Valentinstag der Konsumkritiker

Ja ja, ich weiß! Valentinstag ist nur das Fest der Blumengroßhändler und Süßwarenhersteller. Mag sein. Es ist auch der Tag, an dem Konsumkritiker für 24 Stunden aus dem Nichts entstehen.

Ja ja, ich weiß! Valentinstag ist nur das Fest der Blumengroßhändler und Süßwarenhersteller. Mag sein. Es ist auch der Tag, an dem Konsumkritiker für 24 Stunden aus dem Nichts entstehen.

Aber wenn es den Pi-Tag, den Tag des deutschen Butterbrots, den Tag des Schlafes oder den Star-Wars-Day gibt — wo auch die Zirkel-, Milch-, Kissen- und Lichtschwertindustrie verdient –, dann ist ein Tag der Liebenden auch nichts Schlimmen. Man muss sich ja dem Konsum nicht unterwerfen, sondern kann sich auf kostenfreie Berührungen im gegenseitigem Einverständnis beschränken. Außerdem kann man das alles beim Kauf-Nix-Tag wieder alles ausgleichen.

Liebesschlösser an der Alten Mainbrücke in Würzburg
Liebesschlösser an der Alten Mainbrücke in Würzburg

Umgesiedelte Liebesschlösser

Die Liebesschlösser auf der Alten Mainbrücke in Würzburg sind ja nicht mehr da — warum und wohin die verschwunden sind, weiß ich immer noch nicht. Aber beim Spaziergang heute ist mir aufgefallen, dass jetzt am Geländer am Mainufer, kurz vor der Alten Mainbrücke auf der Innenstadtseite, Schlösser der Liebe angebracht sind. Vier Stück habe ich gesehen, manche recht neu.

Ich hoffe, dass diesmal die Schösser dort nicht verwendet werden, denn den Brauch finde ich ganz süß. Ach, ich alter Romantiker! 😉

Liebesschlösser am Mainufer

Schlösser der Liebe

Vorh Ngeschloss /LiebeDas ist die Hohenzollerbrücke in Köln. Seit ungefähr 2008 schlich sich dort der Brauch ein, dass Verliebte ein Vorhängeschloss als Zeichen ihrer Liebe anbringen. Rund 2 Tonnen Metallove haben sich dort angesammelt.

Das ist die Alte Mainbrücke in Würzburg. In der Nische des Heiligen Kilian hängen an vier Haken in der Mauer insgesamt fünf Vorhängeschlösser der Liebe. Ich hoffe, dass Annette und Olli sich noch lieben und das Hampton sich endlich verliebt hatDie Dinger wiegen zusammen vielleicht 300 Gramm, aber ein Anfang ist gemacht. Die nächsten Paare, die ihr Schloss dort anbringen wollen, haben das Problem, dass die vier Haken — soweit ich gesehen habe, die einzigen an der Alten Mainbrücke — kaum noch Platz bieten. Aber man kann ja Schloss an Schloss ketten. Ketten der Liebe … ach, hörte sich das romantisch an, wenn es nicht wie ein BDSM-Streifen aus den 70ern klingen würde.

Und dann darf man gespannt sein, wann der Verschönerungsverein eingreifen wird — sind ja schließlich keine Barockschlösser.