Schlagwort-Archive: live-musik

Erinnerung: Heute gibt es Kulturpunkte in Würzburg

KulturpunkteNicht vergessen: Heute Nachmittag — 15. März 2015 — kann man sich Kulturpunkte in Würzburg anschauen. Also Orte — und die passenden Leute dazu –, wo in Würzburg Kultur entsteht. Zumindest ein kleiner Ausschnitt davon. Denn auch wenn alleine in Würzburg Stadt fast 90 Kulturpunkte heute am Sonntag zu finden sind, bin ich überzeugt, dass das nur ein Bruchteil des Würzburger Kulturlebens ist.

Der Dachverband der freien Würzburger Kulturträger veranstaltet diesen Tag, um sein 25-jähriges Bestehen zu feiern. Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Ich werde heute auf jeden Fall einige Kulturpunkte besuchen, welche weiß ich noch nicht. Die Auswahl ist groß. Zu vielen bekannten Punkten möchte ich gerne hin, aber es gibt auch noch so viele mir unbekannte zu entdecken. Es wird ein harter Sonntagnachmitag! 😉

Mehr Informationen über die Kulturpunkte am 15. März 2015 gibt es auf der Website des Dachverbands, auch mit einer Übersicht, welche Kulturpunkte es im Würzburger Umland gibt.

Ich habe mal nur die Würzburger Kulturpunkte aufgelistet, die Tabelle habe ich vom Dachverband bekommen.

Dachverband freier Kulturträger Innerer Graben 6a Zentrale Anlaufstelle des Dachverbands während der Kulturpunkte. freiraumwuerzburg.wordpress.com/
Freiraum Würzburg Innerer Graben 6a Freiraum für viele spontane Aktionen freiraumwuerzburg.wordpress.com/
Central Programmkino Hofstr. 2 14:00 bis 16:00 Uhr Fragestunde “Was Sie schon immer übers Kinomachen und über das Central wissen wollten. Ab 16:00 reguläres Programm (nicht kostenlos !). www.central.programmkino.deno.de
m de selliers/ caroline maas Marktgasse Portraits fotografieren / Katzenbilder malen
Benjamin Brückner Photography Bergmeistergasse 6a s/w Polaroid Portraits, Ausstellung
perlenTV Veitsöchheimer Str. 14 Vorstellung perlenTV / Screeningtest – wie seh ich im Film aus ? Wer will, wird gefilmt (bis 17 Uhr)
Fotostudio Daniel Peter Am Bahnhofplatz 2A Ausstellung, evtl. Liveshooting www.danielpeter.net
MonoKuko ProduKtion Semmelstr. 46 Fotografie & Videokunst von Juan Martinez, Installation von Christiane Gaebert, Gemälde von Matthias Winde, Lesung von Gre Ta, Skulptur von Rolf Rabens, Bilder von Famas Cronopios, Siebdruck von Meike Dorsch, Illustration von Matti Michels, Performance von Pedro Carbonnell www.monokuko-produktion.de
Atelier Bernhard Schwanitz Katharinengasse 1 Skulpturen und Plastiken aus Holz, Beton, Aluminium www.bernhard-schwanitz.eu
Atelier KLUB Bahnhofplatz 2 Livepainting von Philipp Katzenberger, verschiedene kreative Aktionen zum Mitmachen gestaltung.fh-wuerzburg.de/der-klub
Herr Pfeffer Obere Johannitergasse 12 Vorstellung des soeben erschienenes Bastelbuchs. Arbeit am Nachfolgeband anhand der Ideen der Besucher www.herrpfeffer.de
Kunst Atelier Kopp-Art Ursulinergasse 6 offenes Atelier, Malschule für Kinder und Erwachsene, Galerie
Schneidersitz Grabengasse 11 vom Entwurf zum Kleidungsstück: Ausstellung von Skizzen von Schneidersitz- Team und dazugehörigen fertig genähten Kleidungsstücke, Schnitterstellung und nähen www.schneidersitz.derfingerhut.de
TonArt Ursulinergasse 6, Eingang Bockgasse Töpfern und Keramik bemalen www.tonart-wue.de
Ursula Siewert Schustergasse 9 Offenes Atelier mit Skulpturen, Malerei, Zeichnungen
Autorenkreis Würzburg Semmelstr. 42 Workshop, Lesung, Diskusionen www.autorenkreis-wuerzburg.de
Leporello Pleicherkirchplatz 11 Ein Blick hinter die Kulissen: Wie entsteht ein Kulturmagazin, ein Veranstaltungskalender oder eine Webseite? Und wie arbeitet eine Online-Redaktion? www.kunstvoll-verlag.de
Posthalle Bahnhofplatz 2 Einblick hinter den Kulissen + Offene Bühne: Die Posthallen-Talent-Show (Anmeldung unter ks@posthalle.de) www.posthalle.de
Immerhin Bahnhofplatz 2 – noch offen – www.immerhin-wuerzburg.de
Ann-Helena Schlüter Semmelstr. 15 a Konzert www.Ann-Helena.de
musik-butik Neubaustraße 22 Live-Musik, Gitarren-Service, Workshop www.musik-butik.de
Q.AGE Rosengasse 19 Songwriting Session, Produktion qage-music.com/
Michaels Malort Weingartenstraße 39 Freies Malspiel gemäß Arno Stern. Malen mit Guache nach eigenen Vorstellungen, in geschützter Atmosphäre, ohne Kritik und Leistungsdruck. www.michaels-malort.de
Kellerperle Am Studentenhaus Live-Musik, Film, Theater, Ausstellung, Aktionskunst, Workshops www.kellerperle.de
Scep und Rameen Hofstraße 16 Rap – Probe, Auftritt, Workshop
Tanzraum Schießhausstr. 19 Studio für Zeitgenössischen Tanz: öffentliche Probe www.tanzraum.li
Theater Chambinzky e.V. Valentin-Becker-Str. 2 Rundgang durch die Räumlichkeiten des Chambinzky: großer Theatersaal, KuZu-Kellertheater, Künstlergarderoben, Technikstellwerke, Lager, Licht- und Tonanlagendemo www.chambinzky.com
Architekturfotografie Dieter Leistner Bodelschwingstrasse 1a Ausstellung im Atelier gestaltung.fh-wuerzburg.de/dozenten
Ateliergemeinschaft am Neuberg Oberer Neubergweg 14 Malerei
Der Fingerhut Erthalstr 44 aus alten Lederjacken werden Handtaschen genäht www.derfingerhut.de
Uniradio U R Würzburg Theodor-Boveri-Weg Radioarbeit zum Anschauen und Ausprobieren, mit Aufnahmen, Beiträgen schneiden, Sendungserstellung, etc. www.urwuerzburg.de
Künstlerinitiative Salon 77 e.V. Richard Wagner Str. 60 Tanzunterricht: Einblick & Schnupperstunden, Electronic-Musik, Infos “Würzburger Flamencofestival” (u.a. kleine Darbietung), afrikan. Trommeln, Gitarrenunterricht. www.salon77.de
Jazzinitiative Würzburg e. V. Richard-Wagner-Str. 60 Proben, evtl. Session www.jazzini-wuerzburg.de
wilde 13 wuerzburg Innere Aumühlstrasse 13 Freies Fotoshooting – Jeder kann vor oder hinter die Kamera www.wilde13wuerzburg.de
Dorle Wolf Nürnberger Str. 18 Mitmachen & probieren: Malen mit 3D-Brille www.Dorle-Wolf.de
Elke Volk Nürnberger Str. 18 Atelierrundgang, Einblicke in abstrakte Malerei. www.elkevolk-malerei.de
Rolf Rabens Innere Aumühlstr. 13 Bildhauerei www.rolf-rabens.de
Chiko U ritmo & sonido Gneisenaustr. 18 Ausprobieren verschiedener Trommel-und Percussion-Instrumente, Vorführung mit Klangschalen und Gongs, Infos/Angebote über Trommel- und Percussion-Unterricht, evtl. Session www.chiko-u.com
Klanglawine Lengfeld/Corazón y voz Steinbruchweg 1 14:00 Uhr Offene Chorprobe & kleines Konzert der “Klanglawine”, 15:00 Uhr: Offene Chorprobe & kleines Konzert “Corazon y Voz” (spanisch).
Tanzwerkstatt Würzburg Innere Aumühlstraße 7 Lecture Demo / Mitmachaktion: Community Dance, HipHop, Clip Mix, Modern, Kids… www.kultur-tanzwerkstatt.de
Mindcore Productions Veitshöchheimer Straße 14 ab 17:00 Uhr Vorführung eigener Filmprojekte (im Anschluss an Perlen TV) mind-core.de
StarcoreFilms Lukas Kunzmann Schürerstraße 9 Blick hinter die Kulissen www.starcore-films.de
Schmelz Fotodesign Wagnerstr. 20 Multivisions-Show “Flamenco-Festival Würzburg“, Fotografie/Musik/Gespräche www.schmelz-fotodesign.de
BBK-Galerie Oskar Laredo Platz 1 Kunst und Genuss – Ausstellung Klaus von Gaffron (Fotografie), dazu gibts was zum knabbern www.bbk-unterfranken.de
Botschaft Prof. Gertrud Nolte Visuelle Kommunikation und Beratung Pickelstraße 2 ab 15:30 Uhr: Botschaften für kulturelle, historische, politische, soziale, philosophische Aufklärung: Plakatbotschaften. Sprechen über das Denken, Konzipieren, Umsetzen, Komposition, denkende Wahrnehmung und anschauendes Denken. evtl. per Video Vortrag über Ethik & Moral in der Gestaltung.
Keramikerin Christl Kranz Peter-Haupt-Str. 37 Arbeiten in der Werkstatt; Skulpturen im Zen-Garten und im Glashaus www christlkranz-keramikwerkstatt.de
Gemeinschaftsatelier Sabine Saam und Mechthild Hart Grombühlstr.7 Offene Ateliers: Fotografie und Malerei www.foto-saam.de
K.L.E.K.S. e.V. Matterstockstr. 32 Kreativwerkstätten für Kinder und Jugentliche; Ausstellung der Wertstücke. www.kleks-kultur.de
Künstlerhaus Würzburg Oskar-Laredo-Platz 1 Schaudrucken von Holzschnitt, Radierung und Lithografie, Buntpapierherstellung für jedermann www.bbk-unterfranken.de
Malatelier Evelin Neukirchen Schiestlstr. 13a Offenes Atelier www.evelin-neukirchen.de
Kunstforum Martina Jäger Schiestlstraße5 Dialog der Künste www.martina-jaeger.com
Mosaikwerkstatt Matterstockstr. 41 Hintereingang Galerie, Vorführung Mosaik legen www.mosaik-spiegel.de
Buchhandlung erLesen Matterstockstraße 22 Kultur-und Begegnungsraum www.er-lesen.de
Tonstudio Würzburg Jürgen Dassing Schürerstrasse 9 Besichtigung Tonstudio, Aufnahmen, Schnupperstunden Musikunterricht, Gespräche mit Produzenten, Künstlern, Technikern, Interessierten www.tonstudio-wuerzburg.de
Theater tanzSpeicher Oskar-Laredo-Platz 1 Open space www.tanzspeicherwuerzburg.de
Norbert Papke Wörthstrasse 10 Lesung aus neuem Bild- & Poesieband www.bestattungen-papke.de
Nähcafé Edeltraud Frankfurterstr. 41 Nähen
FIN-GER Finnish-German Concept Store Frankfurter Straße 87 Überraschungsaktion der Architekten Matthias Braun und Juhani Karanka www.fin-ger.com
Silvia Muhr Frankfurter Straße 87 offenes Atelier www.silvia-muhr.de
87BAR Frankfurter Straße 87 – noch offen –
theater ensemble Frankfurter Straße 87 Offene Bühne/ Offenes Theater www.theater-ensemble.net
Johannes Hepp Bildhauer Frankfurterstr. 87 offenes Atelier www.johanneshepp.com
Hochmuth-Simonetti Constanze Frankfurterstr.87 Eröffnung von einer Einzimmergalerie www.kunst-Hochmuth-Simonetti.de
atelier nordLICHT Frankfurtertraße 87 “Mein Bild macht eine Reise“, 14-15 Uhr Kreative Schnupper Workshop: intuitives Malen
Villa Jungnikl Bohlleitenweg 109 Die Villa Jungnikl ist das neue Würzburger Haus für Literatur und junge Kunst – Ausstellung, schöne Stimmen oder eine kleine Pause auf den Chill-Liegen. www.villajungnikl.de
Stellwerck Verlag Bohlleitenweg 109 Wie junge Literatur entsteht: “Vom Manuskript bis zum verkaufsfertigen Buch- ein Stationendrama in mehreren Akten” www.stellwerck.de
Würzburger Rockgemeinschaft e.V. Fred-Joseph-Platz 3 offene Probe von Bands der Musikinitiative WüRG e.V., Infostand zur Aktivitäten www.wuerg.net
20nach. Burkarderstr. 9 Möbel und Recyclingkunst
Almut Corinna Lehrmann Winterleitenweg 26 offenes Atelier www.almut-lehrmann.de
Heike Fischer Winterleitenweg 26 Ausstellung von Kunstwerken/Assemblagen mit Almut Lehmann
Leonhard Frank Gesellschaft – noch offen – “Der Mensch ist gut” Vorleseworkshop mit Michael Henke und Martin Menne. www.leonhard-frank-gesellschaft.de
Café Punktlandung Klingenstraße 24 Ausstellung von Theresa Edskes (Aquarelle und Acryl auf Leinwand) und Heike Hufen-Schulze (Gegenständliche Kunst, Bilder und Collagen)
Christos Daskalos Seilerstraße 5 Gespräch über Sinn der Kunst xyloglupta.jimdo.com/
Philipp Rau liveart Wenzelstraße 11 Street Art und Livepainting zu Livemusik
Singvøgel Frankfurter Straße 87 „Wir schreiben Lieder. Ihr seid dabei. Vielleicht macht Ihr auch mit.“ www.singvoegel.com
Theater am Neunerplatz Adelgundenweg 2a 16.00 Uhr Puppentheater Kaleidoskop mit “Farbenland” – bei freiem Eintritt ! Blick hinter die Kulissen. www.neunerplatz.de
Uwe Krüger, Ernst-Martin Eras, Joe Gudole Den Haager Straße 18 Jeder Besucher ist eingeladen, selbst eine Radierung herzustellen und anschließend zu drucken.
Sonic Storm Studio Südliche Hafenstraße 2 Besichtigung eines Tonstudios; Gespräche mit einem Produzenten und Tontechniker; Einblick in Produktionen verschiedenster Musikrichtungen www.sonic-storm-studio.com
Glasstation Franka Tasch Zweierweg 6 – noch offen –
Stadtteilführung Grombühl mit Gisela Schuettler Schiestlstraße 5 www.wael-schuettler-ferienwohnungen.de

