• Events,  Musik

    Schifflein wechsel dich: Die Beluga II läuft ein

    Wieder kommt Bildung auf dem Main daher geschwommen. Am Samstag und Sonntag — 24. und 25. August 2013 — liegt das Greenpeace-Schiff “Beluga II” in Würzburg an. Auf dem Segelschiff — ein Klipper — gibt es eine Ausstellung über den Zustand der deutschen Buchenwälder. “Die alten Buchenwälder sind so selten wie der Amazonas.” Oliver Salge, Waldexperte von Greenpeace (Link) Herr Salge übertreibt in dem Zitat etwas. Alte Buchenwälder sind hierzulande nicht ganz so selten wie der Amazonas, den Fluss gibt es in Mitteleuropa nämlich gar nicht. Aber trotzdem ist die Buchenwaldfläche in Deutschland unter die 5 Prozent-Hürde gerutscht, sie ist also etwa die FDP in Bayern, obwohl sie vor nicht…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Hafensommer 2013 im Radio Würzblog

    Morgen beginnt der Hafensommer 2013 in Würzburg — oder “Konzert im Trockendock” oder wie immer man die Veranstaltung in diesem Jahr nennen darf, die ja nicht im gewohnten Hafenbecken am Alten Hafen stattfinden wird. Aber auch wenn das Ambiente an den Mainwiesen vielleicht nicht so spannend sein wird — die Musik wird es. Auch wenn ich nicht zu allen Konzerten gehen kann — und auch will, da nicht alles mein Geschmack ist –, freue ich mich doch auf ein paar persönliche Highlight wie Chilly Gonzales, The Notwist — die ich so gerne an der Hafentreppe gesehen und gehört hätte –, Mamsell Zazou, The Stick Men, Gianmaria Testa, Mr. Jazz meets Mr.…

  • Zeuch

    Hochwasser im Sonnenschein.

    Heute Morgen um 10 Uhr am Mainufer. Pegelstand 4,45 Meter, Meldestufe 2. Aber wenigestens regnete es nicht, im Gegenteil – die Sonne schien. Mittlerweile — 14.20 Uhr —  ist das Wasser um nur zwei Zentimeter gestiegen. Aber ein Hochwasserscheitel ist immer noch nicht in Sicht, das Wasser steigt der Prognose nach bis mindesten morgen am Main in Würzburg immer noch an.

  • Zeuch

    Morgenspaziergang neben dem Hochwasser

    Vor der Arbeit war ich heute am Main spazieren — im strömenden Regen. Nur um mal zu sehen, was das Hochwasser in Würzburg denn so macht. Der Pegelstand des Mains betrug um die Uhrzeit ungefähr 3,95 Meter, im Moment — 9.30 Uhr — steht er schon bei 4,09 Meter. Und da war was los am Mainufer. Zu Beispiel die Polizei, die auf einenn Abschleppwagen wartete, um ein geparktes Auto vor den Fluten in Sicherheit zu bringen. Naja, der Fahrer hätte schon noch ein paar Stunden Zeit gehabt, die Hochwasserprognose sagt im Moment für Sonntagfrüh einen Pegel von 4,45 – 4,85 Meter voraus. Und da könnte das Ausparken schon etwas schwieriger werden. Nichts mehr…

  • Zeuch

    Armer Stadtstrand

    Nach dem Afrika-Festival das nächste Hochwasser-Opfer in Würzburg: Der Stadtstrand räumt wirklich das Gelände am Mainufer. Vorhin, als ich auf dem Heimweg war, haben sie schon fleißig abgebaut, mit Kran und so. Hazamel merkte auf Facebook schon an, wir müssen ein Benefiz-Besäufnis für den Stadtstrand im Vogelpeter — selber Besitzer — unter dem Motto “Saufen gegen Absaufen” veranstalten.

  • Events,  Frängisch,  Sport

    Hundertvierundvierzigkönigsschwimmen

    Zwölfmal zwölf Schwimmer haben sich heute beim 31. Dreikönigsschwimmen in Würzburg in den Main gestürzt. Ich weiß nicht, nach welcher Zeit der Erste an der Löwenbrücke ankam, aber es dürfte ziemlich schnell gewesen sein, der Main hatte gut Strömung. So mussten die Zuschauer nicht lange auf die Schwimmer warten, obwohl bei den relativ warmen Temperaturen das üblich hoffentlich-kommen-die-schwimmer-bald-mir-ist-arschkalt-Gefühl völlig fehlte. Aber der Glühwein hat trotzdem geschmeckt! 🙂 Mehr Bilder vom Schwimmen gibt es bei mainpost.de.

  • Events

    Das Enten-Drama

    Am Samstag war der große Tag -- die HavannaDuck, die Ente des Blogger- und Twitterstammtischs in Würzburg, startete beim Badeentenrennen. Einige ihrer Miteigentümer standen am Mainufer und fieberten mit. Aber das Rennen nahm einen Profisport-Enten unwürdigen Verlauf.