• Wirtschaft,  Zeuch

    Herri-Bodder-Baadies

    Ab Mitternacht gibt es den 7. Band und vorerst letzten Teil der Harry-Potter-Reihe auch auf Deutsch zu kaufen. Und wie beim Verkaufsstart der letzten Bände bieten die Buchhandlungen vielen Kindern die Möglichkeit, mal so richtig lang aufzubleiben, was sie sonst nur an Silvester dürfen. Natürlich lassen sich auch die Würzburger Buchläden das Geschäft nicht entgehen. Im neuen Tempel des Buchkonsums, Hugendubel, startet als Erster mit der HP-Party um 22.00 Uhr. Um 23.00 Uhr schließen sich Thalia und dreizehneinhalb dem Umsatzreigen an. Selbst die ehrwürdige akademische Buchhandlung Knodt will den Hogwarts-Express nicht abfahren lassen, ohne am Samstag um 7.00 Uhr nicht zwei Stunden früher als üblich aufzuspringen. Ich finde, man sollte…

  • Familie,  Zeuch

    Update nötig

    Zu den Würzburg Online-Seiten ist noch anzumerken, dass die Anzahl der Kinder, die im Headerbild im Bereich Jugend & Familie zu sehen sind, nicht mehr auf dem neuesten Stand sind. 😀 Es kann also sein, dass Dennis beim ersten Abend der neuen Staffel von my favourite tracks etwas durch den Wind ist. Vielleicht ist er so durch den Wind, dass er eine Runde Sekt ausgibt … 😉

  • Zeuch

    Schultüten in der Burkardschule

    Es geht doch. Die Burkarder-Schule in Würzburg hat eine 1. Klasse bekommen mit immerhin 17 Schülern. Die Zahl der Schulanfänger in der Steinbachtal-Burkarder-Volksschule hat gerade die magische 59 Kinder-Zahl überschritten (nämlich 60), was den Weg für eine eigene Klasse freigemacht hat. Demonstrieren und in die Öffentlichkeit gehen kann also wirklich etwas bringen. Zumindest ist das eine schöne Vorstellung.

  • Events,  Familie,  Frängisch,  Gastronomie,  Kultur,  Musik,  Preview

    Schoppen und Festung ohne Läuse

    Tja, nun steht der vergnügungssüchtige Würzburger zwar nicht im Regen, aber knietief in Blattlausscheiße. Was soll man mit der Zeit anfangen, die eigentlich schon für die Weinparade verplant war? Alternativen gibt es wie Schlaglöcher in Würzburgs Straßen, nämlich unzählige. Die Weintrinker können sich vom 31. August 2007 bis zum 3. September 2007 auf dem legendären Weinfest am Wagnerplatz in Grombühl den Schoppen hinter die Binde kippen. Hier ist die Welt noch in Ordnung, hier spielen noch Alleinunterhalter und vor der Bühne wird der Schieber getanzt. Hier gibt es montags noch Kesselfleisch und die Nachbarin verkauft die Käsebrötchen. Heile Welt. Doch lieber die Zeit für ein bisschen Bildung in Verbindung mit…

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Finish am Hafensommer

    Heute Abend gibt es am Hafensommer die letzte Gelegenheit, den fliegenden Würzburger anzuschauen. Denn morgen ist schon das Hafenfest, die Schlussveranstaltung des Hafensommers. Das Wetter meint es auf die letzten Tage noch mal gut mit der Veranstaltung. Ab 15 Uhr geht es los mit dem Fest für Kind und Kegel und so gegen Abend werde ich auch dazustoßen – und anstoßen. Außerdem ist der Eintritt frei! 🙂

  • Politik,  Zeuch

    Wir protestierten, auf allen Vieren

    Mir klingeln noch die Ohren. Gerade eben fand in der Innenstadt eine Demonstration für den Erhalt einer 1. Klasse in der Burkarder Schule statt. Die kleine Schule an der Bastion überhalb des Cairo ist schon länger verwaltungstechnisch mit der Steinbachtal-Schule zusammengelegt und ihr Einzugsgebiet ist das Mainviertel bis hinter zur Frankenwarte. Nun haben sich für das kommende Schuljahr ca. 56 Kinder für die Verwaltungsgemeinschaft Steinbachtal-Burkarder-Schule angemeldet, davon wollen nur 12 (angeblich mittlerweile 14) Kinder in die Burkarder-Schule, teils weil das für sie näher ist, teils weil schon Geschwister in der Schule sind oder auch beides. Nun will das Schulamt aber nur zwei Klassen genehmigen, die beide in der Steinbachtal-Schule stattfinden…

  • Events,  Familie

    Regenwetter Ausweichprogramm

    Ein Blick aus dem Fenster reicht um am liebsten das ganze Wochenende im Bett zu verbringen – aber ich habe gehört es soll Alternativen zu externen Freizeitaktivitäten geben: Heute Abend findet in Würzburg z.B. das Umsonst & Drinnen statt – auf allen Decks des Boots, Beginn ist 20 Uhr. Eine ganz andere Möglichkeit wäre die Lesung „Zweiheimisch Bikulturell leben in Deutschland“ im Rahmen der Internationalen Erzähltage – Veranstaltungsort ist der Dauthendey-Saal in der Stadtbücherei, Falkenhaus (Gebühr 3,- €, Beginn 19:30 Uhr). Am Samstag liest Oberbürgermeisterin Dr. Pia Beckmann übrigens Leonhard Frank ab 11 Uhr im Lesecafe der Stadtbücherei (ohne Gebühr) – weitere Informationen und Termine findet man auf der Homepage…

  • Politik

    Viel zu weich

    Der Vorschlag der Republikaner für das Mozartareal in Würzburg ist laut Mainpost, dort neben einem Studentenwohnheim, einem Lebensmittelmarkt und einer Tiefgarage auch eine „Deutsche Schule“ einzurichten, in die „deutsche Schulkinder, wenn sie einer Multikulti-Bildungsblockade entgehen wollen, übertreten [können]“. Finde ich viel zu weich. Ich bin für eine fränkische Schule. Besser noch – eine unterfränkische Schule. Und wer da nur einmal einen harten Konsonanten ausspricht oder nicht aus dem Stegreif das Sterbejahr der Frankenapostel kennt, der fliegt. Der kann wieder auf eine Schule, wo die ganzen Kinder sind, die nicht unserem Kulturkreis angehören. Also zu den Türken, Italienern, Bayern und Oberfranken. Die bremsen unsere zukünftigen Bocksbeutelbildungsbürger doch nur aus. Ach ne,…