 

Stadtfest in Bildern

Spielstättenprogrammpreis 2014 geht auch ans Cairo

Gestern Abend wurden in Hamburg 31 Clubs aus ganz Deutschland mit dem Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz 2014 ausgezeichnet. Darunter auch das Jugendkulturhaus Cairo in Würzburg. Glückwunsch an das Cairo-Team!

Das Cairo war einer von elf Preisträgern der Kategorie 2 (Spielstätten mit durchschnittlich einem Konzert pro Woche), die sich nun über ein Preisgeld von  jeweils 15 000 Euro freuen dürfen. Zum Hauptpreis in der Kategorie hat es leider nicht gereicht, der ging an den Bunker Ulmenwall in — Ha! — Bielefeld.

Steffen Deeg vom Cairo wird in der Pressemappe der Initiative Musik so zitiert:

Wir freuen uns sehr, dass die Arbeit unserer überwiegend ehrenamtlich aktiven VeranstalterInnengruppen mit dem Preis gewürdigt wird. Wir werden einen Teil Preisgelds in die Erneuerung der Technik investieren, der größere Anteil soll den Programmgruppen zur Aufrechterhaltung ihres anspruchsvollen Live-Musik-Programms zur Verfügung gestellt werden.

Der Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz  wird von der Initiative Musik in Zusammenarbeit mit der Bundeskonferenz Jazz, der LiveMusikKommission und dem Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V. vergeben. Ich habe allerdings keine Ahnung, ob man für den Preis in einer der Organisationen Mitglied sein muss.

