• Politik,  Preview,  Zeuch

    Blut & Tränen

    Update: Wie brokkola in den Kommentaren schon angedeutet hat, wurde die Veranstaltung in den Saalbau Luisengarten verlegt, am selben Tag zur selben Uhrzeit. Vermutlich weil man da mehr Anlauf hat. 😉 Und ja, es geht vor allem um das Stadtbild im Sinne von öffentlichen Toiletten, Sauberkeit der Straßen, Telekomkästen, Werbetafeln und so weiter gehen. Wobei ich einen Schwenk in Richtung artchitektonisches Stadtbild für gut möglich halte, denn niemand pinkelt an ein barockes Gebäude, oder? 😉 Stehst du auf Splatter-Filme? Kettensägenmassaker XXIV? Schon was am Donnerstag, 2. April 2009, um 19.30 Uhr schon was vor? Denn da kann der Horror einen ganz neue Dimension erreichen. Stadtgespräch: „Wie schäbig ist Würzburgs Stadtbild?“…

  • Kultur,  Politik

    Willkommission für Stadtbild und Architektur

    Architektur, Städtebau und Stadtentwicklung war in den letzten Jahren ein Streitthema in Würzburg und wird bestimmt weiterhin eines bleiben. Um dem Stadtrat eine möglichst objektive und fundierte Entscheidung bei Bauprojekten in der Stadt zu ermöglichen, soll wieder der Baukunstbeirat installiert werden. Den gab es früher schon mal in der Stadt, wurde aber zu Beginn der Amtszeit von Frau Beckmann aufgelöst. Nun erlebt er eine Wiederbelebung unter dem neuen Namen „Kommission für Stadtbild und Architektur“, was sich für mich nicht so schön klingt wie Baukunstbeirat. Aber egal. Ich bin ja die ganze Zeit davon ausgegangen, dass diese Kommision aus Fachleuten – Architekten, Kunsthistorikern, Künstlern, etc – bestehen soll, um eben dem…

  • Zeuch

    Graf Zahl und Herzog de Optique

    Lieber Verschönerungsverein! Wir müssen reden! Nein, nicht über gute oder schlechte Architektur, auch nicht über guten oder schlechten Städtebau. Nein, diesmal über Zahlen. In eurer „Stellungnahme zum geplanten Hochhaus in der Augustinerstrasse 9, Februar 2009“ (Straße übrigens mit scharfem S, das nur nebenbei) beklagt ihr euch, dass der geplante Neubau des Hochhauses in der Augustinerstraße mit seiner Trauflinie die Trauflinie des Altbaus um 5,50 Meter überragt. Die Trauflinie bzw. Traufhöhe ist – grob gesprochen (genauer hier) – die Höhe der Außenmauern bis zum Beginn des Dachs, oft ungefähr da, wo die Dachrinne sitzt. Bei einem Flachdachbau wie der geplante Neubau ist die Traufhöhe also ungefähr die Höhe des Gebäudes. So…

  • Kultur,  Preview

    Architektur muss rauchen

    Nachdem den Architekten vielleicht bald die Honorarordnung genommen wird, besinnen sie sich wieder auf die kleinen Freuden des Lebens, seien sie noch so ungesund. Rauchen zum Beispiel. Die jungen unterfränkischen Architekten von LP10 laden am 10. April 2008 ab 20.00 Uhr im Treffpunkt Architektur zu einem  Rauchclub ein. Es gibt sogar eine temporäre Rauchinstallation. Rauminstallation. Rauminstallation und Wein. Und Bier. Und Gespräche über Architektur in Würzburg. Deswegen gibt es ja Wein und Bier.

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Workshop, Impro, Archiparty und Benefiz

    Was für ein Tag. Gerade war ich mit Biffo vom Kitziblog einen Kaffee trinken (ok – und einen Glühwein), aber der Rest des Tages wird ähnlich spannend werden. Ab frühen Abend werde ich in der Stadtbücherei einen Workshop zum Thema „Blogs und Podcasts“ halten. Bevor jemand auf die dumme Idee kommt und hin will – er ist schon voll, außerdem wohl eher mit Silversurfern besetzt. Wenn der Workshop beendet ist, werde ich den Kaktussen die Klinke in die Hand geben, denn die sind heute ab 19.30 Uhr wieder „außer Haus“, sprich in der Stadtbücherei. Ich selbst werde wohl nicht hingehen, denn: Zur selben Zeit startet im Treffpunkt Architektur die Afterwork-Party…

  • Wirtschaft

    Turm, einfach nur Turm

    Eigentlich ist es keine wirkliche Neuigkeit, die in der Mainpost steht, und verwundert darum nicht wirklich. Der Hotelturm an der Schweinfurter Straße in Würzburg findet keinen Nutzer. Der Bau entspricht nicht den Standards amerikanischer Hotelketten (was ist mit den europäischen?), für eine Büronutzung sind die Flächen zu klein und falsch klimatisiert, ein Umbau wäre unrentabel. Und die Nutzung für Luxuswohnungen halte ich eh für eine Schnapsidee. Balkons und Terassen gibt es nicht, und wenn ich schon das nötige Kleingeld für eine Luxuswohnung hätte, dann würde ich keine zwischen Bahnlinie und Berliner Ring mieten oder kaufen. Es sieht also nicht rosig für den Hotelturm aus. Er scheint den Namen „Hotelturm „niemals…

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Statistische Häufung – 3D, Musik und Mode

    Der Donnerstag ist bei mir ja schon mit dem Naked Lunch-Konzert im Cairo belegt. Völlig klar, dass an dem Tag in Würzburg natürlich auch noch andere Veranstaltungen stattfinden müssen, zu denen ich gerne schauen möchte. Sowas kann ja nicht über die Woche verteilt sein. Im Treffpunkt Architektur findet um 19.30 Uhr ein Vortrag des 3D Betriebs über 3D-Visualisierung statt, und anschließend am selben Ort die LP10-Afterworkparty. Und am Abend die Leitcouture220307 in der Stadtmensa, von der ich immer noch nicht weiß, was da genau passiert. Ist das einfach nur eine Modenschau mit Live-Disco?