🎧 WüPod134 Ein Jahr für die Webcam lesen - und weiter?

Die Autorin Ulrike Schäfer war wohl — aus meiner Sicht — eine der digital am fleißigsten Künstlerinnen in Würzburg seit Beginn der Corona-Pandemie. Was nimmt sie mit aus einem Jahr Corona-Pandemie und zehn Auftritten mit Livestream-Performance im Internet? Wird ein Ende der Beschränkungen das digitale Rad in der Kultur wieder ganz zurück drehen? Ulrike spricht im Würzblog-Podcast über Gelerntes, Vermisstes und Erhofftes.

Online-Lesebühne aus der Konserve

Das Internet vergisst ja nix. Zum Glück für Leute, die Liveauftritte im Netz verpassen. Zum Beispiel die Herbstausgabe von Großraumdichten & Kleinstadtgeschichten. Kann man nicht nur nachgucken, mal sollte.

Noch’ne Open-Air-Reihe: Kultur ausm Hut

Auch auf der Wiese der Umweltstation gibt es bald Kultur zu sehen, hören und erleben. 16 Veranstaltungen vom 30. Juli bis 23. August werden aus dem Hut gezaubert. Außerdem: Ich sage nur „Ukulele“!

🎧 WüPod084 Kalenderkram 23/2020

Ein wenig virtuelle Kultur gibt es kommende Woche in Würzburg. Und virtuelle Uni.  Die Frage steht auch im Raum, wie ich einen Geblogstag in Corona-Zeiten feiere. Wo doch alles so eng ist. Können wir ins Dalle oder müssen wir nach Veitshöchheim? Außerdem: Ein Leben ohne Fahrrad ist möglich, aber … ach, hört es euch an.

Stadt Würzburg sammelt und fördert digitale Corona-Kulturangebote

Die Kultur in Würzburg trifft die die Virus-Zeit besonders hart. Bühnen bleiben geschlossen, Künstler können nicht auftreten. Ausweichspielort: Internet. Um da etwas Übersicht reinzubringen, will die Stadt Würzburg aktiv werden. Auch was die finanzielle Förderung angeht.

🎧 WüPod071 Gefühlsecht: Notaufnahmeschwester Ingeborg Teil 1

Mit Inge plauderte ich darüber im Podcast (bei leider mäßiger Soundqualität, da muss das Christkind im Hause Wollschläger mal ein brauchbares Headset spendieren oder auch nur Zeit, das Ding richtig einzustellen). Über Pflegeberufe, die Chancen der Corona-Krise, den Aufruf, Post an Würzburger Senioren zu schicken, die eine oder andere Schlüpfrigkeit. Aus dem Buch wird auch gelesen. Nach einer Stunde war längst noch nicht alles gesagt — Fortsetzung folgt.

🎧 WüPod022 Eine Bloggerlesung voller Wunder und Wirren

Bei der Wuerzburg Web Week haben die Blogger Ulrike Schäfer, Heidi Luger und Ralf Thees aus ihren Texten gelesen. Die Einnahmen des Abends – alles freiwilligen Spenden – gingen an den Verein „Hand in Hand gegen Tay-Sachs und Sandhoff“. Und ein bisschen Theremin gab es obendrauf auch noch.