Glückwunsch und an dieser Stelle auch mal einen Dank an das Cairo-Team, die mir als Besucher in den letzten Jahren viele tolle Konzerte ermöglicht haben — und wie ein Blick in das aktuelle Programm zeigt, auch in Zukunft ermöglichen werden. Aber das ist eine ganz eigene Geschichte … 🙂

Band des Jahres, Qual der Wahl – egal!

Boah, ich hätte da keine Jury sein wollen, bei “Band des Jahres”-Finale der Main-Post bzw. Main-Ding auf dem Boot. Am Donnerstag traten die vier Bands der Endrunde in Würzburg gegeneinander an und ich wäre mir gar nicht sicher gewesen, wen ich auf den Platz 1 gewählt hätte.

Ich bin bekennender Andi-“The Voice”-Kümmert-Fan, der an dem Abend auch einen tollen Auftritt hingelegt hat — irgendwie wird seine ohnehin schon beeindruckende Stimmen von Auftritt zu Auftritt besser. Und Conrads Kartell — deren CD ich vor ein paar Wochen für das Radio Würzblog bekommen habe — brillierten mit guten Texten und einer musikalischen Komplexität. Rafiki, von denen ich bis dahin nie etwas gehört habe, haben das große Ska-Punk-Fass aufgemacht und wohl den Preis für die beste Stimmung bei ihrem Konzert an dem Abend verdient. Und Karisma … nun, für mich die schwächste Band auf hohem Niveau, aber ich glaube die brauchen noch mal ein paar Jahre zum reifen — den Namen merke ich mir aber mal.

Von daher war es mit fast egal, wer gewinnt, ich hätte es fast jeder Band — Sorry, Karisma, lasst euch nicht entmutigen — gegönnt zu gewinnen. Gewonnen hat letztlich Conrads Kartell, Zweiter wurde Andreas Kümmert mit Band, Platz 3 ging an Rafiki und Vierte wurden Karisma.

Für mich als Zuschauer war es ein guter Abend mit Live-Musik, leider war das Verhältnis Konzert : Umbaupausen beinahe 1 : 1, ein wenig mehr Zeit für die einzelnen Bands wäre schön gewesen.

Bilder in gut gibt es bei der Main-Post.

13-20130905_233908 15-20130905_233950 09-20130905_233758 20-20130905_23042112-20130905_233853

Dennis Schütze Band

Dennis und die Pinkelpausen-Clips

Dennis Schütze BandVorhin Gestern war ich in zauberhafter Begleitung spontan im Le Clochard, die Dennis-Schütze-Band hat zum Ersten-Montag-Im-Monat-Konzert gerufen. Das Clochard war wie meist, wenn ein Live-Konzert dort ist, ziemlich gut besucht. Irgendwie hab ich die Vermutung, dass die Würzburger gerne viel öfters einfache Livemusik in Kneipen hätten — aber so oft gibt es das gar nicht.

Und Dennis, Kopf der Band, ist auch im 21. Jahrhundert angekommen: Er lädt jetzt höchstpersönlich YouTube-Clips von Konzerten hoch. Und er sagt dem Publikum auch warum:

Wenn ihr während des Konzerts mal aufs Klo müsst, dann könnt ihr den Song, den ihr deswegen verpasst habt, auf YouTube anschauen.

YouTube als Pinkel-Backup? Warum nicht! Und darum für alle Pinkler: Cinzia aus dem Efeu-Hof:

Neuer norwegischer Wein im Cairo

Morgen, 10. November 2010, wird es norwegisch im Cairo. The New Wine haben — frisch gepresst — ihr erstes richtiges Album in der Tasche und wollen Würzburg mal zeigen, was im hohen Norden Elektropop mit Wave-Einschlag bedeutet.

The New Wine ohne alte Schläuche in einer Weinstadt, und das im Cairo, wo es auch Wein gibt … kann das was schiefgehen? Gut, für mich geht schief, dass ich morgen zum Bloggerstammtisch in CU (ja, die niemals enden wollende Stammtischodysee geht nach Enttäuschungen im neuen Gehrings und MuCK weiter) wollte. Auch wenn ich mich wiederhole … warum muss immer alles auf einmal sein …

Die Karten kosten im Vorverkauf  im H2O 7 €, an der Abendkasse 9 €. Ab 21.00 Uhr geht es los mit der akustischen Weinverkostung.

