Schlagwort-Archive: musikstudenten

Musikstudenten Stücke nachgespielt aus Star Wars haben – Yoda gefällt die Musik

Die Musikstudenten ein neues Album gemacht haben. Passend zum neuen Star Wars-Film “Das Erwachen der Macht” es kam auf den Markt. Musik aus dem ersten Star-Wars-Film sie reduzierten auf das Nötigste. “Music from Star Wars for small Ensemble” sie nennen ihr Machwerk. Mit Klarinette, Kontrabass, Glockenspiel, Marimba und Percussion das Werk von Komponisten John Williams interpretierten sie. Weniger Bombast, mehre feine Töne man hört bei der Titelmelodie. Aber das Lied “Cantina Band” dem Original aus Star Wars Episode IV klingt sehr ähnlich. Figrin D’an and the Modal Nodes stolz wären auf die Musikstudenten. Wann die vier auftreten in Chalmuns Cantina in Mos Eisley auf Tatooine?

Mutig der junge Jedi-Musiker Dennis fünf Stücke aus dem Soundtrack neu arrangiert hat. Manche vielleicht sagen, Dennis sich mit dem Versuch gefährlich nähert der dunkeln Seite der Macht. Aber tue es oder tue es nicht. Es gibt kein Versuchen.

Nicht einmal 4 Credits die Musikstudenten verlangen für das Album. Öffnet euch. Spürt die Macht, die euch umgibt. Eure Sinne nutzen ihr müsst, wenn ihr die Musik anhört. Wer mehr über die Entstehung des Albums will wissen, Dennis Schützes Blog er lesen sollte.

Album digital es gibt bei iTunes oder Amazon. Auch im Radio Würzblog es laufen tut.

Screenshot Youtube: Die Musikstudenten: Shake It Off (Taylor Swift Cover)

Musikstudenten als Pop Studies

Musikstudenten - Pop Studies
Musikstudenten – Pop Studies

Wem Der Weg einer Freiheit doch ein wenig zu schwer ist, der kann sich ja schon mal auf was Leichtes in Sachen Musik aus Würzburg freuen.

Die Musikstudenten machen mit ihrer Modernisierung weiter und wagen sich auch in ihrer neuen Scheibe “Pop Studies” an bekannte Pop-Songs ran, die dann verjazzt, verswingt und vertanzbargemacht werden.

Anfang April — also bald — erscheint die EP “Pop Studies” auf zumindest den üblichen digitalen Kanälen und bestimmt auch in der Musik Butik. Zu hören sind sechs Coversongs, nämlich Valerie (Amy Winehouse), Rolling In The Deep (Adele), I’m Yours (Jason Mraz), West Coast (Lana Del Rey), Count On Me (Bruno Mars) — und Shake It Off von Taylor Swift. Das Lied gibt es auch schon als Musikvideo auf Youtube.

Ich finde den Weg, den die Musikstudenten gerade einschlagen, gar nicht schlecht. Von einer bisschen biederen Tanzkombo zu einer modernen Wenn-schon-covern-dann-cool-Band. Und ich mag Dennis Schütze einfach in den Musikvideos! 😉

Musikvideo: Musikstudenten covern Daft Punks “Get lucky”

Dennis Schütze ist jetzt scheinbar auf den Musikvideo-Geschmack gekommen. Nach “Bittersweet” hat er auch mit seiner Tanzmusikkombo “Musikstudenten” ein Video drehen lassen.

Die vier Jungs covern das Daft Punk-Stück “Get lucky” nicht nur musikalisch, auch optisch werden Anleihen an die Franzosen gemacht. Besonders großartig: Dennis Schütze an der Nasenwäscheklammer ab Minute 2:38.

Eröffnung des Hafensommers in Würzburg

Laut wetter.com (Stand 24.07.07 20.13 Uhr) könnte zumindest die Eröffnung des Hafensommers am Donnerstag klimatisch ein toller Abend werden. Ich freue mich trotz akutem Zeitmangels sehr darauf. Warum? Nun, wer mal auf die Adresse im Impressum linst und sich die geographische Lage des Alten Hafens ins Gedächtnis ruft, der wird merken, dass ich in dem Areal recht viel Zeit verbringe und es schon deswegen sehr mag. Gerade die Treppe am Heizkraftwerk hat es mir angetan und sie ist meiner Meinung nach viel zu lange viel zu wenig genutzt worden, obwohl sie noch nicht alt ist.

Aber das wird sich jetzt hoffentlich ändern. Am Donnerstag, 26. Juli 2007, beginnt ab 18 Uhr an einem hoffentlich herrlichen Sommerabend der Würzburger Hafensommer. Nach den obligatorischen Reden werden die Musikstudenten auf der schwimmenden Bühne zum Tanz aufspielen. Anschließend wird im Open-Air-Kino der neue Film “Beste Zeit” von “Wer früher stirbt ist länger tot”-Regisseur Marcus Rosenmüller gezeigt, den Biffo als Früh-Morgens-Arbeiter schon in der Pressepreview gesehen hat. Der ganze Spaß kostet zusammen 8 € Eintritt.

Klingt gut und wird hoffentlich gut.