• Kultur,  Wirtschaft

    Wozu Amazon? Bücher kaufe ich in Würzburg!

    Ein Grund, warum ich meine Bücher in Würzburger Buchhandlungen kaufe, ist auch, weil ich die lokale Wirtschaft unterstützen will. Ja, warum auch nicht? Ich wohne in Würzburg und arbeite in Würzburg. Ich freue mich, wenn es dem lokalen Einzelhandel gut geht. Oder der Kulturszene. Oder der Gastronomie. Ok, ganz besonders der Gastronomie. Ich gebe hier mein Geld aus und hoffe, dass es möglichst lange in der Stadt bleibt.

  • Film,  Kultur,  Wirtschaft

    Mehrfachkarten an den Weihnachtsbaum hängen

    Erst seit Montag gibt es Mehrfachkarten für das Internationale Filmwochenende 2011 in Würzburg zu kaufen. Moment, was heißt eigentlich “erst”? Erstens ist das im Verhältnis deutlich früher als in den letzten Jahren (zur Erinnerung: Das FiWo 2011 findet vom 7.-10.4.2011 statt) und zweitens — wer kauft denn jetzt schon Weihnachtsgeschenke? Sind doch noch zwei Tage Zeit! Der bayerische Einzelhandel jubelt jetzt schon? Viele aus meinem Bekanntenkreis habe bisher einen Geschenkkaufstatus von 0% (ich selbst 50%), da geht noch was. Und für diese Menschen mit Nerven aus Stahl könnte so eine Mehrfachkarte eine nette Geschenkidee sein. Die Fünferkarte kostet 25 €, die Zehnerkarte 40 €. Und neu in diesem Jahr sind…

  • Events,  Wirtschaft

    Eine Karotte für mehr Ökologie

    Ein Flash-Mob ist, wenn sich der Mob blitzartig zu einer mehr oder weniger witzigen Aktion trifft. Und ein Carrot-Mob? Möhrenmenschenmassen? Nein, ein Carrot-Mob ist eine Aktion zugunsten mehr Ökologie in der Wirtschaft. Der Begriff kommt von dem englischen Ausdruck “carrot and stick”, was dem deutschen “Zuckerbrot und Peitsche” entspricht. Und in diesem Fall lässt man mal die Peitsche in Form von Boykotts mal weg und hält der Wirtschaft das Zuckerbrot die Karotte — bei mir daheim heißt das Gelbe Rübe — hin. Und zwar so: Die Organisatoren des Carrot-Mobs rufen Firmen und Geschäfte auf ein Gebot abzugeben, wieviel Prozent der Einnahmen, die während des Carrot-Mobs verdient werden, sie für nachhaltige…

  • Wirtschaft

    Gebrannter Mandelsonntag

    Heute ist wieder der alljährliche Mantelsonntag in Würzburg. Und in diesen Jahr kann der Bauer — oder mittlerweile allgemeiner: Konsument — endlich seinen Wintermantel kaufen. Und seine Wintersocken. Und die Winterdigitalkamera. Und den Wintergurkenhobel. In diesem Jahr kann man auch Wintermäntel in die Stadt bringen. Das Bayerische Rote Kreuz macht am Theatervorplatz eine Drive-In-Kleidersammlung für die FairKauf-Kleiderläden in Würzburg, Kitzingen und Ochsenfurt. Sonst kann man sich in vielen Läden in Würzburg wieder totshoppen. Die Häfelesmesse ist auf dem Marktplatz auch noch. Und das an einem Sonntag, was ja der Kirche ein Dorn im Auge ist. Der katholischen Kirche. Denn die evangelische Kirche juckt in Würzburg — knapp ein Viertel der…

  • Events,  Kultur,  Wirtschaft

    Comix costnix – Gratis Comic Tag 2010

    In den USA gibt es das schon seit 8 Jahren — den Free Comic Book Day. In Deutschland gibt es den Gratis Comic Tag in diesem Jahr auch am 8. Mai 2010 zum ersten Mal. Und auch in Würzburg. Die Frage nach dem “Wo” sollte sich eigentlich erübrigen — wo außer in Hermkes Romanboutique wäre ein würdiger Ort in der Stadt dafür? An diesem Tag wird es von den Verlagen Sonderausgaben von 30 verschiedenen Comics geben — für kein Geld! Der Hintergedanke ist natürlich, damit die Leute zum Comiclesen anzufixen; eine legale Verteilung von Einstiegsdrogen also. Um nicht einfach nur die Comics an die Schnäppchenjäger zu verteilen veranstaltet Hermkes an…

  • Wirtschaft

    Zahlen nachtragen

    Heute bis 19.00 Uhr kann man sich von Würzburg macht Spaß und bringbag.de die Weihnachtseinkäufe nach Hause bringen lassen. WümS hat schon mal Resümee gezogen und die Aktion durch die 1600 Konsumenten, die den Service nutzten, als vollen Erfolg gezählt. Andere Städte haben schon neugierig nachgefragt und auch das Bundesumweltamt ist interessiert, laut Pressemitteilung soll “ein Erfahrungsbericht soll Grundlage für eine Förderzusage werden“. 1600 ausgefahrene Einkaufstüten ist sicher eine beachtliche Zahl, aber hat es sich nun für die Umwelt gelohnt? Wie viele haben nun ihr Auto daheim stehen lassen und sind zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem ÖPNV in die Würzburger Innenstadt gekommen? Denn wenn die ganzen Autofahrer…

  • Zeuch

    Weihnachtsglück

    Adventskalendertüte Herr Pfeffer

    So langsam setzt bei mir Entspannung ein. Die Arbeit geht erst mal dem Ende zu, Geschenke sind auch schon gekauft (Mutter fehlt noch), da konnte ich mir eine ruhige Mittagspause gönnen. Eher zufällig bin ich im Herrn Pfeffer gelandet, nachdem ich vorher schon bei Herrn Gehrings war (Herrentag). Weihnachtsgeschenke habe ich natürlich schon längst alle, aber im Herrn Pfeffer kann man immer so schön Kruschkram kaufen. Das habe ich auch gemacht. Im Advent darf man dort beim Bezahlen würfeln, und wenn man die Zahl des Tages erwürfelt, dann bekommt man ein Adventstütchen. Die Zahl des Tages war die 9. Und was habe ich gewürfelt? Ja, die 9, aber auch auf die…