Vorgezogenes Halloween und tiefe Dankbarkeit

Heute Nacht wird die Uhr um eine Stunde auf Winterzeit zurückgestellt. Und die Halloween-Partys in Würzburg drehen die Uhr im Gegenzug um einen ganzen Tag nach vor. Halloween ist eigentlich die Nacht vor Allerheiligen (daher der Name), also in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November. Aber um den üblichen Ärger um das Tanzverbot an Allerheiligen zu umgehen, wird in diesem Jahr scheinbar Halloween um einen Tag vorverlegt. Wenn das auch mit Heilig Abend und dem 1. Mai so gemacht wird, dann bin werfe ich meinen Kalender endgültig weg.

Halloween ist ja nicht so mein Ding. Zum einen bin ich damit einfach nicht aufgewachsen, zum anderen hasse ich Verkleidungen, was zum Teil auch meine Abneigung Fasching gegenüber erklärt. Doch ich gestehe offen, dass ich in den letzten Jahren gern auf eine Halloween-Party– unverkleidet — gegangen bin, nämlich die im Immerhin. Dort wurde Halloween immer sehr stilvoll gefeiert, da waren Grusel & Horror nicht nur kleine Etiketten, sondern im wahrsten Sinne greifbar. Ich weiß nicht, wie es in diesem Jahr im Immerhin sein wird. Es gibt eine Halloween-Party, aber es kann sein, dass in den neuen Räumen — deutlich näher an der Innenstadt — die schauderhafte Intimität der Nacht verloren geht. Mal sehen, vielleicht wühle ich mich heute dort mal durch Blut und Gedärm! 😉

Wohin ich heute auch müsste, das ist das Laby. Nicht aus Halloween-Gründen, sondern um meinen Dank und meine Huldigung zu überbringen. Denn dort spielt heute Dead United, die Band, die mich in den letzten Wochen durch Nachschichten im Büro gerettet hat. Wenn JQuery verrückt spielt, der Internet Explorer wieder zickt oder die Variable, die im Programm seit Stunden nicht das Ergebnis liefert, das sie liefern sollte, einfach einen Tippfehler enthält — dann haben mich Lieder wie “Tentacles” oder “We are the fiends” den Lebensmut nicht verlieren lassen. Neben der Horrorpunk-Band mit der schaurigen Bühnenshow spielen dort heute noch The Crimson Ghosts, Staatspunkrott und Deathtrap auf der Bühne, Eintritt 8 €.

Ach ja: Die Haydnstraße hält sich an die Tradition und feiert von Sonntag auf Montag. Brav! 🙂

Update: Ok, das wufzentrum gruselt auch am Sonntag. 😉

Schöne Konzertwoche wird von den Cinematics beendet

Fast könnte man denken, Würzburg wolle sich bei den frisch zugezogenen Studenten einschleimen, denn in der ersten Semesterwoche finden und fanden gleich mal einige schöne Konzerte statt.

Das ging schon los mit dem Panzerballett-Konzert, was unverständlicherweise nicht sehr gut besucht war. Tja, da haben viele Leute einen Abend mit extrem guten Musikern und den wohl besten Ansagen diesseits des Rio Grande verpasst. Selbst schuld.

Besser besucht, um nicht zu sagen ausverkauft war das Hundreds-Konzert gestern im Cairo — das ist natürlich auch schneller ausverkauft als die Posthalle.

Und heute geht der Reigen guter Konzerte weiter, heute abend spielt — ebenfalls im CairoThe Cinematics. Die Schotten aus Glasgow spielen Indie-Rock’n Roll mit einem Schuss New Wave, das könnte eine Chance sein, sowohl mich als auch meine zauberhafte Begleitung musikalisch zufriedenzustellen. Denn sofern der Pegelstand meiner Rotznase nicht weiter ansteigt, bin ich dabei.

Im Vorverkauf im H2O gibt es noch Karten (Stand 12.15 Uhr), aber wohl nicht mehr sehr lange. Karten kosten an der Abendkasse 11 €.