Schlagwort-Archive: literatur

Comics und Regen gratis

Dass es Samstagvormittag gedonnert, geblitzt und geregnet hat, störte mich nicht sonderlich. Obwohl ich die meiste Zeit mit Hazamel und Nils vor Hermkes Romanboutique stand und immer nasser wurde. Aber Gratis Comic Tag, dass muss einfach sein.

Gratis Comic Tag 2017 – die Romanboutique ist voll.

Meine drei kostenlosen Comics habe ich mir im bumsvollen Laden geholt. Draußen gönnte ich mir für einen Kilopreis von 15 Euro dann noch 1186 Gramm an Heftchen, darf es ein bisschen mehr sein, bitte, danke. Und wieder bin ich um ein ein paar X-Men-Comics reicher und zum Glück nur wenige Euro ärmer.

Fester Bestandteil des Gratis Comic Tags sind die Cosplayer, die da gerne in der Romanboutique vorbeischauen. Die wundervolle Wonderwoman, das süße Supergirl, der stramme Starlord, die bravouröse Babylon-5-Offizierin und der für mich nicht zuordenbare Mann in Grün. 😊

Gratis Comic Tag 2017

Heinz Strunk und der tiefschwarze, goldene Handschuh

Am Samstag bin ich spontan zu Heinz Strunks Lesung in der Kellerperle. Beinahe zu spontan, denn eigentlich war ausverkauft. Doch ich hatte Glück oder das Wetter war zu schön — zumindest tauchten ein paar der Kartenbesitzer nicht auf und ich konnte noch einen Platz ergattern.

Heinz Strunk las aus seinem neuen Buch “Der goldene Handschuh”. Das handelt zu einem guten Teil von Fritz “Fiete” Honka, einem Serienmörder in den 70er-Jahren in Hamburg. Und auch von einem einem Rechtsanwalt mit … nun, etwas ungewöhnlichen sexuellen Vorlieben und einem pickelzerfressenen und pubertierenden Reederei-Erben. Und der Kneipe “Zum Goldenen Handschuh“, in der alle Fänden zusammenlaufen.

Heinz Strunk bei der Lesung in der Kellerperle
Heinz Strunk bei der Lesung in der Kellerperle

Das Buch ist tiefschwarz. Schwarz im Sinne der dunklen Seite des Lebens, der gescheiterten und verdrehten Existenzen, des Bösen und Abscheulichen. Und tief im Sinne, das Heinz Strunk hinter die menschlichen Kulissen schaute. Trotz seiner grausamen Taten kommt im Buch Mitgefühl für Fritz Honka auf, der sein Leben einfach nicht in den Griff kriegen kann und immer tiefer in einen Strudel und Irrsinn versinkt.

Heinz Strunk hat eine tolle Lesung hingelegt. Als gebürtiger Hamburger erweckt er mit seiner Stimme die Gäste des goldenen Handschuhs zu Leben, oft mit viel absurdem Sprachwitz, manchmal mit Traurigkeit und sicher nichts für Zartbesaitete. Knapp zwei Stunden, die im Flug vergingen und mir beinahe Lust machte, mir ein erstes Hörbuch zuzulegen.

Gastspiel von Simone Dalbert im Börsenblatt

Beim Bloggertreffen in Würzburg hat Simone “Papiergeflüster” Dalbert noch erzählt, dass sie einen Gastbeitrag für das Börsenblatt geschrieben hat. Aber aus irgendeinem Grund hab ich es wieder vergessen. Bis ich heute durch einen ganz anderen Tweet daran erinnert wurde.

In Simones Beitrag “Angst als Umsatzkiller” im Börsenblatt geht es um ein Thema, bei dem bei ihr üblicherweise die Halsschlagader deutlich anschwillt: Der harte Kopierschutz (DRM) bei eBooks. Den mag Simone als eBook-Liebhaberin gar nicht. Vom dem rücken etliche Verlage nun wieder ab:

Bastei Lübbe war einer der ers­ten größeren Verlage, die komplett darauf verzichteten, und man höre und staune: Die Umsätze mit digitalen Produkten sind nicht gesunken, im Gegenteil: Sie steigen jährlich.
Angst als Umsatzkiller / boersenblatt.net

Nur ganz kurz was dazu: Das ist aus meiner Sicht wenig verwunderlich. Ich habe zwar noch nichts von Bastei Lübbe gekauft, aber von einem seiner Verlagskollegen. Bei Pabel Moewig habe ich schon etliche hundert Euro für Perry-Rhodan-eBooks gelassen.

Und das hätte ich nicht gemacht, wenn die Bücher und Hefte mit einem DRM versehen worden wären. Ich will einfach lesen, auf welchen Geräten auch immer, und mich nicht mit so einem DRM-Kram herumschlagen. Und ich vermute, ich bin nicht der einzige, dem es so geht.

Ulrike ist nachts weit weg von hier

"Nachts, weit von hier" von Ulrike Schäfer (Klöpfer & Meyer)
“Nachts, weit von hier” von Ulrike Schäfer (Klöpfer & Meyer)

Tatatataaaaaa, wie es sich für Blogger in Würzburg gehört, hat nun auch Ulrike Schäfer  ein Buch veröffentlicht. “Nachts, weit weg von hier” heißt die Sammlung von 18 Erzählungen, die heute erschienen ist.

Release-Party — oder wie man das bei Büchern auch immer nennt — ist am 8. Oktober 2015 in der Stadtbücherei in Würzburg. “Premiere” kann man das wohl kaum mehr nennen,  wenn Ulrike fünf Tage vorher schon in Meersburg aus dem Buch liest.

Ich hab mir das Buch schon mal in Papierform bestellt. Wer es in Würzburg online kaufen will:

Das Buch gibt es auch als eBook — lobenswerterweise als EPUB ohne hartes DRM, und zwar hier:

Ich wollte noch das Buchcover hier in den Artikel hängen, dass der Verlag Klöpfer & Meyer netterweise auf seiner Seite extra zum Download anbietet. Aber da Impressum darauf hingewiesen wird, dass man eigentlich nix ohne Genehmigung verwenden darf, hab ich es erst mal gelassen.

Update: Der Verlag hat mir das Cover geschickt und überlegt sich noch eine geschicktere Formulierung für die Cover-Downloads auf ihrer Website.
Simone von Papiergeflüster hat als erfahrene Buchbloggerin noch einen Tipp über Twitter gegeben:

Cities of Literature – Ulrike Schäfer liest virtuell für Würzburg

In Rochester im Staate New York in den Vereinigten Staaten wird heute Abend gelesen. Das könnte einem Würzburger im Staate Unterfranken in Deutschland natürlich komplett am Arsch vorbeigehen, wenn nicht

a) Rochester eine Partnerstadt von Würzburg wäre

b) an dem Abend Literatur aus den zwölf Partnerstädten Rochesters gelesen würde

c) die auserwählte Autorin aus Würzburg nicht meine geschätzte Bloggerkollegin Ulrike Schäfer wäre.

d) Ulrike in ihrem Blogbeitrag recht hat mit dem Gedanken, so einen Partnerstadt-Lesung auch mal in Würzburg zu machen.

Ja, Ulrike macht nun auch international Karriere — ich habe es immer geahnt! 🙂 Leider ist sie nicht selbst in den USA, aber dort wird eine Geschichte aus ihrem Erzählband “Nachts, weit von hier” auf Deutsch und Englisch gelesen, der im Sommer erscheinen wird.

Virtuell wird sie dort aber vertreten sein — Youtube macht es möglich! 😉

Wer mehr über Ulrike Schäfer erfahren will: Als sie noch unbekannter war, hat sie ich herabgelassen, Gast bei einem Podcast der Würzmischung zu sein! 😉

Wolfgang Mainka: Von Mäusen, Ratten und Priestern

Von Mäusen, Ratten, Priestern und Nachtwächtern

Dominik-Cam
Dominik-Cam

Aus dieser Perspektive hat Dominik die Lesung von Wolfgang Mainka und Cornelia Boese verfolgt. Dominik ist eine Kirchenmaus und einer der Protagonisten in Mainkas neuem Buch “Von Mäusen, Ratten und Priestern.”

Cornelia Boese und Wolfgang Mainka.
Cornelia Boese und Wolfgang Mainka.

Das InstiDUTT hat am Freitag zu einer Lesung in der Villa Jungnikl geladen, bei der Nachtwächter Mainka Stellen aus seinem Buch zum Besten gibt, unterstützt von “Mäus-Voice” Cornelia Boese. Und es war ein wundervoll warmer Frühlingsabend, was den Vorteil hatte, dass die Lesung spontan auf die Terasse verlegt wurde — und gleichzeitig den Nachteil, dass wohl viele potenzielle Gäste liebe in den Biergärten, am Grill oder auf der Alten Mainbrücke blieben, als den Weg auf das Bürgerbräu Gelände zu nehmen.

“Von Mäusen, Ratten und Priestern” wird vom Echter-Verlag als Krimi bezeichnet, wobei Wolfgang Mainka selbst das abschwächt. Das Buch handelt von den Mäusen, die im Dom und anderen Würzburger Kirchen leben, von einem weinverliebten Priester, von einem weinwundertätigen Kelch — und ja, dessen Diebstahl das Verbrechen in dem Buch ist –, einer Stockholm-Syndrom-verursachenden Ratte, Trittbrettfahrern, Kammerjägern und und und.

Den vorgelesenen Stellen nach klingt das nach einem unterhaltsamen Buch, dessen Logiklöcher völlig nebensächlich sind, da es mehr um den Spaß mit den unterfränkischen Menschen und Mäusen geht. Ich werde es mal lesen — und die fränkischen Dialoge mit laut im Kopf vorlesen. Dann klingt es besser! 😉

Das Buch gibt es unter anderem da gedruckt zu kaufen

oder als EBook.

Nachgebloggt: Preis für junge Kultur

Was für eine Woche. Ich hatte kaum Zeit, mich mal privat an den Rechner zu setzen und zu bloggen. Darum auch jetzt erst was zu den Preise für junge Kultur, die am Montag gemeinsam von der Stadt Würzburg, der Distelhäuser Brauerei und dem U&D-Verein vergeben wurden.

Ich bin mit den Preisträgern recht zufrieden. Der Stellwerck-Verlag hat einen Preis bekommen, die Kellerperle und die Bands Shaky Foundation und Black Suit Pilots. Gute Wahl.

Patrick Wötzel war da und hat ausführlich was für die Main-Post geschrieben, ich durfte den Abend ganz entspannt genießen — und das hab ich auch. Viele Leute der Kulturszene mal wieder gesehen, es war wirklich wie in kleines Klassentreffen in der Kellerperle.

Erinnerung: Heute gibt es Kulturpunkte in Würzburg

KulturpunkteNicht vergessen: Heute Nachmittag — 15. März 2015 — kann man sich Kulturpunkte in Würzburg anschauen. Also Orte — und die passenden Leute dazu –, wo in Würzburg Kultur entsteht. Zumindest ein kleiner Ausschnitt davon. Denn auch wenn alleine in Würzburg Stadt fast 90 Kulturpunkte heute am Sonntag zu finden sind, bin ich überzeugt, dass das nur ein Bruchteil des Würzburger Kulturlebens ist.

Der Dachverband der freien Würzburger Kulturträger veranstaltet diesen Tag, um sein 25-jähriges Bestehen zu feiern. Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Ich werde heute auf jeden Fall einige Kulturpunkte besuchen, welche weiß ich noch nicht. Die Auswahl ist groß. Zu vielen bekannten Punkten möchte ich gerne hin, aber es gibt auch noch so viele mir unbekannte zu entdecken. Es wird ein harter Sonntagnachmitag! 😉

Mehr Informationen über die Kulturpunkte am 15. März 2015 gibt es auf der Website des Dachverbands, auch mit einer Übersicht, welche Kulturpunkte es im Würzburger Umland gibt.

Ich habe mal nur die Würzburger Kulturpunkte aufgelistet, die Tabelle habe ich vom Dachverband bekommen.

