuhören und schon war der Rainbowflash am Tag gegen die Homophobie vorbei. Hoffentlich ist das mit der Homophobie an sich genauso schnell vorbei. Zeit wird’s.

  • Events,  Politik

    Internationaler Tag gegen … hä? Homophobie?

    Heute vor gerade mal 20 Jahren beschloss die Weltgesundheitsorganisation WHO, Homosexualität von der Liste der psychischer Krankheiten zu streichen. Seitdem ist der 17. Mai der Tag gegen die Homophobie, also der Angst und die Abneigung vor und gegen Homosexuellen und Homosexualität. Heute um 19.00 Uhr werden aus diesem Anlass bunte Luftballons auf dem Rathausinnenhof in den Himmel entlassen — der Rainbowflash. Wenn das Wetter passt werde ich wahrscheinlich mal hingehen, dann aber doch in tiefer Verwirrung und Ratlosigkeit. Ich würde dastehen und mich fragen: “Hä? Was mache ich hier eigentlich? Gibt es morgen den Tag gegen die Angst vor Rothaarigen, Linkshändern und vor Menschen über 1,70 Meter?” In mein kleines…

  • Events,  Kultur

    Freikarten für die Gay-Filmnacht im November zu gewinnen

    Freikarten unter das Volk bringen, das mach ich doch gerne. Heute schrieben mich die Nachbarn vom CinemaxX gegenüber an, ob ich nicht Karten für die monatliche Gay-Filmnacht am kommenden Montag verlosen will. Klar will ich, für  die Würzblog-Leser mach ich doch alles. 😉 Es gibt dreimal je zwei Karten für den Film “Watercolors” zu gewinnen, der eben am Montag, 23. November 2009, um 21.00 Uhr im CinemaxX in Würzburg läuft. [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=qTtH0ONqdQw[/youtube] Um je zwei Karten zu gewinnen muss man einfach nur folgende Fragen richtig beantworten: Im Film spielt ein ehemaliger Leistungssportler mit. Wann und wo gewann er zu ersten Mal olympisches Gold? Auch wenn sie nicht direkt an der Gay-Filmnacht…

  • Zeuch

    Gleichberechtigung und Rosenkohl

    Das Motto des diesjährigen Christopher Street Days in Würzburg ist eigentlich mehr ein “Moddo”, denn es ist der furchtbar fränkelnde Satz “Ardiggl drei, mier komme nei“. Es geht um den Artikel 3 des gerade 60-jährigen Grundgesetzes, in dem der Gleichheitsgrundsatz verankert ist. Nochmal zur Erinnerung, der wird ja sehr gerne mal vergessen: Artikel 3 (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen…