Last-Minute-Silvester-Party-Tipps für Würzburg

Na wisst ihr immer noch nicht, was ihr Silvester in Würzburg machen sollt? Ihr Armen! Ich bin versorgt! 😉 Aber wenn ich noch nicht vorhätte und wenn ich morgen nicht arbeiten müsste dann würde ich darüber nachdenken: In der Posthalle tanzen die Moleküle. Indie mit den DJs Zweilicht, Lemoche und Souljacker auf dem NEON CLUBfloor …

Weiterlesen …

Dreiklangdimensionen

Die Zeiten sind hart geworden, da müssen selbst die ganz Kleinen ran und arbeiten. So wie bei den Kommunikationsdesignern der FH, da müssen am Freitag die Erstsemestler ran und eine Party veranstalten. Das ist aber keine Erstsemesterfeier, wie man sie sonst kennt, denn sie ist nicht für Erstis sondern nur von Erstis. Hin zu der …

Weiterlesen …

Schöne Konzertwoche wird von den Cinematics beendet

Fast könnte man denken, Würzburg wolle sich bei den frisch zugezogenen Studenten einschleimen, denn in der ersten Semesterwoche finden und fanden gleich mal einige schöne Konzerte statt. Das ging schon los mit dem Panzerballett-Konzert, was unverständlicherweise nicht sehr gut besucht war. Tja, da haben viele Leute einen Abend mit extrem guten Musikern und den wohl …

Weiterlesen …

Freunde des japanischen Gummimonsters

Godzilla was a friend of mine

Auf dem Weg ins Büro habe ich mal schnell die CD „Godzilla was a friend of mine“ von der Würzburger/Kissinger Band Godzilla was a friend of mine vorgestellt – für’s Radio Würzblog. Dort kann man nun die nächsten Tage die Besprechung ab 10.00 Uhr hören. Live hören kann man die fünf Indie-Rocker heute Abend im …

Weiterlesen …

Grandioser Dreierpack im Cairo

Und weiter geht es in Sachen guter Musik. Räumlich gleich neben dem Fair-Trade-Festival auf der Bastion findet im Cairo heute Abend ein wundervoller Konzertreigen statt. Karo gibt sich die Ehre für ihr einziges Konzert in diesem Jahr und hat gleich noch gute Freunde – Ja, Panik und Hans Unstern, eingeladen. Und zwar hoffentlich im Freien, …

Weiterlesen …

Laute Melancholie

The Notwist-Konzert

Für ein paar Wenige war es „hochfrequenter Krachbrei“, für ganz Viele war es ein Hochgenuss – das gestrige The-Notwist-Konzert in der Posthalle. Ich gehöre zur zweiten Gruppe, obwohl ich zugeben muss, dass der Sound, je nachdem wo man in der Halle stand, mal besser und mal schlechter war. Das kann in der Posthalle manchmal ein …

Weiterlesen …

Ikonen statt Icons

Nachdem so langsam das Outing derer, die der re:publica in diesem Jahr fernbleiben, beginnt, will ich auch einen der Gründe dafür nennen: Das The Notwist-Konzert am Mittwoch in der Posthalle. Da kann mir natürlich die Frage gestellt werden (und so ähnlich wurde sie mir schon gestellt), ob ich wirklich den wohl coolsten und wichtigsten Web2.0-Event …

Weiterlesen …