Dachverband freier Kulturträger Innerer Graben 6a Zentrale Anlaufstelle des Dachverbands während der Kulturpunkte. freiraumwuerzburg.wordpress.com/
Freiraum Würzburg Innerer Graben 6a Freiraum für viele spontane Aktionen freiraumwuerzburg.wordpress.com/
Central Programmkino Hofstr. 2 14:00 bis 16:00 Uhr Fragestunde “Was Sie schon immer übers Kinomachen und über das Central wissen wollten. Ab 16:00 reguläres Programm (nicht kostenlos !). www.central.programmkino.deno.de
m de selliers/ caroline maas Marktgasse Portraits fotografieren / Katzenbilder malen
Benjamin Brückner Photography Bergmeistergasse 6a s/w Polaroid Portraits, Ausstellung
perlenTV Veitsöchheimer Str. 14 Vorstellung perlenTV / Screeningtest – wie seh ich im Film aus ? Wer will, wird gefilmt (bis 17 Uhr)
Fotostudio Daniel Peter Am Bahnhofplatz 2A Ausstellung, evtl. Liveshooting www.danielpeter.net
MonoKuko ProduKtion Semmelstr. 46 Fotografie & Videokunst von Juan Martinez, Installation von Christiane Gaebert, Gemälde von Matthias Winde, Lesung von Gre Ta, Skulptur von Rolf Rabens, Bilder von Famas Cronopios, Siebdruck von Meike Dorsch, Illustration von Matti Michels, Performance von Pedro Carbonnell www.monokuko-produktion.de
Atelier Bernhard Schwanitz Katharinengasse 1 Skulpturen und Plastiken aus Holz, Beton, Aluminium www.bernhard-schwanitz.eu
Atelier KLUB Bahnhofplatz 2 Livepainting von Philipp Katzenberger, verschiedene kreative Aktionen zum Mitmachen gestaltung.fh-wuerzburg.de/der-klub
Herr Pfeffer Obere Johannitergasse 12 Vorstellung des soeben erschienenes Bastelbuchs. Arbeit am Nachfolgeband anhand der Ideen der Besucher www.herrpfeffer.de
Kunst Atelier Kopp-Art Ursulinergasse 6 offenes Atelier, Malschule für Kinder und Erwachsene, Galerie
Schneidersitz Grabengasse 11 vom Entwurf zum Kleidungsstück: Ausstellung von Skizzen von Schneidersitz- Team und dazugehörigen fertig genähten Kleidungsstücke, Schnitterstellung und nähen www.schneidersitz.derfingerhut.de
TonArt Ursulinergasse 6, Eingang Bockgasse Töpfern und Keramik bemalen www.tonart-wue.de
Ursula Siewert Schustergasse 9 Offenes Atelier mit Skulpturen, Malerei, Zeichnungen
Autorenkreis Würzburg Semmelstr. 42 Workshop, Lesung, Diskusionen www.autorenkreis-wuerzburg.de
Leporello Pleicherkirchplatz 11 Ein Blick hinter die Kulissen: Wie entsteht ein Kulturmagazin, ein Veranstaltungskalender oder eine Webseite? Und wie arbeitet eine Online-Redaktion? www.kunstvoll-verlag.de
Posthalle Bahnhofplatz 2 Einblick hinter den Kulissen + Offene Bühne: Die Posthallen-Talent-Show (Anmeldung unter ks@posthalle.de) www.posthalle.de
Immerhin Bahnhofplatz 2 – noch offen – www.immerhin-wuerzburg.de
Ann-Helena Schlüter Semmelstr. 15 a Konzert www.Ann-Helena.de
musik-butik Neubaustraße 22 Live-Musik, Gitarren-Service, Workshop www.musik-butik.de
Q.AGE Rosengasse 19 Songwriting Session, Produktion qage-music.com/
Michaels Malort Weingartenstraße 39 Freies Malspiel gemäß Arno Stern. Malen mit Guache nach eigenen Vorstellungen, in geschützter Atmosphäre, ohne Kritik und Leistungsdruck. www.michaels-malort.de
Kellerperle Am Studentenhaus Live-Musik, Film, Theater, Ausstellung, Aktionskunst, Workshops www.kellerperle.de
Scep und Rameen Hofstraße 16 Rap – Probe, Auftritt, Workshop
Tanzraum Schießhausstr. 19 Studio für Zeitgenössischen Tanz: öffentliche Probe www.tanzraum.li
Theater Chambinzky e.V. Valentin-Becker-Str. 2 Rundgang durch die Räumlichkeiten des Chambinzky: großer Theatersaal, KuZu-Kellertheater, Künstlergarderoben, Technikstellwerke, Lager, Licht- und Tonanlagendemo www.chambinzky.com
Architekturfotografie Dieter Leistner Bodelschwingstrasse 1a Ausstellung im Atelier gestaltung.fh-wuerzburg.de/dozenten
Ateliergemeinschaft am Neuberg Oberer Neubergweg 14 Malerei
Der Fingerhut Erthalstr 44 aus alten Lederjacken werden Handtaschen genäht www.derfingerhut.de
Uniradio U R Würzburg Theodor-Boveri-Weg Radioarbeit zum Anschauen und Ausprobieren, mit Aufnahmen, Beiträgen schneiden, Sendungserstellung, etc. www.urwuerzburg.de
Künstlerinitiative Salon 77 e.V. Richard Wagner Str. 60 Tanzunterricht: Einblick & Schnupperstunden, Electronic-Musik, Infos “Würzburger Flamencofestival” (u.a. kleine Darbietung), afrikan. Trommeln, Gitarrenunterricht. www.salon77.de
Jazzinitiative Würzburg e. V. Richard-Wagner-Str. 60 Proben, evtl. Session www.jazzini-wuerzburg.de
wilde 13 wuerzburg Innere Aumühlstrasse 13 Freies Fotoshooting – Jeder kann vor oder hinter die Kamera www.wilde13wuerzburg.de
Dorle Wolf Nürnberger Str. 18 Mitmachen & probieren: Malen mit 3D-Brille www.Dorle-Wolf.de
Elke Volk Nürnberger Str. 18 Atelierrundgang, Einblicke in abstrakte Malerei. www.elkevolk-malerei.de
Rolf Rabens Innere Aumühlstr. 13 Bildhauerei www.rolf-rabens.de
Chiko U ritmo & sonido Gneisenaustr. 18 Ausprobieren verschiedener Trommel-und Percussion-Instrumente, Vorführung mit Klangschalen und Gongs, Infos/Angebote über Trommel- und Percussion-Unterricht, evtl. Session www.chiko-u.com
Klanglawine Lengfeld/Corazón y voz Steinbruchweg 1 14:00 Uhr Offene Chorprobe & kleines Konzert der “Klanglawine”, 15:00 Uhr: Offene Chorprobe & kleines Konzert “Corazon y Voz” (spanisch).
Tanzwerkstatt Würzburg Innere Aumühlstraße 7 Lecture Demo / Mitmachaktion: Community Dance, HipHop, Clip Mix, Modern, Kids… www.kultur-tanzwerkstatt.de
Mindcore Productions Veitshöchheimer Straße 14 ab 17:00 Uhr Vorführung eigener Filmprojekte (im Anschluss an Perlen TV) mind-core.de
StarcoreFilms Lukas Kunzmann Schürerstraße 9 Blick hinter die Kulissen www.starcore-films.de
Schmelz Fotodesign Wagnerstr. 20 Multivisions-Show “Flamenco-Festival Würzburg“, Fotografie/Musik/Gespräche www.schmelz-fotodesign.de
BBK-Galerie Oskar Laredo Platz 1 Kunst und Genuss – Ausstellung Klaus von Gaffron (Fotografie), dazu gibts was zum knabbern www.bbk-unterfranken.de
Botschaft Prof. Gertrud Nolte Visuelle Kommunikation und Beratung Pickelstraße 2 ab 15:30 Uhr: Botschaften für kulturelle, historische, politische, soziale, philosophische Aufklärung: Plakatbotschaften. Sprechen über das Denken, Konzipieren, Umsetzen, Komposition, denkende Wahrnehmung und anschauendes Denken. evtl. per Video Vortrag über Ethik & Moral in der Gestaltung.
Keramikerin Christl Kranz Peter-Haupt-Str. 37 Arbeiten in der Werkstatt; Skulpturen im Zen-Garten und im Glashaus www christlkranz-keramikwerkstatt.de
Gemeinschaftsatelier Sabine Saam und Mechthild Hart Grombühlstr.7 Offene Ateliers: Fotografie und Malerei www.foto-saam.de
K.L.E.K.S. e.V. Matterstockstr. 32 Kreativwerkstätten für Kinder und Jugentliche; Ausstellung der Wertstücke. www.kleks-kultur.de
Künstlerhaus Würzburg Oskar-Laredo-Platz 1 Schaudrucken von Holzschnitt, Radierung und Lithografie, Buntpapierherstellung für jedermann www.bbk-unterfranken.de
Malatelier Evelin Neukirchen Schiestlstr. 13a Offenes Atelier www.evelin-neukirchen.de
Kunstforum Martina Jäger Schiestlstraße5 Dialog der Künste www.martina-jaeger.com
Mosaikwerkstatt Matterstockstr. 41 Hintereingang Galerie, Vorführung Mosaik legen www.mosaik-spiegel.de
Buchhandlung erLesen Matterstockstraße 22 Kultur-und Begegnungsraum www.er-lesen.de
Tonstudio Würzburg Jürgen Dassing Schürerstrasse 9 Besichtigung Tonstudio, Aufnahmen, Schnupperstunden Musikunterricht, Gespräche mit Produzenten, Künstlern, Technikern, Interessierten www.tonstudio-wuerzburg.de
Theater tanzSpeicher Oskar-Laredo-Platz 1 Open space www.tanzspeicherwuerzburg.de
Norbert Papke Wörthstrasse 10 Lesung aus neuem Bild- & Poesieband www.bestattungen-papke.de
Nähcafé Edeltraud Frankfurterstr. 41 Nähen
FIN-GER Finnish-German Concept Store Frankfurter Straße 87 Überraschungsaktion der Architekten Matthias Braun und Juhani Karanka www.fin-ger.com
Silvia Muhr Frankfurter Straße 87 offenes Atelier www.silvia-muhr.de
87BAR Frankfurter Straße 87 – noch offen –
theater ensemble Frankfurter Straße 87 Offene Bühne/ Offenes Theater www.theater-ensemble.net
Johannes Hepp Bildhauer Frankfurterstr. 87 offenes Atelier www.johanneshepp.com
Hochmuth-Simonetti Constanze Frankfurterstr.87 Eröffnung von einer Einzimmergalerie www.kunst-Hochmuth-Simonetti.de
atelier nordLICHT Frankfurtertraße 87 “Mein Bild macht eine Reise“, 14-15 Uhr Kreative Schnupper Workshop: intuitives Malen
Villa Jungnikl Bohlleitenweg 109 Die Villa Jungnikl ist das neue Würzburger Haus für Literatur und junge Kunst – Ausstellung, schöne Stimmen oder eine kleine Pause auf den Chill-Liegen. www.villajungnikl.de
Stellwerck Verlag Bohlleitenweg 109 Wie junge Literatur entsteht: “Vom Manuskript bis zum verkaufsfertigen Buch- ein Stationendrama in mehreren Akten” www.stellwerck.de
Würzburger Rockgemeinschaft e.V. Fred-Joseph-Platz 3 offene Probe von Bands der Musikinitiative WüRG e.V., Infostand zur Aktivitäten www.wuerg.net
20nach. Burkarderstr. 9 Möbel und Recyclingkunst
Almut Corinna Lehrmann Winterleitenweg 26 offenes Atelier www.almut-lehrmann.de
Heike Fischer Winterleitenweg 26 Ausstellung von Kunstwerken/Assemblagen mit Almut Lehmann
Leonhard Frank Gesellschaft – noch offen – “Der Mensch ist gut” Vorleseworkshop mit Michael Henke und Martin Menne. www.leonhard-frank-gesellschaft.de
Café Punktlandung Klingenstraße 24 Ausstellung von Theresa Edskes (Aquarelle und Acryl auf Leinwand) und Heike Hufen-Schulze (Gegenständliche Kunst, Bilder und Collagen)
Christos Daskalos Seilerstraße 5 Gespräch über Sinn der Kunst xyloglupta.jimdo.com/
Philipp Rau liveart Wenzelstraße 11 Street Art und Livepainting zu Livemusik
Singvøgel Frankfurter Straße 87 „Wir schreiben Lieder. Ihr seid dabei. Vielleicht macht Ihr auch mit.“ www.singvoegel.com
Theater am Neunerplatz Adelgundenweg 2a 16.00 Uhr Puppentheater Kaleidoskop mit “Farbenland” – bei freiem Eintritt ! Blick hinter die Kulissen. www.neunerplatz.de
Uwe Krüger, Ernst-Martin Eras, Joe Gudole Den Haager Straße 18 Jeder Besucher ist eingeladen, selbst eine Radierung herzustellen und anschließend zu drucken.
Sonic Storm Studio Südliche Hafenstraße 2 Besichtigung eines Tonstudios; Gespräche mit einem Produzenten und Tontechniker; Einblick in Produktionen verschiedenster Musikrichtungen www.sonic-storm-studio.com
Glasstation Franka Tasch Zweierweg 6 – noch offen –
Stadtteilführung Grombühl mit Gisela Schuettler Schiestlstraße 5 www.wael-schuettler-ferienwohnungen.de